Die Beteiligung von Prinoth an einer Nachhaltigkeitsinitiative in Schweden unterstreicht das Engagement des Unternehmens, innovative Lösungen für die Zukunft des Wintersports und Bergtourismus zu bieten.
Foto: SkiStar
Pistengeräte Umwelt

Nachhaltigkeit

Pilotprojekt für ein fossilfreies Skigebiet

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen betreiben. Unterstützung erhält es dabei von Prinoth.

von: TS

Die Machbarkeit eines fossilfreien Skigebietsbetriebs zu demonstrieren erfordert unter anderem eine Umstellung der gesamten Fahrzeugflotte. Im Skigebiet Hammarbybacken arbeitet SkiStar – das insgesamt sechs Skigebiete in Skandinavien besitzt und betreibt und vor dem Verkauf an die Schultz Gruppe 2021 auch Mehrheitseigentümer der Bergbahnen St. Johann in Tirol war – deshalb mit Prinoth zusammen, der sein elektrisches Pistenfahrzeug, den Husky E-Motion, bereitstellt. Der Husky E-Motion sei nicht nur ein Pistenfahrzeug, sondern ein Symbol des Fortschritts, das dazu beiträgt, den Weg für die Reduzierung von Emissionen in Skigebieten und für den Wintersport auf der ganzen Welt zu ebnen, betont man bei Prinoth.

Im Skigebiet wird die gesamte Fahrzeugflotte ausgetauscht, die neuen Fahrzeuge werden dann elektrisch betrieben und mit einem BESS (Battery Energy Storage System) geladen. Neben dem Prinoth E motion Husky sind das unter anderem zwei Taigamotors Nomad (elektrisches Schneemobil) sowie weitere Fahrzeuge des Skigebiets. Ein neuer Stromvertrag gewährleistet zudem 100 % erneuerbaren Strom. Die Mitarbeiter in Hammarbybacken erhalten außerdem Schulungen in Verhaltensänderungen, zur Anpassung an neue Arbeitsroutinen und zur aktiven Teilnahme an den Veränderungsprozess.

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele

Das übergeordnete Ziel von SkiStar in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umwelt ist es, bis 2030 im Betrieb seiner Bergresorts vollständig klimaneutral zu sein und seine Gesamtemissionen im Vergleich zu 2020/21 um mindestens 50 % zu reduzieren. Die Klimaziele wurden von der Science Based Targets Initiative (SBTi) verabschiedet. Das Ende Jänner gestartete Projekt steht auch im Einklang mit dem Ziel der Stadt Stockholm, bis 2030 weltweit führend bei der Emissionsreduzierung und der Verbesserung des Klimas zu sein.

„Indem wir diesen Test wagen, zeigen wir, dass es möglich ist, ein Skigebiet auf fossilfrei umzustellen und gleichzeitig sind wir bescheiden und offen für alle Erkenntnisse, die uns das Pilotprojekt liefern wird“, so Fanny Sjödin, Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei SkiStar.

Foto: SkiStar
Die "Prinoth Control Unit" im "Husky E-Motion" ist individuell anpassbar.
Foto: SkiStar

Foto: WINTERSTEIGER

Das vollautomatische Fahrradwasch-System „Velobrush“ des österreichischen Maschinenbau-Unternehmens Wintersteiger Sports wartet bei der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/ Robert Herbst

Die landeseigenen ecoplus Alpin GmbH ist in Niederösterreich für die Errichtung, den Betrieb und die Professionalisierung von ausgewählten Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: LEITNER

"ConnX", das neue intermodale Mobilitätssystem von Leitner, steht nach grünem Licht bei allen Tests vor seiner Markteinführung im Jahr 2025.

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Der 12. Weltkongress der OITAF (Internationale Organisation für das Seilbahnwesen) fand vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver/Kanada statt und war…

Weiterlesen

Das große Comeback: Der "ISR Architektur Award" zeichnet wieder herausragende Architektur der Seilbahnbranche aus. Die Preisträger in drei Kategorien…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Die wirtschaftliche Lage macht es auch für Skigebiete schwerer. In manchen Fällen kann aus Kostengründen die Investitionsentscheidung für einen neuen…

Weiterlesen
Foto: www.stefankuerzi.com

Die Gurtenbahn, die seit 1899 Wabern mit dem Berner Hausberg Gurten verbindet, wurde von Garaventa umfassend modernisiert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr-Gruppe

Die Doppelmayr-Seilbahn auf der Bundesgartenschau 2023 (BUGA23) in Mannheim (D) war ein Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Mobilität. Das…

Weiterlesen
Foto: HTI Unternehmensgruppe

Die Südtiroler Unternehmensgruppe HTI baut ihre Tätigkeiten in Nordamerika mit der Eröffnung eines neuen Produktionszentrums in Utah deutlich aus.…

Weiterlesen
Foto: Saastal Bergbahnen AG/Nicolas Bodenmüller

Mit der Standseilbahn "Metro Alpin" und der Kabinenbahn Hannig wurden im Juni zwei Modernisierungsprojekte in Saas-Fee (CH) abgeschlossen.

Weiterlesen
Rendering: Doppelmayr-Gruppe

Moderne 8er-Kabinenbahn für eine der bekanntesten und historisch bedeutendsten Tourismusdestinationen Malaysias.

Weiterlesen
Foto: Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen

Die Bergbahnen Dachstein Salzkammergut luden mehr als 90 Kollegen in die Region "Kulturhauptstadt Europas 2024", um über Chancen und Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Kässbohrer Italia S.r.l., italienischen Tochtergesellschaft der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, hat mit dem Südtiroler Andreas Gozzi seit dem 15. Juni…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Auf dem Mont-Fort bei Siviez in Nendaz feierten 38 neue "Seilbahnmechatroniker:innen EFZ" und drei "Seilbahner EBA" den Abschluss ihrer Ausbildung. 

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der OITAF-Kongress 2024 in Vancouver in Kanada bot neben einem hochinteressanten Kongressprogramm für die Teilnehmer auch spannende Ausflüge zur…

Weiterlesen