Demaclenko sorgt in Kitzbühel für weiße Pisten.
Foto: Dmaclenko
Beschneiung

Neues Produktionsjahr bestätigt Rekordkurs

Während des ganzen Sommers wurde bei Demaclenko bereits kräftig am Erfolg der nächsten Wintersaison gearbeitet.

Die Auftragssituation entwickelt sich auch im laufenden Jahr sehr gut, sodass aus heutiger Sicht die Erwartungen um einiges übertroffen werden: Waren es im Jahr 2015 noch ca. 1.000 verkaufte Propellermaschinen und ebenso viele Lanzen, wird die Zahl am Ende dieses Jahres deutlich höher sein. 

Durch die erfolgreiche Verkaufs­tätigkeit und das zielorientierte Handeln des Projektmanagements kann Demaclenko die Stellung auf dem Weltmarkt noch weiter ausbauen und so lückenlos an den Erfolg des vorigen Jahres anknüpfen. Gemeinsam haben es die Mitarbeiter geschafft, das Unternehmen zu einem starken und vertrauenswürdigen Partner in der Beschneiungsbranche heranwachsen zu lassen.

Wolkenstein und Telfs

Damit die Kunden pünktlich in die Saison starten können, ist die Produktion bereits voll im Gange und garantiert somit eine termingerechte Inbetriebnahme der Anlagen. Für den optimalen Realisierungsprozess konzentriert sich das Unternehmen auf die beiden Produktionsstätten in Wolkenstein und Telfs: Während der Großteil der Propellermaschinen in Tirol angefertigt wird, konzentriert sich Wolkenstein auf die Realisierung der zahlreichen Lanzen, die verschiedenen Sonderproduktionen und den Anlagenbau sowie auf die Forschung und Entwicklung bahnbrechender Innovationen. Der neue Standort in Österreich nimmt die Schlüsselrolle für Demaclenko ein und verbindet technische Kernkompetenzen mit wichtigen Hauptkomponenten für die Eroberung des weltweiten Marktes. Das Tätigkeitsfeld von Demaclenko konzentrierte sich somit immer mehr auf die Produktion in Tirol, den Dreh- und Angelpunkt des Hauptmarktes. Mit dem Standort Österreich gelingt es Demaclenko, die Kundenbedürfnisse im D-A-CH-Raum und Mitteleuropa zeitnah und effizient zu erfüllen.

Prestigeträchtige Aufträge

Neben Qualität und Leistung ist auch dies mit ein Grund, dass die wichtigsten Skigebiete weltweit heuer die Partnerschaft mit Demac­lenko weiter ausbauen. So ist es dem Team Demaclenko Österreich gelungen, neue, sehr prestigeträchtige Aufträge rund um Kitz­bühel, Flachau, Silvretta Montafon, Silvretta Ischgl, Fieberbrunn, die Schultz-Gruppe und viele mehr an Land zu ziehen. Doch nicht nur aus Österreich erreichen uns dieser Tage positive Zahlen, auch international bekannte Skigebiete wie Hafjell (NO), Trysil, Sälen, Chamonix oder Praz de Lyz vertrauen auf das Know-how des Beschneiungsprofis. Und auch China rüstet die Skigebiete weiter mit einer Vielzahl blauer Schneeerzeuger aus, um für 2022 bestens gerüstet zu sein.

Wichtige Erweiterungen in Italien sind die Installationen der Schneeerzeuger auf der Weltcup-Piste Saslong sowie das Projekt rund um die Beschneiungsanlage in San Martino di Castrozza. Zudem ist es der Fa. Demaclenko zum ersten Mal geglückt, das Skigebiet Ratschings mit ihren Produkten auszustatten. Diese Prämiere ist auch Ergebnis des positiven Synergie­effektes mit dem Schwesterunternehmen Leitner ropeways, welches in Ratschings 2016 die erste 8er-Sesselbahn Italiens installiert. Ein weiterer Meilenstein ist auch die erstmalige und gleichzeitige Lieferung von Schneeerzeugern an alle drei Gesellschaften am Kronplatz: In Bruneck, Olang und St

 Vigil werden ab Herbst die neuen Generationen von Demaclenko für beste Schneeverhältnisse sorgen.

