Das BAV in der Schweiz teilt die Grundlagendokumente für Seilbahnunternehmen fortan nach ihrer rechtlichen Bedeutung in drei Kategorien ein.
Bild: Pixabay
Recht Organisationen

BAV SCHWEIZ

Mehr Klarheit und Transparenz für Seilbahnunternehmen

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) in der Schweiz sorgt mit der neuen Kategorisierung der Grundlagendokumente für eine klare, transparente und einfache Einteilung der Grundlagendokumente nach ihrem rechtlichen Stellenwert.

von: JD

Aufgrund der Vielzahl an Bezeichnungen für die Seilbahndokumente des Bundesamtes für Verkehr (BAV) in der Schweiz und Diskussionen über den rechtlichen Stellenwert verschiedener BAV-Dokumente hat sich das Management Board Seilbahnen dieser Thematik angenommen und die Grundlagendokumente einheitlich und klar strukturiert. Zuvor herrschte oft Uneinigkeit darüber, wie der rechtliche Stellenwert einzelner Seilbahndokumente des BAV wie etwa Faktenblätter, Merkblätter oder Praxishilfen zu beurteilen sei.

Mehr Klarheit für die Branche

Sämtliche vom Schweizer Bundesamt für Verkehr (BAV) herausgegebenen Grundlagendokumente, die für die Tätigkeit der Seilbahnunternehmen relevant sind, werden fortan in drei Kategorien eingeteilt: Rechtsgrundlagen und Normen, Richtlinien sowie Informationen. Das Management Board Seilbahnen, das den Anstoß für die Strukturierung gemäß der rechtlichen Relevanz der Dokumente gegeben hatte, setzt sich zusammen aus Vertretern des Branchenverbands Seilbahnen Schweiz, des Herstellverbands IARM, der Interkantonalen Kontrollstelle IKSS sowie des Bundesamtes für Verkehr (BAV). 

Kategorie 1: Rechtsgrundlagen und Normen

In der ersten Kategorie finden sich alle für Seilbahnunternehmen relevanten Gesetze und Verordnungen inklusive Erläuterungen. Faktenblätter werden hierbei den Erläuterungen gleichgestellt. Technische Normen haben in dieser Kategorie die gleiche Verbindlichkeit wie Rechtserlasse. Auch die Checklisten zum Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) nach Anlagentyp stellen Rechtsgrundlagen dar und finden sich somit in dieser Kategorie.

Kategorie 2: Richtlinien

Die zweite Kategorie enthält zum einen Verfahrensrichtlinien, zum anderen technische Richtlinien. Auch Praxishilfen, Hilfsmittel und Merkblätter fallen zukünftig in diese Kategorie. Die Richtlinien sorgen für eine sachgerechte und einheitliche Anwendung der Rechtsgrundlagen und Normen. Durch die Konkretisierung unbestimmter (Rechts-)begriffe sorgen diese Richtlinien für Rechtssicherheit und Transparenz in der Bewilligungspraxis sowie bei der Anwendung von Vorschriften.

Kategorie 3: Informationen

Die letzte Kategorie umfasst alle Dokumente, die lediglich einen informativen Charakter haben. Sie kann Informationen zur Zusammenarbeit mit anderen Behörden oder mit der Branche, Informationen zur administrativen Entlastung, Präsentationen an Fachtagungen sowie Informationen zur Seiltechnik, Infrastruktur oder Bautechnik beinhalten.

 


Foto: Fiera Bolzano Spa - Messe Bozen AG

Rund 600 Teilnehmer und 1.000 Aufrufe des Online-Marketplace konnte die digitale Fachmesse für Verleih und Innovation im Wintersport und Bergtourismus…

Weiterlesen
Foto: David Marks / Pixabay

Trotz guter Schnee- und Wetterbedingungen blieben die Besucher auch im März 2021 aus, wie das Saison-Monitoring des Branchenverbandes Seilbahnen…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

In Mailand (IT) wurde Skifahren im Schulhof mithilfe von Neveplast ermöglicht. Der ehemalige italienische Skirennläufer Giorgio Rocca nahm an der…

Weiterlesen
Foto: Archiv C. Mantona

Im Rahmen des Online-Forums „Digital China Talk“ wurde dieses Jahr im März thematisiert, ob und wie die alpinen Wintersport-Destinationen von den…

Weiterlesen
Foto: Marjon Besteman-Horna

Die Wintersaison 2020/2021 war mit Abstand die schwerste in der Geschichte des alpinen Tourismus seit 1945. Wir haben die Geschäftsführer von…

Weiterlesen
Foto: Grandvalira

Auf der Iberischen Halbinsel testen die langjährigen Partner Axess und das Skigebiet Grandvalira (AND) den stressfreien Pistenzutritt mithilfe der…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Elisabeth Laiminger

Die Hahnenkammbahn wurde für die Themengruppe „Family-Berg“, die Hornbahn für die Themengruppen „Family-Berg“ und „Panorama & Naturerlebnis“…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

In Sachen umweltbewusster Pistenpräparierung treibt Kässbohrer die Technologien weiter voran. Vom dieselelektrisch angetriebenen Pistenbully 600 E+…

Weiterlesen
Foto: grischconsulta

Am 30. März 2021 fand das Online-Event „TFA MeetingPoint“ statt. Dem länderübergreifenden Austausch der Bergbahnen- und Tourismusbranche wohnten 250…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Peter Soukal geht nach 43 Jahren im Unternehmen in den wohlverdienten Ruhestand. Christian Paar übernimmt mit April 2021 die Geschäftsführung in…

Weiterlesen
Foto: Messe Bozen

Das Branchenevent findet am Montag, den 12. April 2021, als Online-Format unter dem Namen „Prowinter Digital“ statt. Damit will man den Verleihsektor…

Weiterlesen
Foto: D. Bumann

Am 25. März 2021 fand die 52. Vorarlberger Seilbahntagung online statt. Dabei diskutierten Vertreter aus Tourismus und Seilbahnwirtschaft über…

Weiterlesen
Foto: Klenkhart

Die Skigebietsplaner Klenkhart & Partner aus Absam in Tirol (AT) konnten trotz Corona-Pandemie im Jahr 2020 eine Vielzahl erfolgreicher Projekte im…

Weiterlesen
Foto: Michel Roth

Musikprofessor Michel Roth untersucht die Klänge der Kleinseilbahnen im Schächental in der Schweiz. Diese Arbeit ist Teil eines gemeinsamen…

Weiterlesen
Foto: TFA TourismusForum Alpenregionen

Das Team des TFA TourismusForum Alpenregionen veranstaltet am 30. März 2021 ein Online-Zusammentreffen für Bergbahner und Touristiker. Bei der…

Weiterlesen