Nach 38 Jahren im Dienst war der alte Pitztaler Gletscherexpress am Sonntag, dem 8. Mai 2022, das letzte Mal für Besucher unterwegs.
Foto: Dieter Krestel
Seilbahnen Bahnen Kabinen

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE - CARVATECH

Pitztaler Gletscherexpress - das letzte Mal mit den alten Wagen

Am Sonntag, dem 8. Mai 2022, war der Pitztaler Gletscherexpress zum letzten Mal mit den alten Garnituren unterwegs. Ab 15. Juli 2022 sollen neue Wagen von Doppelmayr/Garaventa und Carvatech die 28 Jahre alten Garnituren ersetzen - und Gästen deutlich mehr Komfort bieten.

von: DK

Der Pitztaler Gletscherexpress ist eine Standseilbahn, die durch einen Stollen auf den Pitztaler Gletscher auf 2.840 m Höhe führt. Sie ist die einzige Zubringerbahn auf den Gletscher. Während der Gletscherexpress am 15. Juli 2022 mit neuen Wagen in den Sommerbetrieb starten soll, bleiben sämtliche anderen Anlagen wie Gleise oder die Tal- und die Bergstation unverändert bestehen. Vor allem damit keine neue Seilrechnung gemacht werden muss, haben die neuen Wagen in etwa dasselbe Gewicht und dieselben Außenmaße wie ihre Vorgänger. Auch an der Förderleistung wird sich nichts ändern.

Schwerpunkt auf Gästekomfort

Wie Franz Wackernell, Geschäftsführer der Pitztaler Gletscherbahn, erklärt, steht bei den neuen Wagen vor allem die Komfortverbesserung für die Gäste im Vordergrund. Die beiden neuen Garnituren werden weiterhin Raum für 200 Passagiere bieten, wobei sich durch technische Änderungen der zur Verfügung stehende Platz pro Person um rund 15 % erhöht. Zudem sollen die neuen Wagen deutlich leiser und vibrationsärmer werden.

Entkoppeltes Fahrwerk

Möglich wird dies durch ein sogenanntes entkoppeltes Fahrwerk, bei dem Unterbau und Oberbau voneinander getrennt sind. „Durch die Entkoppelung können wir den Geräuschpegel in den Fahrgasträumen deutlich absenken und ein ruhigeres Fahrverhalten sicherstellen. Zudem sind die Räder der Standseilbahn am modernsten Stand der Technik gummigefedert“, erklärt Damian Zenklusen von Doppelmayr/Garaventa. „Der neue Gletscherexpress im Pitztal ist die erste Standseilbahn mit First-Class-Fahrkomfort in Anlehnung an das D-Line Konzept von Doppelmayr“, so Zenklusen weiter.

Neues Design

Auch beim Design der Kabinen stand der Komfort im Vordergrund. „Dieses entstand in enger Abstimmung mit der Pitztaler Gletscherbahn und sticht mit der markanten und klaren Linienführung sofort hervor“, betont Michael Leithinger von dem mit dem Kabinenaufbau beauftragten Unternehmen Carvatech. Im Inneren sollen dabei das größere Raumvolumen, ein neues Beleuchtungskonzept und hochwertige Materialien für ein angenehmes Ambiente sorgen.

Die Energieversorgung für die Wagen kommt von Generatoren an den Rädern. Mehr darüber und zur Entkoppelung zwischen Ober- und Unterbau erfahren Sie in der im Sommer erscheinenden ISR-Ausgabe 3/2022.

Foto:CARVATECH/ Pitztaler Gletscherbahn
Die neuen Garnituren des Pitztaler Gletscherexpress werden voraussichtlich ab 15. Juli 2022 im Einsatz sein.
Foto:CARVATECH/ Pitztaler Gletscherbahn

Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen
Foto: FV Seilbahnen/WKÖ

Anfang Juli 2022 fand in der Region Schladming-Dachstein die diesjährige Tagung der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen satt. Dabei diskutieren…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Laut der Branchenvereinigung Seilbahnen Schweiz sind die Schweizer Bergbahnunternehmen „sehr gut“ in die Sommersaison 2022 gestartet. Im Mai und Juni…

Weiterlesen
Foto: Alpbacher Bergbahn / Shoot&Style

Nach 23 Jahren, 16.567 Betriebsstunden und 7.129.813 beförderten Personen hat der alte Hornlift 2000 im Tiroler Skijuwel Alpbachtal Windschönau…

Weiterlesen