Groomers

Prinoth investiert in saubere Technologien

Mit „Clean Motion“ bezeichnet Prinoth sein Bestreben, die Pistenpräparierung umweltfreundlicher und sauberer zu gestalten.

Durch den Einsatz innovativer Technologien können Effizienzerhöhungen und Leistungssteigerungen bei gleichzeitiger Emissionsreduktion und Ressourcenschonung erzielt werden. Mit der steigenden Notwendigkeit des Umweltschutzes und der Klimaschonung, ist es Prinoth ein besonderes Anliegen, ökonomische Aspekte im nachhaltigen Wirtschaften zu vereinen.

Ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit

Prinoth stellt sich als Innovations- und Technologieführer aktiv der Herausforderung, die Pistenpflege umweltverträglicher zu gestalten und präsentiert schon heute anwendbare, alltagstaugliche Lösungen. Mit dem Einsatz sauberer Technologien verbindet Clean Motion die Ansprüche ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit mit einem gesteigerten gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstsein.

Mit dem Husky E-Motion setzt Prinoth auf dieselelektrische Lösungen, die voll einsatz- und alltagstauglich sind und den hydrostatischen Antrieb ersetzen. Damit sind bei gleichzeitiger Steigerung der verfügbaren Leistung und Drehmoment am Antriebsrad Kraftstoffeinsparungen von bis zu 20% möglich.

Darüber hinaus hat Prinoth mit dem neuen Leitwolf das weltweit erste Euromot III B konforme Serienfahrzeug auf den Markt gebracht. Mit einer Reduzierung des Stickstoffausstoßes um 50% und einer Verringerung des Feinstaubpartikelausstoßes um 90% macht Prinoth im Zuge seines „Clean Motion“ Vorhabens die Pistenpflege noch sauberer und umweltfreundlicher.

www.prinoth.com

Mit dem Husky E-Motion setzt Prinoth auf dieselelektrische Lösungen; Foto: Prinoth

The Axess RESORT.SOLUTIONS offer smart solutions to manage operations for ski resorts of the future. All-in-one approach reduces administrative…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen
(Foto: Radim Polcer)

Auch in Slowenien spielt der Sommerbetrieb bei den Seilbahnen eine immer wichtigere Rolle. Die ISR hat drei der dortigen Gebiete besucht.

Weiterlesen
(Foto: Schilthornbahnen AG)

Mit profunden Aussagen zum Thema Standortentwicklung präsentiert sich pronatour als Schmiede erfolgreicher Masterpläne.

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen