Bahnen

Richtungsweisender Auftrag

Eine neue Generation von 3S-Bahnen am Stubaier Gletscher setzt Maßstäbe.

Die erste 3S-Bahn in zwei Teilstrecken und mit dem umweltschonenden Direktantrieb – das sind nur einige technologische Innovationen der neuen Kabinenbahn, die Leitner ropeways bis zum Herbst 2015 am Stubaier Gletscher realisieren wird.

Mit dem neuen Auftrag der Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG errichtet Leitner ropeways eine wichtige Zubringerbahn am Stubaier Gletscher. Die 3S-Bahn „Eisgratbahn“ wird ganzjährig in Betrieb sein. Sie wird in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit höchsten Ansprüchen gerecht werden und technologisch eine neue Generation repräsentieren. Die Inbetriebnahme der ersten 3S-Bahn mit zwei verbundenen Teilstrecken ist für den 31. Oktober 2015 geplant. Die 1. Teilstrecke bewältigt auf einer schrägen Länge von 1.852 m einen Höhenunterschied von 542 m, die 2. Teilstrecke überwindet auf 2.240 m Länge 595 m. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von 7,0 m/s und insgesamt 43 Fahrzeugen erreicht die neue Bahn eine Förderleistung von 3.000 P/h.

Zukunftsweisende Lösungen
Der Leitner Direktantrieb ist bekanntlich das einzige Seilbahn-Antriebssystem, das ohne Hauptgetriebe arbeitet. Er kommt bei diesem Projekt erstmals bei einer 3S-Bahn zum Einsatz. Dazu überzeugt die Anlage im Stubai mit weiteren zukunftsweisenden Lösungen: Sie besitzt eine fixe Trag- und Zugseilspannung und die Umlenkstation kommt mit nur einer Seilscheibe aus. Entscheidende Vorteile bietet auch die vollautomatische Garagierung im Tal sowie in der Mittel- und Bergstation. Bei der neuen 3S-Bahn ist bei der Ausfahrt aus der Bergstation zufolge des integrierten Zwangskupplungsautomaten keine Sicherheitsstrecke erforderlich.

Nach den 3S-Bahnen am Ritten bei Bozen (Italien) und in Avoriaz (Frankreich) stellt der Auftrag für den Stubaier Gletscher ein weiteres richtungsweisendes Projekt für Leitner ropeways dar. Es zeigt, welche Verbesserungen auch bei modernster Bahntechnik noch möglich sind. „Durch unsere konsequente und innovative Forschung und Entwicklung vor allem im Bereich der 3S-Stationen konnten wir im Stubaital eine technologisch neue Generation dieses Typs vorstellen. Diese Bemühungen wurden mit dem Auftrag belohnt“, erklärt Michael Tanzer, Verkaufsleiter Österreich.

TECHNISCHE DATEN
3S-Bahn "Eisgratbahn" (Projekt für 2015)

1. Teilstrecke 2. Teilstrecke
Schräge Länge 1.852 m 2.240 m
Höhenunterschied 542 m 595 m
Antrieb Direktantrieb Direktantrieb
Fahrzeuganzahl 20 23
Fahrgeschwindigkeit 7,0 m/s 7,0 m/s
Förderleistung 3.000 P/h 3.000 P/h

In diesen eleganten Kabinen von Sigma werden die Fahrgäste auf den 3S-Bahnen im Stubaital transportiert werden. Foto: Leitner Ropeways

Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen