New ropeways

Richtungsweisender Auftrag

Eine neue Generation von 3S-Bahnen am Stubaier Gletscher setzt Maßstäbe.

Die erste 3S-Bahn in zwei Teilstrecken und mit dem umweltschonenden Direktantrieb – das sind nur einige technologische Innovationen der neuen Kabinenbahn, die Leitner ropeways bis zum Herbst 2015 am Stubaier Gletscher realisieren wird.

Mit dem neuen Auftrag der Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG errichtet Leitner ropeways eine wichtige Zubringerbahn am Stubaier Gletscher. Die 3S-Bahn „Eisgratbahn“ wird ganzjährig in Betrieb sein. Sie wird in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit höchsten Ansprüchen gerecht werden und technologisch eine neue Generation repräsentieren. Die Inbetriebnahme der ersten 3S-Bahn mit zwei verbundenen Teilstrecken ist für den 31. Oktober 2015 geplant. Die 1. Teilstrecke bewältigt auf einer schrägen Länge von 1.852 m einen Höhenunterschied von 542 m, die 2. Teilstrecke überwindet auf 2.240 m Länge 595 m. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von 7,0 m/s und insgesamt 43 Fahrzeugen erreicht die neue Bahn eine Förderleistung von 3.000 P/h.

Zukunftsweisende Lösungen
Der Leitner Direktantrieb ist bekanntlich das einzige Seilbahn-Antriebssystem, das ohne Hauptgetriebe arbeitet. Er kommt bei diesem Projekt erstmals bei einer 3S-Bahn zum Einsatz. Dazu überzeugt die Anlage im Stubai mit weiteren zukunftsweisenden Lösungen: Sie besitzt eine fixe Trag- und Zugseilspannung und die Umlenkstation kommt mit nur einer Seilscheibe aus. Entscheidende Vorteile bietet auch die vollautomatische Garagierung im Tal sowie in der Mittel- und Bergstation. Bei der neuen 3S-Bahn ist bei der Ausfahrt aus der Bergstation zufolge des integrierten Zwangskupplungsautomaten keine Sicherheitsstrecke erforderlich.

Nach den 3S-Bahnen am Ritten bei Bozen (Italien) und in Avoriaz (Frankreich) stellt der Auftrag für den Stubaier Gletscher ein weiteres richtungsweisendes Projekt für Leitner ropeways dar. Es zeigt, welche Verbesserungen auch bei modernster Bahntechnik noch möglich sind. „Durch unsere konsequente und innovative Forschung und Entwicklung vor allem im Bereich der 3S-Stationen konnten wir im Stubaital eine technologisch neue Generation dieses Typs vorstellen. Diese Bemühungen wurden mit dem Auftrag belohnt“, erklärt Michael Tanzer, Verkaufsleiter Österreich.

TECHNISCHE DATEN
3S-Bahn "Eisgratbahn" (Projekt für 2015)

1. Teilstrecke 2. Teilstrecke
Schräge Länge 1.852 m 2.240 m
Höhenunterschied 542 m 595 m
Antrieb Direktantrieb Direktantrieb
Fahrzeuganzahl 20 23
Fahrgeschwindigkeit 7,0 m/s 7,0 m/s
Förderleistung 3.000 P/h 3.000 P/h

In diesen eleganten Kabinen von Sigma werden die Fahrgäste auf den 3S-Bahnen im Stubaital transportiert werden. Foto: Leitner Ropeways

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

ISR NSAA 2019 English

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen