Bahnen

Top-Sesselbahn in Lofer

Bei der neuen 8er-Sesselbahn „Schwarzeck“ wurden erstmals die Ausstattungsmerkmale Wetterschutzhauben, Sitzheizung und automatische Verriegelung der kindersicheren Schließbügel (mittige Fußraster) kombiniert.

Nach dem Neubau der Zubringerbahn im Jahre 2011 wurde mit dem Bau der neuen 8er-Sesselbahn „Schwarzeck“ ein langjähriger Wunsch der Lofener erfüllt. Bereits vor 35 Jahren stellte man Überlegungen an, diesen wunderschönen und familienfreundlichen Bereich zu erschließen. Damals war die Zeit aber noch nicht reif für eine solche Investition. Zu viele andere Aufgaben galt es zu bewältigen.

Gemeinsam mit den langjährigen Planungspartnern Melzer & Hopfner aus Bregenz konnte nun ein zeitgemäßes Konzept entwickelt werden, um diesen Skigebietsbereich zu erschließen. Herzstück ist dabei eine supermoderne 8er-Sesselbahn mit Vollausstattung, wobei die Kombination Wetterschutzhaube, Sitzheizung und vollautomatische kindersichere Ausstattung mit mittigen Fußrastern erstmals ausgeführt wurde.

Unmittelbar um die Talstation wurde ein Kinderland platziert, ein ca. 140 m langer, überdachter Zauberteppich ersetzt drei Schlepplifte.

Auch im Hinblick auf zeitgemäße Energieversorgung wurden neue Wege eingeschlagen. So wurde in der Talstation eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 32 kWp (Kilowatt-Peak = elektrische Spitzenleistung) installiert. Die gewonnene Leistung reicht aus, um das angrenzende Kinderland mit Energie zu versorgen.

Ein besonderes Highlight ist die Lage der Bergstation. Der Standort bietet ein sensationelles 360°-Panorama; man sieht an klaren Tagen bis zur Stadt Salzburg.

Die Generalplanung stammt von Melzer & Hopfner, die technische Anlage wurde von Doppelmayr geliefert und montiert, das Förderseil ist von Fatzer.

Das technische Konzept sieht einen Brückenantrieb am Berg vor, im Tal wird hydraulisch abgespannt. Der Bahnhof für sämtliche Fahrzeuge ist im Tal untergebracht. Die Konzeption sieht eine max. Förderleistung von 3.200 P/h vor, vorerst wurden 2.400 P/h installiert.

Die Anlage wurde in knapp fünf Monaten errichtet, für eine Neuerschließung mit Pistenbau (10 ha neue Pistenflächen), Beschneiung, Energieversorgung, Wegebau und Kinderland eine wahre Meisterleistung, die nur durch das perfekte Zusammenspiel aller Beteiligten möglich war.

Die offizielle Eröffnung fand am 15. November 2012 statt, Politprominenz sowie Seilbahnfreunde aus den benachbarten Skigebieten gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

TECHNISCHE DATEN
8er-Sesselbahn "Schwarzeckbahn" (kuppelbar, Wetterschutzhauben, Sitzheizung, Schließbügelverriegelung); Klammerwerte: Endausbau

Seehöhe Talstation 1.359 m
Seehöhe Bergstation 1.569 m
Schräge Länge 923 m
Höhenunterschied 210 m
Stützenanzahl 11
Spurweite 7,30 m
Förderseildurchmesser 48 mm
Antrieb Berg
Antriebsleistung 345/436 (402/504) kW
Spanneinrichtung Tal
Fahrzeuganzahl 36 (49)
Folgezeit 12,2 (9,0) s
Fahrgeschwindigkeit 5,0 m/s
Fahrzeit 3,3 min
Förderleistung 2.360 (3.200) P/h

Beteiligte Firmen:
Generalplanung Melzer & Hopfner
Seilbahntechnik Doppelmayr
Elektrotechnik Doppelmayr
Förderseil Fatzer
Baukosten 5,7 Mio. Euro
Bauzeit 5 Monate

Erstmals wurden die Ausstattungsmerkmale Wetterschutzhauben, Sitzheizung und automatische Verriegelung der kindersicheren Schließbügel kombiniert. Foto: Doppelmayr

Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen