Mitarbeiter des TVB-Pitztals – Nicole Bichler, Daniela Lechthaler, GF Philipp Stöfelz und Melanie Lechleitner – gemeinsam mit feratel E-Coach Jochen Karl (v. li. n. re.)
Foto: feratel / Markus Decristoforo
Tourismus Zutritts- u. Infosysteme

FERATEL

Pitztal setzt auf neues „Smart Destination Management“

Mit dem Umstieg auf das Informations- und Reservierungssystem „feratel Deskline“ führt der Tiroler Tourismusverband Pitztal (TVB Pitztal) ein neues „Smart Destination Management“-System ein.

von: DK

Bereits jetzt sind beim TVB Pitztal sowohl im Bereich des Meldewesens als auch bei der Gästekarte zwei Lösungen des Tiroler Anbieters feratel im Einsatz. Zukünftig wird auch der gesamte Informations- und Reservierungsprozess inklusive der Online-Buchungsstrecke über feratel laufen. „Durch den Umstieg auf das Destinationsmanagementsystem feratel Deskline verfügen die Touristiker über eine All-in-One Lösung, deren Produkte perfekt ineinandergreifen,“ heißt es dazu in einer Aussendung von feratel.

Vorbereitungen für Echtbetrieb

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Echtbetrieb. In einem ersten Schritt wird am Aufbau einer zentralen Datenbank und der Vernetzung der einzelnen touristischen Leistungsträger gearbeitet. Darüber hinaus finden Schulungen vor Ort statt. Noch im Sommer 2023 soll der Online-Vertrieb der PITZ-Membercard für Mitarbeiter der Tourismusbetriebe des Pitztals gestartet werden. Mit der Wintersaison 2023/24 wird das Buchungssystem für Unterkünfte in Echtbetrieb gehen.

Schnittstellen zu anderen Portalen

Damit verfügt der TVB Pitztal über einen One-Stop-Shop mit CRM-Funktionen und einem Business Intelligence-Modul. Es bestehen Schnittstellen zu Vertriebsportalen wie zum Beispiel tirol.at, HomeToGo, Holidu, bestfewo, Airbnb, Check24 oder Traum-Ferienwohnungen.de, aber auch zu Erlebnisanbietern wie Fareharbor, BookingKit, Skidata, Waldhart oder Regiondo.

Gästeinformation und umfassende Funktionen

Mit der neuen, umfassenden Lösung sollen die Pitztaler Touristiker über die gesamte Customer Journey hinweg profitieren. Das gesamte System ermöglicht die Bereitstellung umfassender Gäste-Informationen: Unter anderem zu Öffnungszeiten der Infrastruktureinrichtungen, zu aktuellen Events mit der Möglichkeit Tickets zu buchen oder die Online-Buchung von Unterkünften und Freizeitaktivitäten. Funktionen des umfassenden Systems umfassen beispielsweise die digitale Überführung der Buchungsdaten ins Meldewesen, Online Check-in oder die automatisierte Ausstellung einer Gästekarte.

Datenbasis für Marketing-Aktivitäten

Die dabei entstehenden Daten der Gäste werden über Datawarehouse Technologie aufbereitet und mit den integrierten Business Intelligence Tools ausgewertet. Auf Grundlage der gewonnenen Daten lässt sich die Marketingplanung des Pitztals optimieren. „Wir sind sehr stolz, dass wir den TVB Pitztal auch von unserem Buchungssystem überzeugen konnten und damit eine weitere Top Destination zu unseren Deskline Kunden zählen können. Mit dem Pitztal arbeiten nun 31 der 34 Tourismusverbände in Tirol mit unserem System“, freut sich Markus Schröcksnadel, Vorstandsvorsitzender der feratel media technologeis AG.


Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Winterferien und Skisport sind im Trend – die Schweizer Seilbahnen bilanzieren die vergangene Wintersaison trotz witterungsbedingter Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Bei der 45. Hauptversammlung der Gasteiner Bergbahnen im Kursaal Bad Hofgastein wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weißl…

Weiterlesen
Foto: Kinderhotels Europa

Nach Führungsaufgaben bei Mayrhofner Bergbahnen AG und bei Leitner hat der Tiroler die Geschäftsführung der Hotelvereinigung Kinderhotels Europa mit…

Weiterlesen
Foto: Schweiz Tourismus

Nach fast 30 Jahren Schweizer Tourismuswerbung im Zeichen der "Goldblume" ebnet die Destination Schweiz den Weg für eine umfassende Markenwelt mit dem…

Weiterlesen
Foto: Workshop Ischgl

„Slope Gliding” soll als Antwort auf den Klimawandel niedrig gelegene Skigebiete neu beleben. So lautet eine kreative Idee aus dem „Workshop Ischgl“,…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Die seit über 130 Jahren bestehende einspurige Standseilbahn am Monte San Salvatore in Lugano wurde von Garaventa umfassend modernisiert. Die neuen…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Dietmar Sochor

Der touristische Leitbetrieb mit Sitz in Kaprun in Salzburg präsentierte bei der 64. Hauptversammlung historische Höchstwerte und bedeutende…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Al Harvey

Anmeldungen für den 12. Internationalen Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) sind noch möglich. Das…

Weiterlesen
Foto: Mountain Planet

Zum 50-jährigen Jubiläum bilanziert die Mountain Planet (16. bis 18. April) sehr positiv mit deutlich mehr Teilnehmern als bei der letzten Ausgabe.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen