Bahnen

Richtungsweisender Auftrag

Eine neue Generation von 3S-Bahnen am Stubaier Gletscher setzt Maßstäbe.

Die erste 3S-Bahn in zwei Teilstrecken und mit dem umweltschonenden Direktantrieb – das sind nur einige technologische Innovationen der neuen Kabinenbahn, die Leitner ropeways bis zum Herbst 2015 am Stubaier Gletscher realisieren wird.

Mit dem neuen Auftrag der Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG errichtet Leitner ropeways eine wichtige Zubringerbahn am Stubaier Gletscher. Die 3S-Bahn „Eisgratbahn“ wird ganzjährig in Betrieb sein. Sie wird in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit höchsten Ansprüchen gerecht werden und technologisch eine neue Generation repräsentieren. Die Inbetriebnahme der ersten 3S-Bahn mit zwei verbundenen Teilstrecken ist für den 31. Oktober 2015 geplant. Die 1. Teilstrecke bewältigt auf einer schrägen Länge von 1.852 m einen Höhenunterschied von 542 m, die 2. Teilstrecke überwindet auf 2.240 m Länge 595 m. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von 7,0 m/s und insgesamt 43 Fahrzeugen erreicht die neue Bahn eine Förderleistung von 3.000 P/h.

Zukunftsweisende Lösungen
Der Leitner Direktantrieb ist bekanntlich das einzige Seilbahn-Antriebssystem, das ohne Hauptgetriebe arbeitet. Er kommt bei diesem Projekt erstmals bei einer 3S-Bahn zum Einsatz. Dazu überzeugt die Anlage im Stubai mit weiteren zukunftsweisenden Lösungen: Sie besitzt eine fixe Trag- und Zugseilspannung und die Umlenkstation kommt mit nur einer Seilscheibe aus. Entscheidende Vorteile bietet auch die vollautomatische Garagierung im Tal sowie in der Mittel- und Bergstation. Bei der neuen 3S-Bahn ist bei der Ausfahrt aus der Bergstation zufolge des integrierten Zwangskupplungsautomaten keine Sicherheitsstrecke erforderlich.

Nach den 3S-Bahnen am Ritten bei Bozen (Italien) und in Avoriaz (Frankreich) stellt der Auftrag für den Stubaier Gletscher ein weiteres richtungsweisendes Projekt für Leitner ropeways dar. Es zeigt, welche Verbesserungen auch bei modernster Bahntechnik noch möglich sind. „Durch unsere konsequente und innovative Forschung und Entwicklung vor allem im Bereich der 3S-Stationen konnten wir im Stubaital eine technologisch neue Generation dieses Typs vorstellen. Diese Bemühungen wurden mit dem Auftrag belohnt“, erklärt Michael Tanzer, Verkaufsleiter Österreich.

TECHNISCHE DATEN
3S-Bahn "Eisgratbahn" (Projekt für 2015)

1. Teilstrecke 2. Teilstrecke
Schräge Länge 1.852 m 2.240 m
Höhenunterschied 542 m 595 m
Antrieb Direktantrieb Direktantrieb
Fahrzeuganzahl 20 23
Fahrgeschwindigkeit 7,0 m/s 7,0 m/s
Förderleistung 3.000 P/h 3.000 P/h

In diesen eleganten Kabinen von Sigma werden die Fahrgäste auf den 3S-Bahnen im Stubaital transportiert werden. Foto: Leitner Ropeways

Foto: Vitalpin / Gerhard Berger

Die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin hat zusammen mit dem Unternehmen ClimatePartner am 23. Mai 2023 den „KlimaInvestment“ Förderpreis zum…

Weiterlesen
Foto: Thomas Steinhäusler

Der Kasberg ist ein speziell bei Familien beliebtes Skigebiet in Oberösterreich, dem nun das Aus droht. In den vergangenen Wochen haben Ski-Clubs aus…

Weiterlesen
Foto: Prinoth

Mit Mitte März 2023 übernahm Markus Unsinn als Geschäftsführer die Leitung der Prinoth GmbH in Bezug auf die Pistenfahrzeuge in Österreich.

Weiterlesen
Foto: Reiteralm Bergbahnen

Nach einem erfolgreichen Berg-Sommer 2022 starten die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen optimistisch in die Sommersaison 2023. In der…

Weiterlesen
Foto: Klaus Maislinger

Die Innsbrucker Kanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte verteidigte ihren Spitzenplatz im renommierten Anwalts-Ranking des Wirtschaftsmagazins „Trend“ zum…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Die Silvrettaseilbahn AG hat zwischen November 2022 und April 2023 über 500.000 Skipässe verkauft und damit nahezu das Vorkrisen-Niveau erreicht. Auch…

Weiterlesen
Foto: TVB Stubai / Andre Schönherr

Im Jahr 2009 übernahm Franz Gleirscher die Geschäftsführung der Serlesbahnen im Tiroler Stubaital, damals noch ein Zuschussbetrieb. Nach 14 Jahren mit…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Juan José Lapuerta Rodríguez ist ein Seilbahn- und Wintersportenthusiast, der im südspanischen Skigebiet Sierra Nevada das Skifahren lernte und heute…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Wintersaison 2022/23 blieb bei den Schweizer Seilbahnbetrieben zwar hinter den Rekorden des Winters 2021/22 zurück, sie liegt aber im Durchschnitt…

Weiterlesen
Foto: Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen / Gert Perauer

Der Aufsichtsrat der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Holding AG hat den Vertrag von Hansjörg Pflauder als Alleinvorstand der Unternehmensgruppe ab 1.…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Laut einer Schätzung der Österreichischen Nationalbank (OeNB) dürfte die Zahl der Nächtigungen von November 2022 bis April 2023 um 4,4 % unter der…

Weiterlesen
Photo: Adobe Stock

Kelly Pawlak, President of the National Ski Area Association – NSAA, speaks about record capital investments in infrastructure, inspiring people to…

Weiterlesen
Foto: Titlis Bergbahnen

Der Verwaltungsrat der Titlis Bergbahnen hat am 4. Mai 2023 das „Generationenprojekt Titlis“ nun endgültig freigegeben. Damit können die ersten…

Weiterlesen
Foto: Bregenzerwald Tourismus / Alex Kaiser

Ab Mai 2023 gibt es in den Vorarlberger Tourismusregionen Bregenzerwald und Großes Walsertal eine neue Gästekarte. An der „Gäste-Card Bregenzerwald &…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn / Peter Moser

Die Gletscherbahnen Kaprun Aktiengesellschaft hat ihre Aktionäre am 19. April 2023 zur 63. ordentlichen Hauptversammlung nach Kaprun geladen. Auf der…

Weiterlesen