Vancouver vom Meer aus gesehen
Foto: Pixabay
Organisationen Veranstaltungen

OITAF / WELTSEILBAHNVERBAND

OITAF-Kongress 2024 – Fristverlängerung „Call for Papers“

„Ropeways – Smart Transport Solutions“ lautet das Motto des 12. Internationalen Seilbahnkongresses der OITAF, der vom 17. bis 20. Juni 2024 in Vancouver, Kanada, stattfinden wird. Nun wurde die Frist für das Einreichen von Publikationen, um sich damit als Vortragender zu bewerben, auf 6. Oktober 2023 verlängert.

von: Josef Nejez

Der normalerweise alle sechs Jahre stattfindende Weltseilbahnkongress musste wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Nach dem 11. Kongress 2017 in Bozen folgt nun 2024 die 12. Auflage dieser Hauptveranstaltung der OITAF – der Organisation, in der alle seilbahninteressierten Personen, Institutionen, Behörden, Hersteller und Seilbahnbetreiber in einem weltweiten Verband organisiert sind.

Die organisationsinternen Vorbereitungen haben längst begonnen; nun ist es an der Seilbahn-Community, durch Anmeldung von Beiträgen das Motto „Ropeways – Smart Transport Solutions“ mit Leben zu erfüllen. Die ISR bringt Ihnen im Folgenden das in vier Sessionen unterteilte Themenprogramm und die wichtigsten Angaben für das Einreichen von Beiträgen zur Kenntnis.

 

Themengruppen:

1. Session: Entwicklung der Seilbahnen im urbanen und im touristischen Bereich

  • Entwicklungen
  • potenzieller Einsatzbereich
  • zukünftige Projekte

2. Session: Betrieb von Seilbahnen

  • Ausbildung der Mitarbeiter, wie können wir neue Talente gewinnen?
  • Bewältigung von Ausnahmesituationen
  • Inspektion, Wartung und Instandsetzung

3. Session: Seilbahntechnik, neue Entwicklungen

  • Verfügbarkeit elektrisch/mechanisch
  • Sicherheit
  • Lärmverminderung
  • Fernüberwachung
  • Erhöhung der Sicherheit bei Altanlagen

4. Session: Dimensionen der Nachhaltigkeit

  • Landschaftsschonung
  • Ressourcenschonung, Energieverbrauch, Lifecycle
  • Beschneiung – Energieverbrauch, Energiemanagement, Wassermanagement
  • Seilbahnbetrieb und Wintersport – Wahrnehmung in der öffentlichen Meinung
  • Vergleich zu anderen Verkehrssystemen

 

Call for Papers: Einreichfrist bis zum 6. Oktober 2023 verlängert

Die OITAF richtet an alle interessierten Personen den Aufruf, sich mit einem bisher unveröffentlichten Beitrag zu den genannten Themengruppen als Referent zu bewerben. Neben einem publikationsreifen Manuskript erwartet die OITAF einen informativen und prägnanten Vortrag als Ausgangspunkt für eingehende Diskussionen.

Alle Personen, die anlässlich des Kongresses ein Referat vorstellen wollen, mögen eine Kurzfassung ihres Referates in Englisch bis spätestens 6. Oktober 2023 im Wege der Kongress-Webseite oitaf2024.com übermitteln. Zusätzlich kann auch die Version in den Originalsprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch eingereicht werden. Eine Berücksichtigung später eingereichter Referate ist nicht möglich.

Weitere Angaben zur Bewerbung als Referent, zur Abfassung der Manuskripte, zum Auswahlverfahren der OITAF, zur Übermittlung der endgültigen Fassung des Vortrags im Falle der Annahme, zur Präsentation der Beiträge und zur Vergütung der Reise- und Aufenthaltskosten für die Referenten finden sich auf der genannten OITAF-Website.

 


Foto: WINTERSTEIGER

Das vollautomatische Fahrradwasch-System „Velobrush“ des österreichischen Maschinenbau-Unternehmens Wintersteiger Sports wartet bei der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/ Robert Herbst

Die landeseigenen ecoplus Alpin GmbH ist in Niederösterreich für die Errichtung, den Betrieb und die Professionalisierung von ausgewählten Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: LEITNER

"ConnX", das neue intermodale Mobilitätssystem von Leitner, steht nach grünem Licht bei allen Tests vor seiner Markteinführung im Jahr 2025.

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Der 12. Weltkongress der OITAF (Internationale Organisation für das Seilbahnwesen) fand vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver/Kanada statt und war…

Weiterlesen

Das große Comeback: Der "ISR Architektur Award" zeichnet wieder herausragende Architektur der Seilbahnbranche aus. Die Preisträger in drei Kategorien…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Die wirtschaftliche Lage macht es auch für Skigebiete schwerer. In manchen Fällen kann aus Kostengründen die Investitionsentscheidung für einen neuen…

Weiterlesen
Foto: www.stefankuerzi.com

Die Gurtenbahn, die seit 1899 Wabern mit dem Berner Hausberg Gurten verbindet, wurde von Garaventa umfassend modernisiert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr-Gruppe

Die Doppelmayr-Seilbahn auf der Bundesgartenschau 2023 (BUGA23) in Mannheim (D) war ein Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Mobilität. Das…

Weiterlesen
Foto: HTI Unternehmensgruppe

Die Südtiroler Unternehmensgruppe HTI baut ihre Tätigkeiten in Nordamerika mit der Eröffnung eines neuen Produktionszentrums in Utah deutlich aus.…

Weiterlesen
Foto: Saastal Bergbahnen AG/Nicolas Bodenmüller

Mit der Standseilbahn "Metro Alpin" und der Kabinenbahn Hannig wurden im Juni zwei Modernisierungsprojekte in Saas-Fee (CH) abgeschlossen.

Weiterlesen
Rendering: Doppelmayr-Gruppe

Moderne 8er-Kabinenbahn für eine der bekanntesten und historisch bedeutendsten Tourismusdestinationen Malaysias.

Weiterlesen
Foto: Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen

Die Bergbahnen Dachstein Salzkammergut luden mehr als 90 Kollegen in die Region "Kulturhauptstadt Europas 2024", um über Chancen und Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Kässbohrer Italia S.r.l., italienischen Tochtergesellschaft der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, hat mit dem Südtiroler Andreas Gozzi seit dem 15. Juni…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Auf dem Mont-Fort bei Siviez in Nendaz feierten 38 neue "Seilbahnmechatroniker:innen EFZ" und drei "Seilbahner EBA" den Abschluss ihrer Ausbildung. 

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der OITAF-Kongress 2024 in Vancouver in Kanada bot neben einem hochinteressanten Kongressprogramm für die Teilnehmer auch spannende Ausflüge zur…

Weiterlesen