Bahnen

WM-Einsatz in Schladming

Nicht nur an der Alpinen WM war Leitner ropeways mit dem Slalomhang-Zubringer „WM-Shuttle“ beteiligt, für 2013/14 baut der Südtiroler Seilbahnhersteller in Schladming mit der „Hochwurzen-Bahn“ eine 10er-Kabinenbahn mit einem neuartige Betriebskonzept.

Schladming und Leitner ropeways verbindet seit vielen Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Seit 2000 wurden sechs Anlagen von Leitner ropeways realisiert. Seit 2008 wurden sogar alle neuen Anlagen vom Südtiroler Seilbahnhersteller umgesetzt. Zu den wichtigsten gemeinsamen Projekten zählen die Sesselbahnen Märchenwiesenbahn und Mitterhausbahn sowie das WM-Shuttle. Diese fixgeklemmte Doppelsesselbahn hat bei den Slalomwettbewerben der Alpinen Ski-WM 2013 dafür gesorgt, dass Marcel Hirscher, Felix Neureuther und Co. zuverlässig am Start angekommen sind.

Neue Hochwurzen-Bahn mit neuartigem Betriebskonzept
Die gute Zusammenarbeit zwischen Schladming und Leitner ropeways erlebt zudem einen weiteren Höhepunkt: die neue Hochwurzen-Kabinenbahn in Schladming, die zur Wintersaison 2013/2014 in Betrieb gehen wird.

Wie eine Kabinenbahn perfekt die individuellen Wünsche von Sommer- und Wintergästen erfüllen kann, wird die Hochwurzen-Bahn beweisen. Im Auftrag der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH entsteht in Schladming eine 10er-Kabinenbahn mit einem neuartigen Betriebskonzept: Im Winterbetrieb durchfahren die Fahrzeuge die Stationen mit der üblichen Stationsgeschwindigkeit; dabei wird bei der kleinsten Fahrzeugfolgezeit die projektgemäß vorgesehene größte Förderleistung erreicht. Im Sommerbetrieb mit geringerer Fahrzeuganzahl hingegen können die einzelnen Kabinen in der Station zweimal komplett für 20 Sekunden gestoppt werden, damit Fußgänger, Biker, Fahrgäste mit Kinderwägen und auch Menschen, die durch eine Behinderung eingeschränkt mobil sind, bequem zu- und aussteigen können. Diese innovative Stop- and Go-Lösung war neben dem Leitner-Direktantrieb mit ausschlaggebend für den Zuschlag für dieses Projekt.

Mit dieser neuen Technik wird einmal mehr der wachsenden Bedeutung des Komforts für die Fahrgäste Rechnung getragen. Die flexible Einsatzmöglichkeit der Seilbahn wird für die Seilbahnunternehmen immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Auch in Schladming setzt man auf die Vorzüge des Leitner-Direktantriebs. Die neue Hochwurzen-Bahn wird mit dieser Antriebstechnik ausgestattet sein, die durch mehr Laufruhe, geringere Geräuschentwicklung, niedrigeren Verbrauch und weniger Wartungsaufwand überzeugt. Vor allem die Minimierung der Antriebsgeräusche ist bei der Hochwurzen-Bahn ein wichtiges Argument, da die Bergstation in ein bestehendes, in den Berg gebautes Gebäude integriert werden muss.

Insgesamt weist die Trasse der Hochwurzen-Bahn eine Gesamtlänge von 2.170 m mit 14 Stützen auf und überwindet einen Höhenunterschied von 706 m. Die Förderleistung liegt bei 2.500 P/h, die mit 59 10er-Kabinen erreicht wird.

TECHNISCHE DATEN
10er-Kabinenbahn "Hochwurzen-Bahn"
(Projekt für 2013/2014)

Schräge Länge 2.170 m
Höhenunterschied 706 m
Stützenanzahl 14
Antrieb Direktantrieb
Fahrzeuganzahl 59
Förderleistung 2.400 P/h

Bergstation der kuppelbaren 8er-Sesselbahn „Mitterhausbahn“, Foto: Leitner ropeways

Foto: fieberbrunn.com

Im Zuge der 64. Generalversammlung der Bergbahnen Fieberbrunn GmbH im Juli 2022 stand auch die Wahl zur Nachbesetzung der Geschäftsführung auf der…

Weiterlesen
Foto: saalbach.com / Yvonne Hörl

Vom 8. bis 11. September 2022 gehen in Saalbach Hinterglemm (A) die 23. World Games of Mountainbiking über die Bühne. Rund 1.000 Mountainbiker aus 20…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Der gute Start in die Sommersaison hat sich für die Schweizer Seilbahnen im Juli 2022 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2021 hat die…

Weiterlesen
Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen