Die von CWA gebauten 10er-Kabinen der neuen Valisera Bahn sind auch deshalb relativ groß, weil der Skitransport im Inneren erfolgt.
Foto: Silvretta Montafon | Moja
Seilbahnen

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE

Neue Valisera Bahn soll ab Dezember 2021 in Betrieb gehen

Die neue Valisera Bahn im Skigebiet Silvretta Montafon im Bundesland Vorarlberg (AT) ist eine der ersten halbautonom betriebenen Seilbahnen. Wie die ISR bereits berichtete, ist die Valisera Bahn mit dem von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe entwickelten autonomen Fahrgastsystem "AURO" ausgestattet.

von: DK

Die neue Valisera Bahn ist eine der ersten Seilbahnen, bei der das von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe entwickelte autonome Fahrgastsystem AURO zum Einsatz kommt. Im Normalbetrieb kann diese D-Line Seilbahn von einem einzelnen Stationsbediensteten und einem Maschinisten über das Ropeway Operation Center (ROC) im Kommandoraum der Mittelstation betrieben werden. In der Mittelstation befindet sich auch der Direktantrieb für beide Teilstrecken, der Bahnhof mit Schleifengaragierung sowie die hydraulische Förderseilabspannung für die zweite Teilstrecke, während die Abspannung für die erste Teilstrecke in der Talstation untergebracht ist. Ein neuer Aspekt bei der Seilbahn sind auch die extralangen 10er-Kabinen vom Typ DG10-CWA-OV-XL-TI-AURO +350T von CWA. Diese sind bei der neuen Valisera Bahn unter andrem deshalb vergleichsweise groß, weil nicht zuletzt wegen dem autonomen Fahrgastbetrieb die Ski im Inneren transportiert werden. Die Kabinen bieten unter anderem eine integrierte Sitzheizung, die Zu- und die Ausstige sind barrierefrei gestaltet.

Seilbahnrechtlicher Umbau

Rein selbahnrechtlich handelt es sich bei der neuen Valisera-Bahn nicht um einen Neubau, sondern um einen Umbau. Dadurch wurde auch keine Konzessionsverlängerung nötig und Dienstbarkeitsverträge mit Grundstückseigentümern mussten nicht neu ausgehandelt werden. Der Streckenverlauf, sowie die Lage der zusammen mit Lang Vonier Architekten entworfenen Mittel- und Bergstation, wurden praktisch nicht verändert. Für die Detailplanung auf der Strecke ab Stütze 1 und die behördlichen Genehmigungsverfahren zeichnete das Bregenzer Planungsbüro Salzmann Ingenieure verantwortlich.

Talstation als Multifunktions-Gebäue

Etwa die Hälfte der Investitionskosten von 70 Mio. Euro entfallen auf den Silvretta Park Montafon, einem modernen "Multifunktions-Gebäudekomplex", der neben der Talstation eine Tiefgarage, ein Hotel, ein Sport-Geschäft, das Skischul-Zentrum und gastronomischen Einrichtungen beherberg. Unter den insgesamt 600 Parkplätzen befindet sich 50 Stellplätze für Elektrofahrzeuge. Nach Angaben der Silvretta Montafon Holding ist dies die derzeit größte E-Lade-Garage Vorarlbergs. Der Einstieg in die Valisera Bahn kann über einen komfortablen Direktzugang erreicht werden.

Einen Bericht zur neuen Valisera-Bahn finden Sie auch in unserer Printausgabe ISR / 2.


Foto: Vitalpin / Fellner

Im Rahmen der Initiative „Vitalpin Klimainvestment“ vergibt die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin zum ersten Mal Förderpreise für Umwelt,…

Weiterlesen
Foto: LEITNER

Leitner erhöht bei seiner Premium-Seilbahnkabine "Diamond EVO" die Zahl der standardisierten Konfigurationsmöglichkeiten. Kunden stehen eine Reihe…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Die SNOWsat Entwickler von Kässbohrer haben den Sommer genutzt, um Anregungen und Wünsche von Kunden aufzugreifen und in weitere Verbesserungen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr - Ulriken643

Nach gut einem Jahr Bauzeit erstrahlt die beliebte Seilbahn Ulriksbanen in Bergen, Norwegen komplett rundumerneuert in frischem Glanz. Besucher…

Weiterlesen
Alle Fotos: Roman Gric

Seit dem Jahr 1961 verbindet eine Seilbahn die Endstation der Zahnradbahn Chamonix – Montenvers mit der Eisgrotte am Fuße des längsten Gletschers…

Weiterlesen
Foto: Becks Falk, @falkphoto

Die US-Interessensvereinigung National Ski Areas Association (NSAA) hat vom 7. bis 11. Juni 2021 ihre National Convention & Trade Show als…

Weiterlesen

Warum es manchmal Sinn macht, „falsch“ zu denken und dann das Gegenteil zu tun. Reverse Brainstorming ist im Tourismusmarketing eine hervorragende…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der relativ gute September mag die Sommersaison 2021 in der Schweiz nicht zu retten. Wie Seilbahnen Schweiz Anfang Oktober 2021 mitteilte,…

Weiterlesen
Foto: Tiroler Zugspitzbahn_Albin Niederstrasser

Die neue „ErlebnisCard Tirol“ umfasst rund 70 Ausflugsziele, wird in Tirol in den Kassenbereichen von Spar, Eurospar und Interspar verkauft, ist ab…

Weiterlesen
Foto: PRINOTH - Jarraff

Der Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth hat 100 % des Aktienkapitals des privaten US-Unternehmens Jarraff Industries übernommen. Durch den Kauf möchte…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn

Die Österreichische Seilbahntagung findet dieses Jahr gemeinsam mit dem traditionellen Forum „Zukunft Winter“ am 19. und 20. Oktober 2021 im Ferry…

Weiterlesen
Foto: Karl Schmidhofer

Der Präsident des Österreichischen Skiverbandes ÖSV begründete seinen Schritt mit einem schweren Schicksalsschlag in der Familie. Die…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Die Doppelmayr Holding SE, die Muttergesellschaft der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe, verzeichnete im Geschäftsjahr 2020/21 pandemiebedingt einen…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin - Jochum

Die meisten Treibhausgas-Emissionen im Tourismus werden durch die An- bzw. die Abreise der Gäste verursacht. Aus diesem Grund organisiert die alpine…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Die Polybahn ist eine meterspurige Standseilbahn, die seit 1889 den Platz „Central“ beim Züricher Hauptbahnhof mit dem Platz vor dem Hauptgebäude der…

Weiterlesen