Events

OITAF-Seminar 2013 in Innsbruck

Am 11. April 2013 fand im Kongresszentrum Innsbruck ein vom Studienausschuss Nr. VI der OITAF ausgerichtetes Seminar statt. Das Thema: „Betrieb von Seilbahnen unter außergewöhnlichen Umständen – Erfahrungen und Maßnahmen“.

Die Eröffnung des OITAF-Seminars 2013, zum dem sich 184 Interessenten angemeldet hatten, nahm der Präsidenten der OITAF, Martin Leitner, vor. Er bedankte sich bei den Veranstaltern der Interalpin für die Unterstützung des Seminars, bevor er um eine Trauerminute für zwei kürzlich verstorbene Persönlichkeiten aus dem Kollegenkreis bat, nämlich für den im Februar verstorbenen Jean-Pierre Cartiard, langjähriger Präsident des internationalen Verbandes der Seilbahnhersteller (IARM), und den am 29. März kurz vor seiner Pensionierung verstorbenen Technischen Direktor der Arlberger Bergbahnen, Hannes Steinlechner, der beim Seminar das zweite Referat hätte halten sollen. Danach dankte Martin Leitner dem Studienausschuss VI der OITAF für die Ausrichtung des diesjährigen Seminars und übergab das Wort an Mauro Joyeusaz, Vorsitzender des OITAF-Studienausschusses VI („Betriebsoptimierung bei Seilbahnen und Schleppliften“), der anschließend durch das Programm führte. Sechs Referate waren vorgesehen, die die verschiedenen Aspekte des Generalthemas „Betrieb von Seilbahnen unter außergewöhnlichen Umständen“ beleuchteten.


Download gesamter Artikel

OITAF-Präsident Martin Leitner und Seminarleiter Mauro Joyeusaz (vlnr) Foto: J. Nejez

Oops, an error occurred! Code: 201909220149527b540df3