Die bisher umgesetzten Seilbahnlinien haben alle Erwartung übertroffen. Im Bild die „Línea Amarilla“.
Städtische Seilbahnen

Seilbahnnetz geht in zweite Phase

Bis 2019 werden in Bolivien sechs neue Seilbahnlinien gebaut, die nicht nur dem Regierungssitz La Paz, sondern auch dem benachbarten El Alto neue Mobilität bringen.

Blau, Weiß, Orange, Hellblau, Lila und Braun: Das sind die Farben der sechs neuen Seilbahnlinien in La Paz – El Alto. ­Cesar Dockweiler, Direktor der staatlichen Firma „Mi Teleférico“ und Doppelmayr-Vorstand Hanno Ulmer besiegelten am Donnerstag, dem 5. März 2015 das neue Großprojekt mit der offiziellen Vertragsunterschrift.

In den nächsten vier Jahren entstehen insgesamt 20 weitere Seilbahn-Kilometer. Wie bereits die drei Seilbahnen der ersten Ausbauphase werden es 10er-Kabinenbahnen sein.

Die zweite Phase ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Infrastruktur und Mobilität in La Paz und El Alto.

Das bestehende Netz, es ist zirka 10 km lang, wird um knapp 20 km und 23 Stationen erweitert – direkte Verbindungen zwischen den Linien werden entstehen. Wie auch zuvor wird Doppelmayr die Anlagen schlüsselfertig übergeben: Neben diversen Studien und Berechnungen beinhaltet dies die gesamte Kons­truktion, Produktion, Seilbahntechnik, Montage, Logistik, Mitarbeiter-Trainings und noch einiges mehr. 

Es wurde bereits ein Zeitplan für das auf vier Jahre konzipierte Projekt erstellt: Die Inbetriebnahme der Línea Azul (blau) und der Línea Blanco (weiß) ist für 2017 geplant, Naranja (orange) und Celeste (hellblau) folgen 2018, im Jahr 2019 schließen die Linien Morada (lila) und Café (braun) das Großprojekt ab. 

2012 begann die erste Phase des weltweit größten urbanen Seilbahnnetzes und ist seit Dezember 2014 abgeschlossen – die drei Linien sind sehr erfolgreich in Betrieb und haben alle Erwartungen übertroffen.

Die Resonanz bei den Einheimischen, Pendlern und auch Touristen ist hervorragend. Mehr als 16 Mio. Fahrten beweisen das eindrücklich. Deshalb startet „Mi Teleférico“ nun gemeinsam mit Doppelmayr in die zweite Phase. 

Lageplan des Seilbahnnetzes La Paz – El Alto
Cesar Dockweiler, Direktor der staatlichen Firma „Mi Teleférico“ (re.), und Doppelmayr-Vorstand Hanno Ulmer bei der offiziellen Vertragsunterschrift

Foto: HTI Gruppe

Vom 7. bis 21. Februar 2021 finden in Cortina d’Ampezzo die Alpinen Skiweltmeisterschaften statt. Die Stiftung Cortina 2021 hat mit den zur…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit der Eröffnung der neuen 10er-Kabinenbahn Kumme im Dezember 2020 in Zermatt hat die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe ihre erste Seilbahn mit „Autonomous…

Weiterlesen
Foto: Demaklenko

Demaclenko hat KitzSki vergangenes Jahr mit 33 neuen Schneeerzeugern ausgestattet. Bei den Weltcup-Rennen vom 22. bis 25. Januar 2021 war eine…

Weiterlesen
Foto: Pixabay - Archivbild

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich rechnet für die Wintersaison 2020/21 mit einem Minus bei den Ersteintritten von 75…

Weiterlesen
Foto: NLW Nassfeld, Sam Strauss

Die Fachgruppe der Seilbahnen in Kärnten empfiehlt den Seilbahnunternehmen des österreichischen Bundeslandes, den Betrieb bis März bzw. bis Ostern…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

In Kitzbühel, einem Skigebiet mit 57 Seilbahnanlagen, 234 Abfahrts-km auf 570 ha Pistenfläche und 1.130 Schneeerzeugern, sorgen 41 Pistengeräte für…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die in den vergangenen Tagen beschlossenen Corona-Maßnahmen lasten schwer auf den Seilbahnbetreibern in der DACH-Region und in Südtirol. Die Situation…

Weiterlesen
Foto: ISR

Die für 14. bis 16. Januar 2021 zeitgleich zur ISPO Beijing geplante Alpitec China findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Weiterlesen
Foto: zatran GmbH

Das deutsche Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat das Stuttgarter Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer SE zusammen mit der VWI…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Rund drei Viertel der Schweizer Skigebiete sind vor den Weihnachtsfeiertagen in die Wintersaison 2020/21 gestartet. Der Umsatzrückgang im Vergleich…

Weiterlesen
Foto: Innsbruck Tourismus

Mit der Vertragsunterzeichnung am 16. Dezember 2020 wurden die Muttereralm Bergbahnen bei Innsbruck an das international agierende Bergbahnunternehmen…

Weiterlesen
Foto: Remontées Mécaniques de Grimentz-Zinal SA

Die neue 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda im Schweizer Skigebiet Grimentz-Zinal ersetzt eine 2020 stillgelegte Pendelbahn. Die D-Line der…

Weiterlesen
Foto: Prinroth

Mit dem neuen Leitwolf h2 Motion hat Prinoth erstmals ein wasserstoffbetriebenes Pistenfahrzeug vorgestellt. Das neue Konzeptmodell ist bereits am 20.…

Weiterlesen
Foto: TechnoAlpin

Als bekannter Vorreiter im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt hilft TechnoAlpin Skigebieten unter anderem mit der neuen…

Weiterlesen
Foto: IDM Südtirol / Freddy Planinschek

Kurz vor Weihnachten werden in Südtirol mehrere hochkarätige Wintersport-Veranstaltungen abgehalten, die weitgehend ohne Besucher über die Bühne…

Weiterlesen