Seit dem Zuschlag gibt es in Hinterglemm eine "Saalbach 2025 Gondel". V. li. n. re.: Heinz Fuchs (Obmann TVB Saalbach Hinterglemm), Klaus Leistner (ÖSV Generalsekretär), Peter Mitterer (GF Hinterglemmer Bergbahnen), Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Peter Schröcksnadel (Präsident ÖSV), Alois Hasenauer (Bürgermeister Saalbach), Bartl Gensbichler (Präsident SLSV, Obmann Schiclub Saalbach Hinterglemm) und Christian Scherer (ÖSV Generalsekretär seit 1. Oktober 2020)
Saalbach.com/Daniel Roos
Tourismus Veranstaltungen

SAALBACH-HINTERGLEMM

Ski-WM 2025 am Zwölferkogel in Saalbach-Hinterglemm

Mit fünf Monaten Verzögerung entschied sich der FIS-Vorstand am 3. Oktober 2020 für den Salzburger Skiort Saalbach-Hinterglemm als Austragungsort für die FIS Alpine Ski-WM 2025. Alle Bewerbe werden am Zwölferkogel stattfinden.

von: DK

Saalbach gewann die Online-Abstimmung unter den FIS-Mitgliedern mit zwölf von vierzehn Stimmen, wobei es sich gegen das deutsche Garmisch-Partenkirchen und Crans Montana in der Schweiz durchsetzte. Für Saalbach war es ein langer, intensiver Weg von der Bewerbung zum Zuschlag. „Wir haben viel Energie und Herzblut in die Kandidatur gesteckt“, so Bartl Gensbichler, Präsident des Salzburger Landesskiverbandes und Präsident des Schiclubs Saalbach-Hinterglemm. „Umso größer ist die Freude jetzt, da wir den Zuschlag bekommen haben. Die Zeit zwischen ursprünglich geplantem Vergabetermin und heute haben wir effizient genutzt und unser Konzept verfeinert. Dennoch fehlt uns jetzt natürlich wertvolle Vorbereitungszeit. Unsere Maschinerie läuft aber wie ein Uhrwerk und wir haben schon des Öfteren bewiesen, dass wir unter Druck gut arbeiten.“

Ein Berg für alle Bewerbe

Der Zwölferkogel in Hinterglemm ist Austragungsort für alle Disziplinen, wodurch optimale Bedingungen für die Athleten sowie für den gesamten Veranstaltungsablauf geboten werden sollen. Peter Mitterer, Geschäftsführer der Hinterglemmer Bergbahnen, führt weiter aus: „Uns erwartet natürlich viel Arbeit bis 2025. Mit der neuen Zwölferkogelbahn wurde aber bereits eine ideale Infrastruktur am Berg geschaffen und durch den neuen Rosswald-Speicherteich wurde eine gute Grundlage für weitere Trainingspisten gelegt. Im nächsten Schritt leiten wir den Neubau der Zwölferkogel-Nordbahn ein, um unserem Hinterglemmer Hausberg den letzten Schliff zu verpassen.“ Die zentrale Lage mit nur einem Zielraum erleichtere die Koordination zwischen den Bewerben und den Besuchern. Dabei soll die vorhandene Infrastruktur – allen voran die neue Zwölferkogelbahn – bestmöglich genutzt werden.

Foto: Gepa Pictures
Freude bei ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, beim Geschäftsführer der Hinterglemmer Bergbahnen Peter Mitterer, bei Saalbach-Botschafterin Alexandra Meissnitzer, bei Saalbachs Bürgermeister Alois Hasenauer und beim Obmann des Saalbacher Schiclubs Bartl Gensbichler
Foto: Gepa Pictures

Foto: Marion Lobitzer

Anstelle eines Seilbahntages hat die Fachgruppe der Kärntner Seilbahnen am 15. September 2021 in kleinem Rahmen getagt. Beschlossen wurden unter…

Weiterlesen
Foto: Markus Landauer

Mit mehr als 283.000 Gästenächtigungen hat der Salzburger Skiort Saalbach-Hinterglemm 2021 das beste August-Ergebnis aller Zeiten verzeichnet. Eine…

Weiterlesen
Foto:  Innsbruck Tourismus / Alexander Vorhofer

Unter dem Motto “Das beste am Berg und das beste in der City mit einem Ticket“ haben die Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG und die…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 2. bis. 6. September 2021 ging in Peking die World Winter Sports (Beijing) Expo 2021 - WWSE 2021 über die Bühne. Fast alle namhaften Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: SBS - Seilbahnen Schweiz

33 junge Seilbahn-Mechatroniker sowie sieben nun mit Eidgenössischem Berufsattest ausgestattete Seilbahner aus der ganzen Schweiz haben am 3.…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

21 neue Lehrlinge haben am 1. September 2021 ihre Ausbildung bei Doppelmayr im Werk „Hohe Brücke" in Wolfurt (AT) begonnen. Rechtzeitig zum Start der…

Weiterlesen
Foto: © saalbach.com, Daniel Roos

Die Österreichischen Sommerbergbahnen haben Ende August eine erste Zwischenbilanz zur Sommersaison 2021 gezogen. Neben der Unsicherheit im…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Nach 13 Monaten Bauzeit ging Anfang der Sommersaison 2021 eine der längsten Seilbahnen Norwegens in Betrieb: Die von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Die am 8. August 2021 in Mexiko-Stadt in Betrieb genommene Kabinenbahn Cablebús 2 von Leitner wurde kürzlich mit dem Guinness-Weltrekord…

Weiterlesen
Foto: Österreichischer Skischulverband

Die Landesskilehrerverbände der Bundesländer Tirol, Salzburg, Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich und Wien führen mit kommender…

Weiterlesen
Foto: Leitner AG

Leitner hat eigenen Angaben zufolge im Skigebiet Mount Hutt, 90 km südlich von Christchurch, die erste 8er-Sesselbahn Neuseelands errichtet. Bei der…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Seit 50 Jahren schweben die Kabinen der Stockhornbahn von Erlenbach (CH) hinauf auf das Stockhorn über der Stadt Thun. Im Frühling 2021 war es an der…

Weiterlesen
Foto: Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

Die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel im Bundesland Niederösterreich (AT) erweitert die „Wexl Trails“ um eine anspruchsvolle Downhill-Strecke. Bis…

Weiterlesen
Foto: KCK - Ressorts of the North Caucasus

Skifahrer in Russland können ab dem Winter 2021/22 die Wintersportgebiete des Unternehmens Ressorts of the North Caucasus – Arkhyz, Elbrus und Veduchi…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Das vorwiegend kühl-nasse Sommerwetter in den Monaten Mai – Juli 2021 führte dazu, dass die Umsätze der Schweizer Seilbahnen deutlich unter den…

Weiterlesen