Der neue PistenBully 400 ParkPro W: Die Schneepark-Version des PistenBully 400 gibt es jetzt auch mit Winde.
Foto: Kässbohrer, Markus Deutinger
Pistengeräte

KÄSSBOHRER GELÄNDEFAHRZEUG AG

„Run Red“: Kässbohrer präsentiert neuen PistenBully 400

Mit dem Start des neuen PistenBully 400 unter dem Motto „Run Red“ hat Kässbohrer die neue Generation der PistenBully-Familie komplettiert. Das neue „Mittelklasse“-Fahrzeug von Kässbohrer kommt mit neuen Assistenzsystemen, überarbeitetem Bedienkonzept und 6-Band-KombiPlus-Kette für noch höhere Steigfähigkeit und Schubleistung.

von: DK

Innerhalb der PistenBully-Familie nimmt der PistenBully 400 eine Mittelstellung zwischen dem größeren PistenBully 600 und dem kleineren 100er-Model ein. Auch der neue PistenBully 400 punktet dabei mit einer ausgewogenen Kombination aus Kraft, Gewicht und Abmessungen. Die vier Modellvarianten des neuen PistenBully 400 kommen mit einem Fahrwerk mit neuem Hauptrahmen und Spannachse, mit größerem Tankvolumen bei gleichzeitig geringerem Verbrauch und mit elektronischen Assistenzsystemen wie AutoTracer oder AutoWinch für die Unterstützung bei der Pistenpräparierung. Mit dem sauberen 6-Zylinder-Motor mit 435 PS (inklusive Dieselpartikelfilter) erfüllt auch der PistenBully 400 die EU Abgas-Stufe V / EPA Tier4 final. Beim Schneepark-Modell PistenBully 400 ParkPro gibt es zudem erstmals eine Winden-Version.

Intuitive Bedienung

Das neue Bedienkonzept unterstützt – so wie bei den neuen Modellen des PistenBully 600 und 100 – vier gleichzeitige Bewegungen des Schildes. Gesteuert wird mittels einem intuitiven und ergonomischen Doppelgelenk-Joystick in Verbindung mit dem selbsterklärenden iTerminal mit Touchscreen. Die modellübergreifenden Bedienelemente der neuesten PistenBully-Generation sorgen für ein rasches Zurechtfinden der Fahrer bei einem Fahrzeugwechsel.

Bereit für SNOWsat und HVO-Kraftstoffe

Der PistenBully 400 ist SNOWsat LiDAR-ready – kann also mit einer Schneetiefenmessung bis zu 50 m vor und neben dem Fahrzeug ausgestattet werden. Zudem ist der PistenBully 400 bereit für den synthetischen Kraftstoff HVO, der aus pflanzlichen und tierischen Abfällen gewonnen wird. Zudem kann Bio-Hydrauliköl eingesetzt werden. Verfügbar ist der PistenBully 400 in den Versionen 400, 400 W, Park Pro und seit dieser Generation auch in der Version Park Pro W.

Weitere Informationen zum neuen PistenBully 400 finden Sie auf der PistenBully-Website im Abschnitt Run Red.


Foto: Hiwu

Kurz vor den Semesterferien in Oberösterreich verzeichnete das Skigebiet die einmillionste Seilbahnfahrt in dieser Saison und die 100.000er-Marke des…

Weiterlesen
Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Seilbahnbranche ist vor Problemen am Arbeitsmarkt nicht gefeit. In der Schweiz wird deshalb die Kampagne "Alpine Tech Heroes" lanciert, um…

Weiterlesen