Bahnen

Richtungsweisender Auftrag

Eine neue Generation von 3S-Bahnen am Stubaier Gletscher setzt Maßstäbe.

Die erste 3S-Bahn in zwei Teilstrecken und mit dem umweltschonenden Direktantrieb – das sind nur einige technologische Innovationen der neuen Kabinenbahn, die Leitner ropeways bis zum Herbst 2015 am Stubaier Gletscher realisieren wird.

Mit dem neuen Auftrag der Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG errichtet Leitner ropeways eine wichtige Zubringerbahn am Stubaier Gletscher. Die 3S-Bahn „Eisgratbahn“ wird ganzjährig in Betrieb sein. Sie wird in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit höchsten Ansprüchen gerecht werden und technologisch eine neue Generation repräsentieren. Die Inbetriebnahme der ersten 3S-Bahn mit zwei verbundenen Teilstrecken ist für den 31. Oktober 2015 geplant. Die 1. Teilstrecke bewältigt auf einer schrägen Länge von 1.852 m einen Höhenunterschied von 542 m, die 2. Teilstrecke überwindet auf 2.240 m Länge 595 m. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von 7,0 m/s und insgesamt 43 Fahrzeugen erreicht die neue Bahn eine Förderleistung von 3.000 P/h.

Zukunftsweisende Lösungen
Der Leitner Direktantrieb ist bekanntlich das einzige Seilbahn-Antriebssystem, das ohne Hauptgetriebe arbeitet. Er kommt bei diesem Projekt erstmals bei einer 3S-Bahn zum Einsatz. Dazu überzeugt die Anlage im Stubai mit weiteren zukunftsweisenden Lösungen: Sie besitzt eine fixe Trag- und Zugseilspannung und die Umlenkstation kommt mit nur einer Seilscheibe aus. Entscheidende Vorteile bietet auch die vollautomatische Garagierung im Tal sowie in der Mittel- und Bergstation. Bei der neuen 3S-Bahn ist bei der Ausfahrt aus der Bergstation zufolge des integrierten Zwangskupplungsautomaten keine Sicherheitsstrecke erforderlich.

Nach den 3S-Bahnen am Ritten bei Bozen (Italien) und in Avoriaz (Frankreich) stellt der Auftrag für den Stubaier Gletscher ein weiteres richtungsweisendes Projekt für Leitner ropeways dar. Es zeigt, welche Verbesserungen auch bei modernster Bahntechnik noch möglich sind. „Durch unsere konsequente und innovative Forschung und Entwicklung vor allem im Bereich der 3S-Stationen konnten wir im Stubaital eine technologisch neue Generation dieses Typs vorstellen. Diese Bemühungen wurden mit dem Auftrag belohnt“, erklärt Michael Tanzer, Verkaufsleiter Österreich.

TECHNISCHE DATEN
3S-Bahn "Eisgratbahn" (Projekt für 2015)

1. Teilstrecke 2. Teilstrecke
Schräge Länge 1.852 m 2.240 m
Höhenunterschied 542 m 595 m
Antrieb Direktantrieb Direktantrieb
Fahrzeuganzahl 20 23
Fahrgeschwindigkeit 7,0 m/s 7,0 m/s
Förderleistung 3.000 P/h 3.000 P/h

In diesen eleganten Kabinen von Sigma werden die Fahrgäste auf den 3S-Bahnen im Stubaital transportiert werden. Foto: Leitner Ropeways

Foto: fieberbrunn.com

Im Zuge der 64. Generalversammlung der Bergbahnen Fieberbrunn GmbH im Juli 2022 stand auch die Wahl zur Nachbesetzung der Geschäftsführung auf der…

Weiterlesen
Foto: saalbach.com / Yvonne Hörl

Vom 8. bis 11. September 2022 gehen in Saalbach Hinterglemm (A) die 23. World Games of Mountainbiking über die Bühne. Rund 1.000 Mountainbiker aus 20…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Der gute Start in die Sommersaison hat sich für die Schweizer Seilbahnen im Juli 2022 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2021 hat die…

Weiterlesen
Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen