Die von CWA gebauten 10er-Kabinen der neuen Valisera Bahn sind auch deshalb relativ groß, weil der Skitransport im Inneren erfolgt.
Foto: Silvretta Montafon | Moja
Seilbahnen

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE

Neue Valisera Bahn soll ab Dezember 2021 in Betrieb gehen

Die neue Valisera Bahn im Skigebiet Silvretta Montafon im Bundesland Vorarlberg (AT) ist eine der ersten halbautonom betriebenen Seilbahnen. Wie die ISR bereits berichtete, ist die Valisera Bahn mit dem von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe entwickelten autonomen Fahrgastsystem "AURO" ausgestattet.

von: DK

Die neue Valisera Bahn ist eine der ersten Seilbahnen, bei der das von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe entwickelte autonome Fahrgastsystem AURO zum Einsatz kommt. Im Normalbetrieb kann diese D-Line Seilbahn von einem einzelnen Stationsbediensteten und einem Maschinisten über das Ropeway Operation Center (ROC) im Kommandoraum der Mittelstation betrieben werden. In der Mittelstation befindet sich auch der Direktantrieb für beide Teilstrecken, der Bahnhof mit Schleifengaragierung sowie die hydraulische Förderseilabspannung für die zweite Teilstrecke, während die Abspannung für die erste Teilstrecke in der Talstation untergebracht ist. Ein neuer Aspekt bei der Seilbahn sind auch die extralangen 10er-Kabinen vom Typ DG10-CWA-OV-XL-TI-AURO +350T von CWA. Diese sind bei der neuen Valisera Bahn unter andrem deshalb vergleichsweise groß, weil nicht zuletzt wegen dem autonomen Fahrgastbetrieb die Ski im Inneren transportiert werden. Die Kabinen bieten unter anderem eine integrierte Sitzheizung, die Zu- und die Ausstige sind barrierefrei gestaltet.

Seilbahnrechtlicher Umbau

Rein selbahnrechtlich handelt es sich bei der neuen Valisera-Bahn nicht um einen Neubau, sondern um einen Umbau. Dadurch wurde auch keine Konzessionsverlängerung nötig und Dienstbarkeitsverträge mit Grundstückseigentümern mussten nicht neu ausgehandelt werden. Der Streckenverlauf, sowie die Lage der zusammen mit Lang Vonier Architekten entworfenen Mittel- und Bergstation, wurden praktisch nicht verändert. Für die Detailplanung auf der Strecke ab Stütze 1 und die behördlichen Genehmigungsverfahren zeichnete das Bregenzer Planungsbüro Salzmann Ingenieure verantwortlich.

Talstation als Multifunktions-Gebäue

Etwa die Hälfte der Investitionskosten von 70 Mio. Euro entfallen auf den Silvretta Park Montafon, einem modernen "Multifunktions-Gebäudekomplex", der neben der Talstation eine Tiefgarage, ein Hotel, ein Sport-Geschäft, das Skischul-Zentrum und gastronomischen Einrichtungen beherberg. Unter den insgesamt 600 Parkplätzen befindet sich 50 Stellplätze für Elektrofahrzeuge. Nach Angaben der Silvretta Montafon Holding ist dies die derzeit größte E-Lade-Garage Vorarlbergs. Der Einstieg in die Valisera Bahn kann über einen komfortablen Direktzugang erreicht werden.

Einen Bericht zur neuen Valisera-Bahn finden Sie auch in unserer Printausgabe ISR / 2.


Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Die Neubesetzung des Vorstands der Kässbohrer Geländefahrzeug AG ist mit der Bestellung zum dritten ordentlichen Vorstandsmitglied zum 1. April 2024…

Weiterlesen