Pistengeräte

Neues Flottenmitglied nimmt Erfolgskurs auf

Ende letzten Jahres begann mit den ersten Auslieferungen in die verschiedensten europäischen Skigebiete der Erfolgskurs des Leitwolf.

Die Begeisterung war mindestens so groß wie die Erwartungen der zukünftigen Besitzer, die sich allesamt riesig über die Ankunft ihres neuen Flottenmitglieds freuten und den Leitwolf freudig in Empfang nahmen. Technische Innovation, außergewöhnliche Performance und eine Reihe von Highlights, die weltweit einzigartig sind, machen den Leitwolf aus. Er steht für perfekte Pistenverhältnisse ohne Kompromisse, wird von den Kunden bestätigt.

Außergewöhnliche Lackierung

Mit einer außergewöhnlichen Lackierung in stilsicherem Mattschwarz betörte der Leitwolf mit Automatic-Winde, als er in Verbier ankam. Mit der neuesten SCR-Technologie und 2.200 Nm mit 510 PS (375 kW) erfüllt der Leitwolf die neue Abgasnorm Euromot IIIB / TIER 4i. Die technologische Exzellenz des Leitwolf spiegelt den Charakter von Téléverbier wider, dem Gebiet, das neben Nendaz, Veysonnaz und Thyon das vierte Juwel der 4 Vallées, des größten zusammenhängenden Skigebiets der Schweiz mit 400 Pistenkilometern und 100 Liftanlagen bildet. „Der Leitwolf passt daher voll und ganz zu dem Geist der Innovation, der unsere heutige Gesellschaft prägt“, erklärt Eric-A. Balet, Generaldirektor von Téléverbier SA.

Technologisches Meisterstück

Auch Villars und St. Moritz zeigen sich überaus zufrieden und schätzen am Leitwolf vor allem seine Innovationen und seine außergewöhnliche Leistung. Eric-A. Balet bringt es auf den Punkt : „Die große Raupenbreite erhöht die Flächenleistung des Fahrzeugs und erzielt gleichzeitig eine hohe Pistenqualität, wie sie von unseren Kunden gewünscht wird. Unsere Fahrer schätzen die Innovationen des Fahrzeuges wie die Parallelverschiebung der Fräse oder das aktive Laufwerk“, so Balet von Téléverbier.

Wahrlich, mit der Parallelverschiebung der Fräse ist ein technologisches Meisterstück gelungen; die Art des Nachlaufverhaltens der Fräse kann damit selbst bestimmt und je nach Situation zwischen paralleler Verschiebung und freiem Nachlaufmodus gewählt werden. Zudem ist der Leitwolf mit 4,5 m Raupenbreite um 294 mm breiter als vergleichbare Fahrzeuge. Die Verbreiterung des Master-Schilds um 280 mm sorgt für eine größere Schubleistung und exakte Pistenränder.

Erfolgreich auch in Norwegen

Auch in Norwegen hat der Leitwolf überzeugt. Hafjell und Kvitfjell haben ebenso einen Leitwolf Winde angeschafft, die Resonanz bei der Übergabe und den ersten Fahrten war überschwänglich. „Der Leitwolf ist super zu fahren, hat enorm viel Power und viele beeindruckende Features, wie die Parallelverschiebung der Fräse und die Schüttelfunktion des Schildes“, schwärmt Espen Børresen vom Oslo Vinterpark in Tryvann. Auch das Management von Hafjell und Kvitfjell zeigte sich von der Performance und dem Komfort begeistert. „Der Leitwolf ist wirklich zuverlässig und super leistungsfähig! Wir schätzen vor allem den hohen Kabinenkomfort, der unseren Fahrern das Präparieren noch angenehmer gestalten wird!“, so Ole Erik Aasen, Pistenfahrzeugverantwortlicher in Hafjell.

Weitere Fahrzeuge gingen nach Deutschland, Österreich, Italien und Tschechien. Der Erfolgskurs geht auch 2014 weiter, und so blicken noch viele weitere Skigebiete der Ankunft des Leitwolf freudig entgegen.

Außergewöhnlichen Lackierung: der Leitwolf in Mattschwarz. Foto: Prinoth

Der Kampf um die „Ressource“ Lehrling hat längst begonnen. Hier zerbrechen sich viele den Kopf und stellen sich die Frage: Wie gewinne ich erfolgreich…

Weiterlesen
Foto: L. Fahrnberger

Nach Erkenntnissen der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen ist im alpinen Bergsommer bei der Schaffung des Erlebnisfaktors vor allem die…

Weiterlesen
Foto: D. Bumann

Nach der ersten erfolgreichen Durchführung der Veranstaltung Digital Days der Firmen Sisag AG und Remec AG im letzten November, fand am 8. und 9. Juni…

Weiterlesen
Foto: M. Lobmaier

Darin waren sich alle Teilnehmer der diesjährigen, sehr gut besuchten NSAA National Convention & Tradeshow einig. Trotz zahlreicher Herausforderungen,…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon/Philipp Schilcher

Bei einer „Langen Nacht der Seilbahn“ wurde am 1. Juli 2022 die River Mountain Lodge und die neue Valisera Bahn, die bereits seit Dezember 2022 in…

Weiterlesen
Foto: Poma

Fabien Felli folgt auf Jean Souchal als neuer Präsident von Poma. Souchal war zwölf Jahre an der Spitze des französischen Seilbahnherstellers und…

Weiterlesen
Foto: TITLIS Bergbahnen / Herzog & de Meuron

Bei den Titlis-Bergbahnen im Schweizer Engelberg geht es wieder aufwärts: Von Anfang November 2021 bis Ende April 2022 beförderte die Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer, Markus Deutinger

Jens Rottmair, Vorstandssprecher und CEO der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, wird seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag aus persönlichen…

Weiterlesen
Foto: Fahrnberger

Am Sonntag, den 26. Juni 2022, hat im oberösterreichischen Skiort Hinterstoder unter Beisein von viel Prominenz der offizielle Spatenstich für die…

Weiterlesen
Foto: Ulriken643 - Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Ab 1. Jänner 2023 steht Fredrik Biehl an der Spitze der Doppelmayr Scandinavia AB. Er folgt Peter Strandberg, der am Erfolg der…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn

Nach fast 40 Jahren Betrieb wurde der Pitztaler Gletscherexpress in Tirol mit Ende der vergangenen Wintersaison 2021/22 außer Betrieb genommen. Die…

Weiterlesen
Harald Steiner

Im Zuge einer Festveranstaltung im Congress Schladming am 15. Juni 2022 haben die Planai-Hochwurzen-Bahnen ihr 50jähriges Jubiläum gebührend gefeiert.…

Weiterlesen
Foto: Längle Rainer (Schloss Hofen)

Anstelle des fünfsemestrigen Hochschullehrgangs „Seilbahn-Engineering und Management, M.Sc.“ startet im September 2022 am Vorarlberger Wissenschafts-…

Weiterlesen
Foto: SalzburgerLand Tourismus

Am Sonntag, dem 12. Juni 2022, wurde mit einem Fest auf der Postalm in der Salzburger Gemeinde Strobl der Salzburger Almsommer gestartet. Mit dem…

Weiterlesen
Foto: ÖW / Christian Lendl

Im Rahmen der Sommerauftakt-Pressekonferenz der Österreich Werbung gemeinsam mit dem Fachverband der Seilbahnen in der WKÖ und der Qualitätsinitiative…

Weiterlesen