So könnte die in der Schweizer Stadt Solothurn angedachte urbane Seilbahn über die Aare aussehen.
Foto: IG Aaregondel
Städtische Seilbahnen

IG AAREGONDEL

Vision urbaner Seilbahn in der Schweiz

In der Schweizer Stadt Solothurn im gleichnamigen Kanton gibt es Bestrebungen, eine städtische Seilbahn zur Entlastung des öffentlichen Verkehrs zu errichten: die „Aaregondel“. Der Initiator des Projektes, Reto Paul Grimm, spricht sich mit der von ihm gegründeten „IG Aaregondel“ für die Entlastung des Nahverkehrs mithilfe einer Kabinenbahn aus. Eine Machbarkeitsstudie ist geplant.

von: MS

Durch die Entwicklung des Ostens von Solothurn, wo einige der größten Siedlungsprojekte der Schweiz zu finden sind, entsteht schon heute Mehrverkehr, der in Zukunft noch weiter ansteigen wird. Ein Mobilitätskonzept für den Bereich ist noch ausständig. Die IG Aaregondel rund um Reto Paul Grimm spricht sich für eine Lösung mittels Seilbahn aus.

Entlastung für den Nahverkehr

Im Bereich der Quartiererweiterungen im Osten soll die Aaregondel für die Entlastung des Nahverkehrs sorgen. Die Idee ist es, eine Seilbahn vom Hauptbahnhof Solothurn über die Aare in Richtung Osten hin zu den spannungsvollen Aktionsfeldern in Zuchwil, Riedholz und Luterbach zu errichten. Initiator Reto Paul Grimm, Designer sowie Areal- und Immobilienprojektentwickler aus Solothurn, sieht in der schlichten Erschließungsachse die perfekte Ergänzung im öffentlichen Verkehrsnetz und reagiert damit auf die rasante Entwicklung, mit der sich die Kantonshauptstadt vorwärtsbewegt.

„Eine Seilbahn kann weit mehr als Skifahrer befördern. Als Teil des ÖV-Netzes kann sie Großartiges leisten – effizient, zurückhaltend und beeindruckend. Dabei ist sie im Kostenvergleich zu anderen Teilen der Verkehrsinfrastruktur bestechend. Die Zeit ist reif, das Potenzial voll auszuschöpfen“, so die Überzeugung Grimms.

Vorteile der geplanten Verbindung

Das massiv ausgebaute Wohnungsangebot in unmittelbarer Nähe vom Sportzentrum Zuchwil soll genauso von der neuen Seilbahn bedient werden wie das Transformationsprojekt der Halter AG auf der Industriebrache Attisholz im Süden der Gemeinde Riedholz. Von der Verbindung sollen zudem die Unternehmen in der Industriezone von Luterbach, allen voran die „Biogen“ mit ihren beeindruckenden Ausbauplänen, profitieren.

„Was in Solothurn entlang der Aare am Entstehen ist, zieht eine Vielzahl von Menschen in die Region. Die Verkehrsinfrastruktur darf diese Entwicklung nicht verpassen, sondern muss zeitgleich mitwachsen. Verträgliche, alltagstaugliche Mobilitätskonzepte zu den neuen Ballungspunkten sind gefragt“, erklärt Grimm.

Die Vorteile der angedachten Seilbahn für diese Strecke sind unter anderem der emissionsarme Betrieb (sowohl lärm- als auch CO2-arm), geringer Landverschleiß, eine erwartete Förderleistung von bis zu 2.000 Personen pro Stunde, geringe Wartezeiten (eine Abfahrt alle 18 Sekunden ist hier angedacht), niedrige Baukosten sowie nicht zuletzt ein herrliches Fahrerlebnis ohne Stau und Stress.

Stand der Dinge

Grimm gründete die IG Aaregondel zur weiteren Unterstützung des Projekts Aaregondel. Der Weg zur Erfüllung dieser Ziele sei jedoch mit Hindernissen bestückt, denn Grimm rechnet mit Widerstand. Eine breit angelegte Machbarkeitsstudie solle nun prüfen, ob die Überwindung der zu erwartenden Widerstände möglich und eine weitergehende Planung sinnvoll sei.

Foto: Garaventa AG, Goldau
Die Verbindung soll vom Hauptbahnhof Solothurn über die Aare in Richtung Osten hin zu den spannungsvollen Aktionsfeldern in Zuchwil, Riedholz und Luterbach führen.
Foto: Garaventa AG, Goldau

Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

Der "AlpenKlimaGipfel" – 27. und 28. Juni 2024 auf der Tiroler Seite der Zugspitze – versteht sich als Plattform der Vernetzung von namhaften…

Weiterlesen
Foto: Innsbruck Tourismus / Jan Hetfleisch

Das Seilbahnprojekt „Peter Anich III“ der Bergbahnen Oberperfuss in Innsbruck-Land in Tirol ersetzt den 53 Jahre alten Schlepplift durch eine moderne…

Weiterlesen
Foto: Hauser Kaibling

Am Hauser Kaibling in der Steiermark wurde der Spatenstich für eine neue leistungsstarke 8er-Sesselbahn gesetzt.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der Wolfurter Seilbahnhersteller Doppelmayr gewährt am 14. und 15. Juni 2024 exklusive Einblicke in die Lehrlingsausbildung.

Weiterlesen
Foto: Ingo Dejaco

Die digitale, flächendeckende und vom Tourismus selbst finanzierten Gästekarte in Südtirol ist ein europaweites Vorzeigeprojekt – auch im Sinne des…

Weiterlesen
Foto: DieFotografen

Österreichweit gibt es rund 200 Bergbahnen mit Sommerbetrieb. Diese verzeichnen jährlich rund 20 Mio. Ersteintritte im Sommer – Tendenz steigend.

Weiterlesen
Foto: Messe Essen GmbH/Fabien Holzer

Die Cable Car World in Essen (D) liefert bei ihrer zweiten Auflage wieder wertvollen Input zur Planung und Umsetzung von urbanen Mobilitätsprojekten…

Weiterlesen
Foto: Aberg - Hinterthal - Bergbahnen AG

Die Anlage wird einen jährlichen Energieertrag von rund 100.000 kWh erzielen. Diese Energiemenge deckt ca. ein Viertel des jährlichen Strombedarfs der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/schwarz-koenig.at

Im strauchelnden Skigebiet im Süden Niederösterreichs hegt das Land Millionenpläne. In Lackenhof soll eine moderne Seilbahn gebaut werden. 

Weiterlesen
Foto: nikolaus faistauer photography

Die Bilanz des erfolgreichen Geschäftsjahres 2022/23 und die Wahl von Felix Porsche in den Aufsichtsrat prägten die 96. Hauptversammlung der…

Weiterlesen
Foto: Koren

Die Qualitätsinitiative des Fachverbands Seilbahnen zählt bereits 79 Mitgliedsbetriebe mit 96 Themenbergen. Das Sommergeschäft wird immer wichtiger.

Weiterlesen
Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen