Foto: demaclenko
Beschneiung

„Riesenhafte“ Leistung in der Beschneiung

Von gewaltigen Leistungen in der Beschneiungstechnologie bis hin zum zuverlässigen Kundenservice

Egal mit welchem Seilbahnunternehmer man spricht, wird heute die technische Beschneiung als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein Skigebiet genannt. Und gerade der vergangene Winter hat gezeigt, dass ein gut ausgebautes Beschneiungssystem über Erfolg oder Misserfolg einer ganzen Wintersaison entscheiden kann. „Im Winter ist der Gast zum Skifahren da, und er erwartet sich weiße, gepflegte Pisten“, bringt es Heinz Schulz, CEO der Schulz-Gruppe, auf den Punkt. Das ist auch der Grund, wieso von der Schulz-Gruppe 2015/16 in die technische Beschneiung massiv investiert wurde. Bei den 230 Demaclenko-Schneeerzeugern kam unter anderem die Propellermaschine Titan 2.0 und damit der leistungsfähigste  Schneeerzeuger aus dem Hause Demaclenko zum Einsatz.

„Riesenhafte“ Leistung in der Beschneiung

Einen wesentlichen Anteil am erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte von Demaclenko hat wohl die Erfolgsstory rund um die neue Propellermaschine Titan 2.0, deren Produktion es im Jahr 2015  auf die stolze Zahl von 600 produzierten Exemplaren schaffte. Die Titanen stehen in der griechischen Mythologie für „Riesen in Menschengestalt“ und metaphorisch gesprochen war unter den gegebenen Voraussetzungen des vergangen Winters die „riesenhafte“ Leistungsstärke des Titan 2.0 vor allem im Hinblick auf die Wurfweite und Schneileistung wohl die richtige Antwort. Die weiteren Produkt-Highlights der Titan-Propellermaschine wie das neue Düsenkonzept für eine optimale Zerstäubung im tiefen Druckbereich, der minimale Geräuschpegel dank neuem Schaufelrad, ein ölfreier Kompressor und das 7"-Touch-Display – wahlweise steuerbar mittels kompatiblen Smartphone oder Tablet – sprechen ganz allein für sich.

Der Stille Held der Schneeerzeugung

Viele Gäste in den Skigebieten genießen und schätzen vor allem die abendliche Stille hoch oben in den Bergen und können sich dadurch erst richtig entspannen und erholen. Und auch für diesen wesentlichen Faktor, der bei der Entscheidungsfindung für eine bestimmte Urlaubsdestination eine wichtige Rolle spielt, hat man bei Demaclenko eine passende Lösung parat. Mit der Titan 2.0 silent wurde genau auf diesen Anspruch vieler Urlaubsgäste reagiert. Neben allen Titan-Vorzügen wurde speziell für dieses Produkt ein neues Schaufelrad inklusive einem schallgedämpften Gebläse entwickelt, wodurch der Geräuschpegel minimiert werden konnte. Mit der Titan 2.0 silent wurde somit eine hervorragende Lösung für einen leistungsstarken Nachteinsatz in Wohngebieten entwickelt. Oder, wie man es bei Demaclenko formuliert: „So leise war Leistung noch nie“.#

Großer Wert auf Kundenservice

Der Kundenservice spielt wie in jeder Branche auch in der Winterwirtschaft eine ganz besonders wichtige Rolle. Demaclenko garantiert eine zuverlässige Betreuung der Kunden und legt Wert darauf, dass über die gesamte Lebensdauer der Anlage hinweg die Serviceleistungen gewährleistet sind. Die Serviceleistungen beinhalten sowohl die unmittelbare Unterstützung vor Ort oder via Online-Support – als auch die „vorbeugende Unterstützung“, bei der sicherstellt wird, dass die Anlage ordnungsgemäß gewartet wird. Dieser professionelle Kundenservice und vor allem auch die hohe Flexibilität wird vonden Kunden sehr geschätzt.

