Pistengeräte

Weltpremiere auf der Piste

Der „New Husky“setzt neue Maßstäbe bei der Pistenpräparierung und ist weiters prädestiniert für kleine Skigebiete, Übungshänge und Skihallen.

Mehr als drei Monate vor der offiziellen Präsentation war das erste Modell des New Husky bereits verkauft. Die norwegische Lillehammer Olympiapark AG erwarb am 10. Oktober 2014 als eines der ersten Skigebiete weltweit ein Pistenfahrzeug, das die aktuell strengste Abgasnorm „Stage IV/Tier 4 final“ für mobile Arbeitsmaschinen erfüllt. Der New Husky repräsentiert damit eine neue ökologische Qualität bei der Präparierung von Loipen und Pisten. Das innovative Produkt stellt einen weiteren Höhepunkt der „Clean Motion“-Philosophie von Prinoth dar. Sie steht für geringe Verbrauchswerte und Nachhaltigkeit auf der einen, aber auch für Höchstleistung, hohe Lebensdauer und effizienten Fahrzeugeinsatz auf der anderen Seite. Neben der Bereitstellung von neuesten Technologien spielt bei der „Clean Motion“-Strategie die Optimierung der Arbeitsabläufe eine zentrale Rolle. Speziell dafür hat Prinoth das Analyse- und Beratungskonzept „Snow how“ entwickelt. Die Kombination aus Software­lösungen und maßgeschneiderten Beratungsleistungen ermöglicht eine Reduktion der Betriebskosten bei gleichzeitiger Steigerung der Performance.

Innovative Technologien und kompakte Bauweise

Das Triebwerk des New Husky ermöglicht eine Senkung der Stickstoffoxid-Emissionen um 91  % sowie der Feinstaub-Emissionen um 87,5  %. Die extreme Reduzierung der Emissionswerte ist dabei nur eine von zahlreichen Spitzenleistungen. Das Vierzylinder Dieseltriebwerk ist mit 231 PS (170 kW) das Stärkste in seinem Marktsegment und schafft auch mit dem um 27  % auf 900 Nm erhöhten Drehmoment deutlich mehr Schubkraft sowie verbessertes Handling. Dank der größeren Hydraulikpumpe wird der Wirkungsgrad des Antriebsstrangs vergrößert und damit die Kraftübertragung weiter optimiert. Enge Winkel und kurze steile Steigungen im Gelände sind für den New Husky kein Problem. Die perfekte Übersicht dank kompakter Bauweise, das einzigartige LED-Beleuchtungssystem und die reduzierte Geräuschkulisse erlauben es dem Fahrer, sich noch intensiver auf die Beschaffenheit des Geländes sowie auf ideale Fahrmanöver zu konzentrieren. 

Trotz der komplexen technologischen Systeme und der innovativen Motorentechnologie ist der New Husky einfach zu bedienen und pflegeleicht.

Kabinenkomfort der Extraklasse

Auch bei der Ergonomie glänzt der New Husky mit zahlreichen Verbesserungen. Lenk- und Fahrsysteme wurden bedienungsfreundlich gestaltet, damit Arbeitsabläufe weiter optimiert und Einsatzzeiten verkürzt werden können. Der Prinoth Joystick ist an die natürliche Handposition angepasst. Alle Hauptfunktionen für Schild und Fräse können mit Einhandbedienung leicht durchgeführt werden.

Auf Welttournee

Mit dem New Husky unterstreicht Prinoth seine herausragende Rolle als technologischer Trendsetter bei Pistenfahrzeugen. Nach der offiziellen Vorstellung vor mehreren tausend Zuschauern beim Biathlon Weltcup am 23. Januar 2015 in Antholz in Südtirol warten auf das jüngste Prinoth-Modell weltweite Demo-Termine sowie ein Gastauftritt auf der Fachmesse Interalpin vom 15. bis 17. April 2015 in Innsbruck.

Der „New Husky“ bei der offiziellen Vorstellung beim Biathlon Weltcup in Antholz/Südtirol

Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen