Anstatt einer Sanierung des bestehenden Speicherteichs nahe der Rübezahl-Alm entschieden sich die Bergbahnen Ellmau-Going für einen Neubau. Direkt beim Speicherteich wurde eine Vorpumpstation mit Kühlturmanlage errichtet. Die Untergeschoße der Vorpumpstation wurden unter der Erde verbaut.
Planung

Neuer Speicherteich für Bergbahnen Ellmau-Going

Auf die aktuelle Wintersaison ist die Bergbahnen Ellmau-Going GmbH & Co Hartkaiserbahn KG aus Tirol durch den Neubau des Speicherteichs nahe der Rübezahl-Alm und den Ausbau der technischen Beschneiung noch schneesicherer geworden. Dabei vertraute man auf die Planungskompetenz von Klenkhart & Partner aus Absam.

von: Claudia Mantona

Der Teich der Bergbahnen Ellmau-Going in unmittelbarer Nähe der bekannten Rübezahl-Alm wird bereits seit Anfang der 1990er-Jahre als Speicherteich genutzt und hat seither für die Schneesicherheit auf der Talabfahrt gesorgt. Er galt damals als Pilotprojekt im Skigebiet. Mittlerweile war der 12.000 m³ fassende Speicherteich in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr dem Stand der Technik, da er damals noch als mineralischer Aushubteich konzipiert worden war.

Im Zuge der gesamttechnischen Überprüfung zur Wiederverleihung durch Klenkhart & Partner stellte sich heraus, dass sich die Sanierungsmaßnahmen doch umfangreicher gestalten würden als ursprünglich angenommen. Daher entschloss man sich, den alten Speicherteich abzutragen. Die Skigebietsplaner Klenkhart & Partner aus Absam haben ein sehr schlüssiges Konzept für die Neuerrichtung und Umsetzung entwickelt. 

Ein Neubau anstatt einer Sanierung

Die Herausforderung bei der Realisierung des neuen Speicherteichs bestand darin, auf sehr beengten Platzverhältnissen rund um die Rübezahl-Alm einen effizienten Schneiteich zu schaffen, der im Sommer auch als attraktives Ausflugsziel dienen soll. Der Teich liegt auf 1.200 m ü. M., ist an drei Seiten von Wald umgeben und wird von Wanderern sehr gerne besucht. Das neue Konzept sah eine Vertiefung der Sohle und eine komplette Neuschüttung des Dammes vor. Die gesamte Teichtechnik sowie die Abdichtung wurden komplett erneuert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Der neue Speicherteich hat nun ein Fassungsvermögen von 27.000 m³,  und ist damit mehr als doppelt so groß wie sein Vorgänger.

Neue Vorpumpstation

Gleichzeitig wurde beim Speicherteich eine neue Vorpumpstation mit Kühlturmanlage errichtet. Für die Pumpstation musste aufgrund der beengten Platzverhältnisse und der Lage im steilen Gelände nach einer Speziallösung gesucht werden. So wurde eine Schachtpumpstation mit zwei Untergeschossen geplant und umgesetzt. Ebenso konnte ein neuer Eigendruckabgang realisiert werden. Die Untergeschoße der neuen Vorpumpstation wurden 10 m unter die Erde verbaut, sodass nur mehr ein kleiner Gebäudeteil sichtbar ist.

In der Endgestaltung wurden die Gebäudeteile noch mit Holz verkleidet, damit sich auch die technischen Gebäude harmonisch in das Landschaftsbild einfügen. Der Speicherteich ist bereits befüllt. Durch diese Investitionen in die technische Beschneiung ist das Skigebiet der Bergbahnen Ellmau-Going für die aktuelle Wintersaison bestens gerüstet.

Trotz beengter Platzverhältnisse wurde ein Speicherteich geschaffen, der im Sommer ein attraktives Ausflugsziel für Wanderer ist.
Der neue Speicherteich ist mit einem Nutzinhalt von 27.000 m³ mehr als doppelt so groß wie sein Vorgänger. Der Schneiteich und die mit Holz verkleidete Vorpumpstation fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild ein.

Foto: Pixabay - Archivbild

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich rechnet für die Wintersaison 2020/21 mit einem Minus bei den Ersteintritten von 75…

Weiterlesen
Foto: NLW Nassfeld, Sam Strauss

Die Fachgruppe der Seilbahnen in Kärnten empfiehlt den Seilbahnunternehmen des österreichischen Bundeslandes, den Betrieb bis März bzw. bis Ostern…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

In Kitzbühel, einem Skigebiet mit 57 Seilbahnanlagen, 234 Abfahrts-km auf 570 ha Pistenfläche und 1.130 Schneeerzeugern, sorgen 41 Pistengeräte für…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die in den vergangenen Tagen beschlossenen Corona-Maßnahmen lasten schwer auf den Seilbahnbetreibern in der DACH-Region und in Südtirol. Die Situation…

Weiterlesen
Foto: ISR

Die für 14. bis 16. Januar 2021 zeitgleich zur ISPO Beijing geplante Alpitec China findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Weiterlesen
Foto: zatran GmbH

Das deutsche Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat das Stuttgarter Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer SE zusammen mit der VWI…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Rund drei Viertel der Schweizer Skigebiete sind vor den Weihnachtsfeiertagen in die Wintersaison 2020/21 gestartet. Der Umsatzrückgang im Vergleich…

Weiterlesen
Foto: Innsbruck Tourismus

Mit der Vertragsunterzeichnung am 16. Dezember 2020 wurden die Muttereralm Bergbahnen bei Innsbruck an das international agierende Bergbahnunternehmen…

Weiterlesen
Foto: Remontées Mécaniques de Grimentz-Zinal SA

Die neue 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda im Schweizer Skigebiet Grimentz-Zinal ersetzt eine 2020 stillgelegte Pendelbahn. Die D-Line der…

Weiterlesen
Foto: Prinroth

Mit dem neuen Leitwolf h2 Motion hat Prinoth erstmals ein wasserstoffbetriebenes Pistenfahrzeug vorgestellt. Das neue Konzeptmodell ist bereits am 20.…

Weiterlesen
Foto: TechnoAlpin

Als bekannter Vorreiter im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt hilft TechnoAlpin Skigebieten unter anderem mit der neuen…

Weiterlesen
Foto: IDM Südtirol / Freddy Planinschek

Kurz vor Weihnachten werden in Südtirol mehrere hochkarätige Wintersport-Veranstaltungen abgehalten, die weitgehend ohne Besucher über die Bühne…

Weiterlesen
Foto: Ski Amadé

Während man in Deutschland über einen „harten Lockdown“ ab Weihnachten diskutiert und viele Schweizer Skigebiete in diesen Tagen in Betrieb gehen,…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Seit rund zehn Jahren hat die Kässbohrer Geländefahrzeug AG den PistenBully 600 E+ mit dieselelektrischem Antrieb im Programm. Darauf aufbauend wird…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Vor der Wintersaison 2020/21 hat Leitner in Italien zahlreiche Seilbahnprojekte fertiggestellt. In Cortina d'Ampezzo begannen zudem die Bauarbeiten…

Weiterlesen