Demaclenko ist es somit gelungen sich stetig zu steigern und erreicht durch die äußerst positive Entwicklung des Unternehmens beachtliche Dimensionen.

Foto: Dmaclenko
Mit Ischgl konnte das Team von Demaclenko einen weitere prestigeträchtigen Auftrag gewinnen.
Foto: Dmaclenko

Foto: TITLIS Bergbahnen / Herzog & de Meuron

Bei den Titlis-Bergbahnen im Schweizer Engelberg geht es wieder aufwärts: Von Anfang November 2021 bis Ende April 2022 beförderte die Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer, Markus Deutinger

Jens Rottmair, Vorstandssprecher und CEO der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, wird seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag aus persönlichen…

Weiterlesen
Foto: Fahrnberger

Am Sonntag, den 26. Juni 2022, hat im oberösterreichischen Skiort Hinterstoder unter Beisein von viel Prominenz der offizielle Spatenstich für die…

Weiterlesen
Foto: Ulriken643 - Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Ab 1. Jänner 2023 steht Fredrik Biehl an der Spitze der Doppelmayr Scandinavia AB. Er folgt Peter Strandberg, der am Erfolg der…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn

Nach fast 40 Jahren Betrieb wurde der Pitztaler Gletscherexpress in Tirol mit Ende der vergangenen Wintersaison 2021/22 außer Betrieb genommen. Die…

Weiterlesen
Harald Steiner

Im Zuge einer Festveranstaltung im Congress Schladming am 15. Juni 2022 haben die Planai-Hochwurzen-Bahnen ihr 50jähriges Jubiläum gebührend gefeiert.…

Weiterlesen
Foto: Längle Rainer (Schloss Hofen)

Anstelle des fünfsemestrigen Hochschullehrgangs „Seilbahn-Engineering und Management, M.Sc.“ startet im September 2022 am Vorarlberger Wissenschafts-…

Weiterlesen
Foto: SalzburgerLand Tourismus

Am Sonntag, dem 12. Juni 2022, wurde mit einem Fest auf der Postalm in der Salzburger Gemeinde Strobl der Salzburger Almsommer gestartet. Mit dem…

Weiterlesen
Foto: ÖW / Christian Lendl

Im Rahmen der Sommerauftakt-Pressekonferenz der Österreich Werbung gemeinsam mit dem Fachverband der Seilbahnen in der WKÖ und der Qualitätsinitiative…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Garaventa hat im Frühjahr 2022 eines der beiden Fahrzeuge der Neuenburger Standseilbahn „Fun’ambule“ einer umfassenden Revision unterzogen. Nach acht…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die Gründung von Doppelmayr USA geht auf das Jahr 1982 zurück. Seitdem hat das Unternehmen beträchtlichen Einfluss auf die Entwicklung der…

Weiterlesen
Foto: TechnoAlpin

Für den Schneeerzeuger TT10 mit kippbarem Turm hat TechnoAlpin den renommierten iF Design Award 2022 Gold gewonnen. Das iF Industrie Forum Design mit…

Weiterlesen
Foto: Maritim Hotels

Ursprünglich hätte die Veranstaltung im März 2022 stattfinden sollen. Jetzt erwarten aktuelle Forschungsbeiträge rund um das Thema „Seil“ die Besucher…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Kässbohrer hat dem PistenBully 100 ein schlankeres und kompakteres Aussehen verliehen und auch sonst einiges verändert: Eine geringere Motorendrehzahl…

Weiterlesen
Foto: Michael Ladstätter

Mit einem feierlichen Festakt hat TÜV Süd Österreich am Dienstag, den 24. Mai 2022, das Internationale Kompetenzzentrum für Sicherheit und Seilbahnen…

Weiterlesen