Rendering eines Spielplatzelements. Die Geräte am Erlebnisspielplatz Wasserfallen sollen auf die Freizeitangebote in der Umgebung hinweisen.
Foto: Borer Lift AG
Themen

Borer Lift AG

Neuer Erlebnisspielplatz „Wasserfallen“

Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel (CH) ist ein ehemaliges Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei Familien und Rodlern beliebt. Um das Angebot für kleinere Kinder zu verbessern, hat die Borer Lift AG einen Erlebnisspielplatz errichtet, dessen Geräte die Freizeitmöglichkeiten in der Region widerspiegeln.

von: Dieter Krestel

Ein überdimensionierter Wanderschuh aus Holz, ein Kletterturm, der einer Rodel nachempfunden ist oder ein Hirschgeweih zum Klettern, das aus dem Boden ragt: Der neue Erlebnisspielplatz in der Ausflugssregion Wasserfallen im Kanton Basel-Landschaft soll auch für Erwachsene ein Blickfang sein. Errichtet wurde der neue Spielplatz im September 2021, um eine Lücke im Angebot an ­Freizeitmöglichkeiten in der Region Wasserfallen zu schließen: „Während größere Kinder und Jugend­liche den Hochseilgarten nutzen oder mit dem Roller bzw. der Rodel den Berg hinabfahren, gehen ältere Semester oder Personen mit Kinderwagen auf den gut ausgebauten Wegen spazieren. Für jüngere Kinder gab es aber bis jetzt nur wenige attraktive Angebote am Berg. Dies haben wir jetzt mit dem neuen Erlebnisspielplatz geändert“, so Axel Halder, CEO der Borer Lift AG. Als Teil der Sunkid-Gruppe bietet die Borer Lift AG mit Sitz in Wichtrach im Schweizer Kanton Bern neben Spielplatzkonzepten und -geräten auch Kleinschlepplifte und „Zauberteppiche“ sowie unterschiedlichste Freizeitattraktionen für den alpinen Bereich an. Die Wood’N Fun-Geräte des neuen Spielplatzes für die Ausflugsregion Wasserfallen wurden vom Sunkid-Partnerunternehmen Almholz in der Steiermark (AT) vorgefertigt. Die Borer Lift AG hat unter anderem die Vorbereitungsarbeiten im Bereich Tiefbau sowie den Transport und das Aufstellen der Geräte organisiert und koordiniert. Von deren Anlieferung über Forststraßen bis zur Fertigstellung des Spielplatzes verging nur eine Woche.

Strenge Behördenvorgaben

Etwas mehr Zeit hatte die Auftraggeberin, die nicht gewinnorientierte Stiftung Luftseilbahn Reigoldswil – Wasserfallen (LRW), für die Ideenfindung benötigt: Vor allem wegen der strengen Behördenvorgaben bzw. der stark eingeschränkten Möglichkeiten das Gebiet zu bebauen, dauerte es sechs Jahre, bis man sich schlussendlich zur Errichtung eines Erlebnisspielplatzes am je­tzigen Standort entschloss. „Der Spielplatz an der gegenwärtigen Position war letztendlich die einzig realistische Möglichkeit, die uns die Behörden aus Gründen des Naturschutzes zugestanden haben“, sagt Axel Halder. Zuvor wurden mehrere Varianten für andere Freizeitangebote durchgespielt und Studien erstellt, deren Realisierung letztendlich aber immer an den behördlichen Vorgaben scheiterten.

Rasche Umsetzung

Nachdem man sich bei der Errichtung des Erlebnisspielplatzes auf den genehmigungsfähigen Standort festgelegt hatte, ging aber alles sehr rasch: Im Dezember 2020 wurde die Borer Lift AG mit der Projektleitung und dem behördlichen Genehmigungsverfahren betraut, innerhalb eines halben Jahres wurden vom Bauinspektorat des Kantons Basel-Landschaft alle nötigen Genehmigungen eingeholt. Die Sondierungen für die Fundamente fanden Ende März 2021 statt, die Vermessung des Areals Mitte Mai 2021. Um den 10. Juni 2021 begannen die Erdbauarbeiten. Das Aufrichten der Spielplatz-Geräte erfolgte ab dem 7. September 2021, und der neue Erlebnisspielplatz war wie geplant für die Herbstferien 2021 fertig.

Herausforderung bewältigt

Neben den durch die Pandemie-Maßnahmen bedingten Unsicherheiten waren es vor allem die deutlich längeren Lieferzeiten bei bestimmten Hilfsmaterialien, welche bei diesem Projekt eine Herausforderung darstellten. Während Lärchenholz wegen der langen Trocknungszeiten beim Hersteller Almholz ausreichend vorhanden war, musste mit zeitweisen Lieferproblemen bei Materialien wie Konstruktionsholz, Schichtplatten, Leimbinder, bestimmten GFK-Teilen und Beschlägen umgegangen werden. Trotz dieser vorübergehenden Lieferengpässe konnte der Zeitplan strikt eingehalten werden, und für die Auftraggeberin entstanden keine zusätzlichen Kosten. Mindestens genauso wie alle an dem Projekt beteiligten Unternehmen, dürften sich auch die Kinder über den neuen Spielplatz freuen. Borer-CEO Axel Halder zu diesem Projekt abschließend: „Mit dem neuen Erlebnisspielplatz Wasserfallen bekommt dieser Ausflugsberg ­eine sehr ansprechende und gleichzeitig pragmatische Lösung, die vor allem für kleine Gäste eine Lücke im Freizeitangebot schließt und die immer genutzt werden kann, wenn kein Schnee liegt!“


Foto: TechnoAlpin

Das Bozner Beschneiungsunternehmen TechnoAlpin ist offizieller technischer Partner der Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2023, die vom 5. bis 19.…

Weiterlesen
Foto: Engelberg-Titlis

Die Schweizer Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG (BET) sieht in ihrem am 31. Januar 2023 veröffentlichten Geschäftsbericht über das Geschäftsjahr…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn - Franz Reifmüller

Norbert Karlsböck wird nach Ablauf seiner Funktionsperiode mit 31. Juli 2023 auf eigenen Wunsch sein Mandat als Alleinvorstand der Gletscherbahnen…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Seit 1907 bringt die Zugerberg Bahn bis zu 300.000 Fahrgäste im Jahr auf den Hausberg der Schweizer Stadt Zug. Innerhalb von zehn Monaten erneuerte…

Weiterlesen
Foto: Tanja Zach

Der „WienSki Business Club“ ist eine Initiative des Wiener Skiverbands (WienSki). Ziel der neuen Plattform ist es, ein innovatives Netzwerk von Sport…

Weiterlesen
Foto: Remec

REMEC AG Seilbahnunternehmen müssen in fast allen Ländern Betriebstagebücher führen, um gegenüber Behörden nachzuweisen, dass der Sorgfalts- und…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Sophie Steinmüller

Ab dem Winter 2022/23 betreibt die Gletscherbahnen Kaprun AG ihre Pistenfahrzeuge am ortsnahen Familienberg Maiskogel zur Gänze mit einem erneuerbaren…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Nach 40 Jahren beginnt am Suvretta-Hang im Schweizer Skiort St. Moritz eine neue Ära: Garaventa hat die 2er-Sesselbahn Suvretta-Randolins neu gebaut…

Weiterlesen
Foto: Sisag AG

Die Sisag AG, einer der führenden Schweizer Anbieter von Steuerungs- und Informationssystemen für Seilbahnen, hat einen neuen Kundendienstleiter. Per…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau / Shoot & Style

Mit einer „digitalen Juwelensuche“ am 29. Jänner 2023 feiert das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau sein zehnjähriges Bestehen. Vor zehn Jahren hatten…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskolger

Die neue Hössbahn in Hinterstoder ist am Mittwoch, den 11. Jänner 2022, unter Beisein von viel Prominenz eröffnet worden. Die 10er-Kabinenbahn von…

Weiterlesen
Foto: Intersport Austria

Im Rahmen des „Intersport Skitags 2023“ verlost die Intersport Austria Gruppe im Zeitraum von 8. bis 15. Jänner 2023 insgesamt 5.000 gratis…

Weiterlesen
Foto: KitzSki Werlberger

Der neue Verein „Bike Arge“, bei dem unter anderem die Bergbahn AG Kitzbühel und der Tourismusverband Kitzbühel Mitglieder sind, möchte 2023 vor allem…

Weiterlesen
Foto: D. BUMANN

BORER LIFT AG Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel ist ein ehemaliges Schweizer Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei…

Weiterlesen
Foto: Partenkirchner Bergbahnen

ISR-REPORTAGE Im Jahr 1953 wurde in Garmisch-Partenkirchen zur Verbindung des Gaststättenbetriebes am Ausgang der Partnachklamm mit dem Forsthaus…

Weiterlesen