Der tschechische Journalist Martin Harák verfasste ein Buch über die bemerkenswertesten Zahnrad- und Standseilbahnen in Europa.
Foto: Verlag Grada Publishing

BUCHBESPRECHUNG

Zahnrad- und Standseilbahnen Europas – Ozubnicové a pozemní lanové dráhy Evropy

Der namhafte tschechische Journalist Martin Harák, der viele Bücher und unzählige Zeitschriftenberichte zum Thema Eisenbahn und Nahverkehr veröffentlicht hat, verfasste sein neuestes Buch, das sich mit der Auflistung der interessanten und bemerkenswerten Strecken der europäischen Zahnrad- und Standseilbahnen befasst.

von: Roman Gric

Neben der technischen Beschreibung und historischen Entwicklung der Bahnen mit Hinweis auf interessante Bahnparameter sind im Buch auch kurze Tipps für touristische Sehenswürdigkeiten oder Baudenkmäler in der nahen Umgebung genannt. Das größte Paradies für Zahnrad- und Standseilbahnen stellt zweifelsohne die Schweiz dar, der ein Großteil des Buches gewidmet ist, gefolgt von Österreich und weiteren europäischen Ländern.

In der Einleitung der Publikation findet man eine Europakarte mit Platzierung aller im Buch beschriebenen Bahnen und mit Hinweis auf die entsprechende Buchseite. Auch eine Aufzählung der Zahnradsysteme mit entsprechendem Bild ist enthalten. Im Kapitel „Das dritte Jahrhundert im Dienste der Öffentlichkeit“ (Třetí století ve službách veřejnosti) wird die geschichtliche Entwicklung der Standseilbahnen erläutert.

Zu jeder Bahn wird ein Schema des Längsprofils der Strecke mit den wichtigsten technischen Daten angeführt. Im Kapitel „Transformierte Bahnen“ (Transformované dráhy) werden auch jene Bahnen beschrieben, die ihr Betriebssystem von Standseilbahn- auf Zahnradbahnsystem geändert haben oder sogar durch eine Seilschwebebahn ersetzt wurden. Am Ende des Buches befinden sich auf neun Seiten tabellarische Übersichten von derzeit betriebenen Bahnen mit ihren wesentlichen technischen Daten. In der deutschen Zusammenfassung werden auch die wichtigsten Namen der Bahnparameter übersetzt, sodass die Daten auch für die nicht tschechischsprachigen Leser gut verständlich sind.

Die Publikation ist mit 254 teilweise ganzseitigen Bildern versehen, von denen viele bisher unveröffentlicht waren, wie auch mit 80 Längsprofil-Schemata. Da das Buch reichlich bebildert ist und über übersichtliche Grafiken und technische Daten der Bahnen verfügt, wird es sicherlich die Bibliothek auch jener Fans von Standseil- und Zahnradbahnen bereichern, die der tschechischen Sprache nicht mächtig sind.

Martin Harák: „Ozubnicové a pozemní lanové dráhy Evropy“ in tschechischer Sprache, Hardcover, 232 Seiten Format 213 mm x 266 mm, Preis 599,– CZK, erschienen im August 2023 im Verlag Grada Publishing, a.s. Praha, ISBN: 978-80-271-3801-2. In Österreich kann das Buch über die auf Verkehr spezialisierte Buchhandlung Der Mauritz, Wien, zum Preis von 32,– Euro erworben werden.


Foto: Hauser Kaibling

Am Hauser Kaibling in der Steiermark wurde der Spatenstich für eine neue leistungsstarke 8er-Sesselbahn gesetzt.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der Wolfurter Seilbahnhersteller Doppelmayr gewährt am 14. und 15. Juni 2024 exklusive Einblicke in die Lehrlingsausbildung.

Weiterlesen
Foto: Ingo Dejaco

Die digitale, flächendeckende und vom Tourismus selbst finanzierten Gästekarte in Südtirol ist ein europaweites Vorzeigeprojekt – auch im Sinne des…

Weiterlesen
Foto: DieFotografen

Österreichweit gibt es rund 200 Bergbahnen mit Sommerbetrieb. Diese verzeichnen jährlich rund 20 Mio. Ersteintritte im Sommer – Tendenz steigend.

Weiterlesen
Foto: Messe Essen GmbH/Fabien Holzer

Die Cable Car World in Essen (D) liefert bei ihrer zweiten Auflage wieder wertvollen Input zur Planung und Umsetzung von urbanen Mobilitätsprojekten…

Weiterlesen
Foto: Aberg - Hinterthal - Bergbahnen AG

Die Anlage wird einen jährlichen Energieertrag von rund 100.000 kWh erzielen. Diese Energiemenge deckt ca. ein Viertel des jährlichen Strombedarfs der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/schwarz-koenig.at

Im strauchelnden Skigebiet im Süden Niederösterreichs hegt das Land Millionenpläne. In Lackenhof soll eine moderne Seilbahn gebaut werden. 

Weiterlesen
Foto: nikolaus faistauer photography

Die Bilanz des erfolgreichen Geschäftsjahres 2022/23 und die Wahl von Felix Porsche in den Aufsichtsrat prägten die 96. Hauptversammlung der…

Weiterlesen
Foto: Koren

Die Qualitätsinitiative des Fachverbands Seilbahnen zählt bereits 79 Mitgliedsbetriebe mit 96 Themenbergen. Das Sommergeschäft wird immer wichtiger.

Weiterlesen
Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Winterferien und Skisport sind im Trend – die Schweizer Seilbahnen bilanzieren die vergangene Wintersaison trotz witterungsbedingter Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Bei der 45. Hauptversammlung der Gasteiner Bergbahnen im Kursaal Bad Hofgastein wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weißl…

Weiterlesen