Bahnen

Skizirkus auf höchstem Niveau

Mit dem Bau der kuppelbaren 6er-Sesselbahn „Wetterkreuz“ konnte einer der letzten Bereiche im Salzburger Skizirkus Saalbach-Hinterglemm-Leogang auf höchsten internationalen Standard gebracht werden.

Die neue Wetterkreuzbahn stellt ein wichtiges Bindeglied im Skizirkus dar und sichert den komfortablen Rücktransport vom Hinterglemmer in den Saalbacher Skiraum. Bisher war dafür ein Schlepplift verantwortlich, der aber einem riesigen Speicherteich weichen musste. Eine Neupositionierung der Rückbringeranlage war daher erforderlich. Diese Aufgabe wurde wiederum an die langjährigen Planungspartner Melzer & Hopfner aus Bregenz übergeben, die gemeinsam mit den Verantwortlichen der Saalbacher Bergbahnen ein schlankes und zweckmäßiges Konzept schneiderten.

Trotz niedriger Baukosten spielt diese Anlage alle Stückerln. Wetterschutzhauben, Sitzheizung und verriegelbare Sicherheitsbügel mit mittigen Fußrastern stellen höchsten Komfort dar und bieten besten Schutz gegen Absturz aus den Sesseln.

Besonders gelungen ist der neu gestaltete Talstationsbereich. Was sich früher als enge Kreuzungsstelle darstellte, präsentiert sich heute für den Gast als großzügiger, klar definierter Platz, von dem zwei Seilbahnen ausgehen und drei Abfahrten einmünden. Nachdem sich die Talstation in einem ökologisch wertvollen Bereich befindet, wurde besonders auf landschaftsschonende Bauweise geachtet. So wurde der Sesselbahnhof unterirdisch in die Böschung eingebaut und standortgerecht begrünt.

In der Bergstation sind sowohl der Antrieb als die hydraulische Spannvorrichtung platziert. Die Förderleistung beträgt 2.500 P/h bei 4,0 m/s Fahrgeschwindigkeit.

Die Bauverhandlung erfolgte sehr frühzeitig am 11. April 2012, die behördliche Betriebsbewilligung wurde von der Salzburger Landesregierung am 10. Oktober 2012 erteilt.

Alles in allem ein gelungenes Projekt, das durch seine Funktionalität und Klarheit besticht.

TECHNISCHE DATEN
6er-Sesselbahn "Wetterkreuz" (kuppelbar, Wetterschutzhauben, Sitzheizung, Schließbügelverriegelung)

Seehöhe Talstation 1.623 m
Seehöhe Bergstation 1.732 m
Schräge Länge 296 m
Höhenunterschied 109 m
Stützenanzahl 4
Spurweite 6,10 m
Förderseildurchmesser 43 mm
Antrieb Berg
Antriebsleistung 181/225 kW
Spanneinrichtung (hydr.) Berg
Fahrzeuganzahl 24
Folgezeit 8,6 s
Fahrgeschwindigkeit 4,0 m/s
Fahrzeit 1,4 min
Förderleistung 2.500 P/h

Beteiligte Firmen:
Generalplanung Melzer & Hopfner
Seilbahntechnik Doppelmayr
Elektrotechnik Doppelmayr
Förderseil Fatzer

Baukosten 4,2 Mio. Euro
Bauzeit 5 Monate

Höchster Komfort dank Wetterschutzhauben, Sitzheizung und verriegelbare Sicherheitsbügel. Foto: Doppelmayr

Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen