Tourism

Schweizer Seilbahnen gut in Wintersaison gestartet

Von Saisonbeginn bis Ende Dezember 2012 verzeichneten die Bahnen 23,8 Prozent mehr Gäste im Vergleich zum Vorjahr.

Frühe Schneefälle bis ins Flachland, die günstig gelegenen Feiertage sowie gutes Wetter und beste Schnee- und Pistenverhältnisse über die Festtage haben den Saisonstart positiv beeinflusst: Sowohl bei den Gästen (+23,8 Prozent Ersteintritte) als auch beim Transportumsatz (+12,7 Prozent) konnten die Seilbahnen gegenüber der Vorjahresperiode zum Teil markant zulegen.

Steigern konnten sich gemäss dem Saison-Monitoring von SBS mit einer Ausnahme alle Regionen (siehe Kasten). Einzig die Region Waadtländer/Freiburger Alpen musste einen moderaten Rückschritt hinnehmen.

„Dürfen sehr zufrieden sein“
„Die Schweizer Bergbahnen dürfen mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein“, sagt SBS-Direktor Ueli Stückelberger. Insbesondere mit Blick auf den für den Schweizer Tourismus anhaltend ungünstigen Euro-Wechselkurs dürfe sich das Ergebnis sehen lassen.

Die Feiertage und die Altjahrswoche sind für die Bergbahnen sehr wichtig, wird doch in diesen Tagen normalerweise rund ein Viertel des Jahresumsatzes erwirtschaftet. „Für die laufende Saison ist nun ein gutes Fundament gelegt“, freut sich Ueli Stückelberger. Dies sei umso wichtiger, als viele Bergbahnen noch die letztjährige schlechte Wintersaison zu verdauen hätten.

Sportferienwochen entscheiden
Wenn nun Schnee und Wetter auch noch während der Sportferienwochen einigermaßen mitspielen, dürfte der Winter 2012/13 nicht nur für die Schneesportler, sondern auch für die Seilbahnunternehmen positiv in Erinnerung bleiben. Die Bergbahnunternehmen seien jedenfalls bestens gerüstet, um den Wintersportgästen stets optimal präparierte Pisten, Snowparks und Winterwanderwege bereitzustellen.

Der Start in die Wintersaison 2012/13

 

(Veränderung gegenüber Vorjahr) Region Ersteintritte (Anzahl Gäste) Umsatz Transport
Graubünden 36,9 % 20,9 %
Zentralschweiz 24,9 % 9,5 %
Ostschweiz 7,4 % 4,8 %
Berner Oberland 26,8 % 15,6 %
Waadtländer und Freiburger Alpen -3,0 % -0,7 %
Wallis 24,7 % 14,0 %
Tessin 59,2 % 43,6 %
Schweiz 23,8 % 12,7 %

Das Saison-Monitoring von SBS
Seit drei Jahren führt Seilbahnen Schweiz (SBS) ein Saison-Monitoring. In einer monatlichen stichprobeartigen Datenerhebung sammelt SBS die Umsatz- und Gästezahlen von repräsentativ ausgewählten Seilbahnunternehmen. Die Daten der monatlichen Veränderungen zum Vorjahr erlauben einen zeitgerechten Blick auf die Saisonentwicklung.

Die Zahlen sind von der SBS-Website abrufbar: www.seilbahnen.org/Monitoring_d.html

Ueli Stückelberger, Direktor Seilbahnen Schweiz; Foto: SBS

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen