Economy

Weltmarke Alpen

Auf Initiative der Cipra (Dachorganisation Umweltschutzorganisationen des Alpenraumes) trafen sich vom 9. bis 11. Oktober 1989 in Berchtesgaden (D) die Umweltminister zur ersten Alpenkonferenz und verabschiedeten einen Entwurf „Übereinkommen zum Schutz der Alpen“ (Alpenschutzkonvention). Das Ganze war für mich und viele Bündnerinnen und Bündner suspekt und fremdbestimmend.

So wehrten wir uns von Anfang an gegen diese Idee der Bevormundung der Gebirgstäler. Am 29. September 2010 entschied der Schweizer Nationalrat mit 102:76 Stimmen, auf die Vorlage nicht einzutreten. Damit ist die Alpenschutzkonvention samt den neun Zusatzprotokollen endgültig vom Tisch. Der Nationalrat setzte ein deutliches Zeichen zugunsten der Autonomie und wirtschaftlichen Entwicklung im Berggebiet.

Der Schweizer Alpenraum braucht nicht noch eine „Käseglocke“ über die bereits übertriebenen Regulierungen und Umweltschutzgesetzgebungen. Es gibt zudem wichtigere Aufgaben als die Alpenschutzkonvention. Viel wichtiger sind die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die nachhaltige langfristige wirtschaftliche Entwicklung der Gebirgstäler und der Abbau der Regulierungsdichte. Die Alpen können ohne Alpenschutzkonvention viel besser zu einer „Weltmarke“ werden. Die Alpen sind das „Herz Europas“.

Die Alpen sind mit etwa 4.5 Mio. Ferienbetten, 400 Mio. Übernachtungen und 120 Mio. Feriengästen eine der größten Tourismusregionen der Welt. Am 19. April 2001 durfte ich anlässlich des Tiroler Seilbahntages in einem Grundsatzreferat die Anregung machen, die Marke „Alpen“ zu lancieren und ihr ein „Gesicht“ zu geben. Inhalte gibt es genug. Am 13. September 2010 startete die neue Lobbying-Veranstaltung„ the Alps“ mit dem ersten Gipfeltreffen der Tourismusminister der Alpenländer, die von Tirols Landeshauptmann Günter Platter initiiert wurde. Rund um „the Alps“ sind die führenden Tourismusregionen zusammengerückt. Die „Weltmarke Alpen“ ist lanciert.

Leo Jeker

Leo Jeker Verwaltungsrat Savognin Bergbahnen AG (Foto: Savognin Bergbahnen AG)

Foto: Pixabay

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich steht dem Maßnahmenpaket der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung von…

Weiterlesen
Foto: Leitner ropeways

Leitner ropeways errichtet im serbischen Skigebiet Kopaonik eine neue 10er-Kabinenbahn, die ab der Wintersaison 2020/21 in Betrieb gehen soll.

Weiterlesen
Foto: MCI Planlicht/Spiess

Die Care by Light GmbH hat ein System entwickelt, das mithilfe von UV-C-Licht Keime und Mikroorganismen in Seilbahnkabinen in kürzester Zeit…

Weiterlesen
Foto: Bereitgestellt

Die ISR war mit ihrer russischsprachigen Ausgabe auf der Ski Build Expo 2020 vertreten, einem Teilbereich des Moscow Ski & Board Salons, der im Rahmen…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskogler

Insgesamt rechnet die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG für Hinterstoder, die Wurzeralmbahnen und den Erlebnisberg Wurbauerkogel bis zum Ende der…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Am 1. und 2. Oktober 2020 findet der Kinder- und Familienmarketing-Kongress „Familien begeistern“ im Jufa-Seminarhotel Wien City sowie online statt.

Weiterlesen
Foto: Außenwirtschaftscenter Peking

Vom 5. bis 9. September ging die World Winter Sports (Beijing) Expo 2020 über die Bühne. Mit ihren chinesischen Heften am Stand des österreichischen…

Weiterlesen
Foto: SBS

Mit einer Diplomfeier in Disentis/Graubünden am 4. September 2020 haben 38 Lehrlinge ihre berufliche Grundausbildung abgeschlossen.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die zukünftigen Seilbahnexperten absolvieren ihre Berufsausbildung in den Bereichen Stahlbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Zerspanungstechnik und…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin/Jochum

Die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin erwartet für das Gesamtjahr 2020 drastische Umsatzrückgänge bei den Nächtigungen und fordert…

Weiterlesen
Foto: feratel/shutterstock; Hakinmhan

Mit dem „Gastro-Pass“ hat Feratel ein flexibles Registrierungssystem für Tourismusdestinationen entwickelt, welche die Corona-bedingte…

Weiterlesen
Foto: Österreichischer Skischulverband

Der Österreichische Skischulverband hat zusammen mit der Medizinischen Universität Innsbruck umfassende Handlungsempfehlungen zum Gesundheitsschutz…

Weiterlesen
Foto: Cha gia Jose, 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

Österreichs Seilbahnwirtschaft arbeitet derzeit an einem Leitfaden für den Winterbetrieb. Ziel ist es, größtmöglichen Schutz für Mitarbeiter und Gäste…

Weiterlesen
Foto: Marion Halft, CC BY-SA 4.0

Die Talstation der Seilbahn in Rüdesheim am Rhein, Deutschland, wird in drei Stufen bis zum Frühjahr 2023 komplett umgebaut. Das Investitionsvolumen…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Im Tiroler Paznaun haben die Entscheidungsträger ein vielschichtiges Maßnahmenpaket für die Wintersaison 2020/21 erarbeitet, um die Gesundheit und…

Weiterlesen