Josef Burger, Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel zu den Erfahrungen mit dem Service rund um die neuen Schneeerzeuger von Demaclenko: „Wir können von einem renommierten Unternehmen verlässliche  Produkte erwarten. Aber das ist nicht alles, was wir brauchen. Was wir besonders bei Demaclenko gefunden haben, sind Top-Mitarbeiter. Sie bringen Vorschläge ein, sind immer da, wenn man sie braucht, und selbst als wir extrem kurzfristig am Neujahrstag für das Hahnenkamm-Rennen noch weitere sechs Schneekanonen brauchten, waren sie innerhalb von drei Stunden vor Ort. Das ist nicht selbstverständlich und für uns ein wichtiges Kriterium.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.


Der Kampf um die „Ressource“ Lehrling hat längst begonnen. Hier zerbrechen sich viele den Kopf und stellen sich die Frage: Wie gewinne ich erfolgreich…

Weiterlesen
Foto: L. Fahrnberger

Nach Erkenntnissen der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen ist im alpinen Bergsommer bei der Schaffung des Erlebnisfaktors vor allem die…

Weiterlesen
Foto: D. Bumann

Nach der ersten erfolgreichen Durchführung der Veranstaltung Digital Days der Firmen Sisag AG und Remec AG im letzten November, fand am 8. und 9. Juni…

Weiterlesen
Foto: M. Lobmaier

Darin waren sich alle Teilnehmer der diesjährigen, sehr gut besuchten NSAA National Convention & Tradeshow einig. Trotz zahlreicher Herausforderungen,…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon/Philipp Schilcher

Bei einer „Langen Nacht der Seilbahn“ wurde am 1. Juli 2022 die River Mountain Lodge und die neue Valisera Bahn, die bereits seit Dezember 2022 in…

Weiterlesen
Foto: Poma

Fabien Felli folgt auf Jean Souchal als neuer Präsident von Poma. Souchal war zwölf Jahre an der Spitze des französischen Seilbahnherstellers und…

Weiterlesen
Foto: TITLIS Bergbahnen / Herzog & de Meuron

Bei den Titlis-Bergbahnen im Schweizer Engelberg geht es wieder aufwärts: Von Anfang November 2021 bis Ende April 2022 beförderte die Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer, Markus Deutinger

Jens Rottmair, Vorstandssprecher und CEO der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, wird seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag aus persönlichen…

Weiterlesen
Foto: Fahrnberger

Am Sonntag, den 26. Juni 2022, hat im oberösterreichischen Skiort Hinterstoder unter Beisein von viel Prominenz der offizielle Spatenstich für die…

Weiterlesen
Foto: Ulriken643 - Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Ab 1. Jänner 2023 steht Fredrik Biehl an der Spitze der Doppelmayr Scandinavia AB. Er folgt Peter Strandberg, der am Erfolg der…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn

Nach fast 40 Jahren Betrieb wurde der Pitztaler Gletscherexpress in Tirol mit Ende der vergangenen Wintersaison 2021/22 außer Betrieb genommen. Die…

Weiterlesen
Harald Steiner

Im Zuge einer Festveranstaltung im Congress Schladming am 15. Juni 2022 haben die Planai-Hochwurzen-Bahnen ihr 50jähriges Jubiläum gebührend gefeiert.…

Weiterlesen
Foto: Längle Rainer (Schloss Hofen)

Anstelle des fünfsemestrigen Hochschullehrgangs „Seilbahn-Engineering und Management, M.Sc.“ startet im September 2022 am Vorarlberger Wissenschafts-…

Weiterlesen
Foto: SalzburgerLand Tourismus

Am Sonntag, dem 12. Juni 2022, wurde mit einem Fest auf der Postalm in der Salzburger Gemeinde Strobl der Salzburger Almsommer gestartet. Mit dem…

Weiterlesen
Foto: ÖW / Christian Lendl

Im Rahmen der Sommerauftakt-Pressekonferenz der Österreich Werbung gemeinsam mit dem Fachverband der Seilbahnen in der WKÖ und der Qualitätsinitiative…

Weiterlesen