TechnoAlpin setzt bei der neuen Leitsoftware ATASSpro auf hohe Nutzerfreundlichkeit. Die technische Beschneiung kann auch vom Smartphone aus gesteuert werden.
Foto: Hannes Niederkofler / TechnoAlpin
Beschneiung

TECHNOALPIN

Neue Steuerungssoftware für Beschneiungsanlagen präsentiert

Die neue Software ATASSpro von TechnoAlpin führt die zentralen Funktionen der etablierten Leitsysteme Liberty und ATASSplus in einem einzigen System zusammen. Gleichzeitig wurden die Funktionen von Grund auf erneuert und dem modernen Software Engineering angepasst.

von: DK

Eine gute Beschneiungssoftware zeichnet sich durch umfangreiche Funktionen zur Steuerung der Anlage, einen uneingeschränkten Gesamtüberblick und eine einfache Bedienung aus, heißt es dazu von TechnoAlpin. Die Basis für die gesamte vollautomatische Beschneiung mithilfe des neuen Leitsystems ATASSpro ist dabei der sogenannte SnowProcess. Mit dieser Vollautomatisation behält ATASSpro die gesamte Anlage im Überblick, d.h. die technische Beschneiung wird automatisch gestartet, sobald die richtigen Bedingungen vorherrschen. Die Software kontrolliert dabei kontinuierlich die Temperatur sowie die Verfügbarkeit und Verteilung von Ressourcen.

Fokus auf Nutzerfreundlichkeit

TechnoAlpin möchte mit ATASSpro unter anderem durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit auf unterschiedlichen Geräten punkten. Ob auf Ultrawide-Screens, im Multiscreen-Modus oder in der MobileApp: Die neu gestaltete Nutzeroberfläche und das neue Navigationskonzept erlauben eine intuitive Bedienung und einen schnellen Zugang zu den wichtigsten Funktionen, laut Hersteller TechnoAlpin auch ohne Vorkenntnisse von anderen Beschneiungssoftwares. Durch den Mehrbenutzermodus hat jeder im Schneiteam zudem die Möglichkeit, die Ansicht seinen persönlichen Bedürfnissen und Aufgaben anzupassen.

Datenbasierte Entscheidungsgrundlage

ATASSpro liefert eine Vielzahl an Daten, die als Entscheidungsgrundlage für die technische Beschneiung dienen können. Während die Wetterprognose zur Planung und Produktionsvorhersage genutzt werden kann, erlauben die Analysetools eine punktgenaue Auswertung der Saison. Dank der überarbeiteten MobileApp kann die Steuerung auch vom Smartphone aus erfolgen.


Foto: TechnoAlpin

Das Bozner Beschneiungsunternehmen TechnoAlpin ist offizieller technischer Partner der Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2023, die vom 5. bis 19.…

Weiterlesen
Foto: Engelberg-Titlis

Die Schweizer Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG (BET) sieht in ihrem am 31. Januar 2023 veröffentlichten Geschäftsbericht über das Geschäftsjahr…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn - Franz Reifmüller

Norbert Karlsböck wird nach Ablauf seiner Funktionsperiode mit 31. Juli 2023 auf eigenen Wunsch sein Mandat als Alleinvorstand der Gletscherbahnen…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Seit 1907 bringt die Zugerberg Bahn bis zu 300.000 Fahrgäste im Jahr auf den Hausberg der Schweizer Stadt Zug. Innerhalb von zehn Monaten erneuerte…

Weiterlesen
Foto: Tanja Zach

Der „WienSki Business Club“ ist eine Initiative des Wiener Skiverbands (WienSki). Ziel der neuen Plattform ist es, ein innovatives Netzwerk von Sport…

Weiterlesen
Foto: Remec

REMEC AG Seilbahnunternehmen müssen in fast allen Ländern Betriebstagebücher führen, um gegenüber Behörden nachzuweisen, dass der Sorgfalts- und…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Sophie Steinmüller

Ab dem Winter 2022/23 betreibt die Gletscherbahnen Kaprun AG ihre Pistenfahrzeuge am ortsnahen Familienberg Maiskogel zur Gänze mit einem erneuerbaren…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Nach 40 Jahren beginnt am Suvretta-Hang im Schweizer Skiort St. Moritz eine neue Ära: Garaventa hat die 2er-Sesselbahn Suvretta-Randolins neu gebaut…

Weiterlesen
Foto: Sisag AG

Die Sisag AG, einer der führenden Schweizer Anbieter von Steuerungs- und Informationssystemen für Seilbahnen, hat einen neuen Kundendienstleiter. Per…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau / Shoot & Style

Mit einer „digitalen Juwelensuche“ am 29. Jänner 2023 feiert das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau sein zehnjähriges Bestehen. Vor zehn Jahren hatten…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskolger

Die neue Hössbahn in Hinterstoder ist am Mittwoch, den 11. Jänner 2022, unter Beisein von viel Prominenz eröffnet worden. Die 10er-Kabinenbahn von…

Weiterlesen
Foto: Intersport Austria

Im Rahmen des „Intersport Skitags 2023“ verlost die Intersport Austria Gruppe im Zeitraum von 8. bis 15. Jänner 2023 insgesamt 5.000 gratis…

Weiterlesen
Foto: KitzSki Werlberger

Der neue Verein „Bike Arge“, bei dem unter anderem die Bergbahn AG Kitzbühel und der Tourismusverband Kitzbühel Mitglieder sind, möchte 2023 vor allem…

Weiterlesen
Foto: D. BUMANN

BORER LIFT AG Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel ist ein ehemaliges Schweizer Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei…

Weiterlesen
Foto: Partenkirchner Bergbahnen

ISR-REPORTAGE Im Jahr 1953 wurde in Garmisch-Partenkirchen zur Verbindung des Gaststättenbetriebes am Ausgang der Partnachklamm mit dem Forsthaus…

Weiterlesen