Beschneiung

Neue Produkte, neue Lösungen

Johnson Controls präsentiert Neuheiten auf der Interalpin.

Neben der Vorstellung neuer Produkte und Lösungen für den Beschneiungssektor ist die Interalpin eine ausgezeichnete Möglichkeit für Skigebietsbetreiber zum direkten Gespräch mit dem technischen und kaufmännischen Team von Johnson Controls Neige.
Johnson Controls präsentiert dabei wieder einmal innovative Produkte, die zur Lösung aktueller Probleme der Skigebietsbetreiber im Bereich der Beschneiung beitragen.

Zwei Neuheiten auf der Interalpin

Das Vorzeigemodell auf der Interalpin ist natürlich die Schneilanze Mobilys MRA6, die Ende 2010 auf den Markt gebracht wurde. Die MRA6 besticht durch ihre Mobilität, ist dabei sehr kompakt (3 m x 1,8 m), mit Rädern und Kufen ausgestattet, hat ein geringes Gewicht (450 kg) und kann von einem Quad oder einem Motorschlitten gezogen werden.
Neben ihrer Mobilität überzeugt die Schneilanze MRA6 auch durch ihre Leistung, die jener der Schneilanze Rubis Evolution 6 m entspricht. Die MRA6, mit einer Kompressorleistung von nur 4 kW, startet bei einer Temperatur von -2° C und bietet ein unübertroffenes Energie-Leistungs-Verhältnis. Außerdem bietet die Schneilanze, die mit dem Rubis-Evolution-Schneikopf ausgestattet ist, eine hohe Windbeständigkeit und bleibt eisfrei. Eine weitere Produktneuheit im Sortiment von Johnson Controls Neige ist die Schneilanze Safyr Evolution, die bei der SAM 2010 in Grenoble vorgestellt wurde und deren Vorserie im Herbst 2010 produziert wurde. Die Safyr Evo bestand in der Produktionssaison 2010/2011 erfolgreich die Testreihen, die von ca. zehn Betreibern durchgeführt wurden. Die neue Schneilanze vereint die Vorzüge von zwei von Johnson Controls Neige entwickelten Technologien, die in den letzten Jahren immer öfter zum Einsatz kamen: einerseits die Safyr-Technologie mit einem variabel einstellbaren Wasserdurchsatz im Düsenkopf, andererseits die Rubis-Technologie mit externer Nukleation. Für die kommende Saison erfolgt eine Vorserien-Produktion der Safyr Evo.
Im Softwarebereich präsentiert Johnson Controls Neige nach der Weiterentwicklung des Programms Liberty im Vorjahr mit einer neuen Benutzeroberfläche nun eine mobile Steuerung für seine Schneeerzeuger. Für das neue System, das eine Steuerung der Anlage mit denselben Funktionen wie Liberty ermöglicht, wird ein Tablet-PC (Typ iPad) verwendet.

Informationstage 2011

Johnson Controls geht weiterhin offen auf die Skigebietsbetreiber zu und hat deshalb ein umfangreiches Programm mit Kundenpräsentationen gestartet. Für die Wintersaison 2011 organisiert Johnson Controls Neige mehrere Informationstage für Skigebietsbetreiber in Frankreich, Italien, Spanien, Österreich und Norwegen. Dabei werden die im Vorjahr erstellten Anlagen sowie Produktneuheiten vorgestellt.
Die Informationstage 2011 finden in den Skigebieten Villars Gryon (Schweiz), Grand Massif (Frankreich), Port Ainé (Spanien), Fiss (Österreich), Hemsedal (Norwegen) sowie Ovindoli (Abruzzen) und St. Vigil (Dolomiten) in Italien statt.

Internationale Neuigkeiten

Johnson Controls Neige intensiviert seine Tätigkeit in der Russischen Föderation. Zu Beginn des Jahres 2011 erhielt das Unternehmen gemeinsam mit seinem russischen Partner Rosengineering den Zuschlag für die Errichtung einer Beschneiungsanlage im Skigebiet Mount Air Gorny Vaduz in der Region Sachalin.
Bei diesem Projekt wird ein Beschneiungssystem von mehr als 3.200 m Länge installiert. Die insgesamt 42 automatischen Beschneiungsstationen des Systems werden mit der Software Liberty gesteuert und mit YB-Ventilen sowie den Schneilanzen Rubis Evolution ausgestattet.
Mit dem neuen System möchte der Betreiber seinen Gästen Schneesicherheit bieten und auf den wichtigsten Pisten des Skigebiets sowohl für einen gesicherten Saisonstart als auch für ein gesichertes Saisonende sorgen.
Nach den jüngsten Projekten in den Skigebieten Laura, Elbrus und Moroznaya bestätigt Johnson Controls Neige die gute Position des Unternehmens auf dem zukunftsträchtigen und boomenden russischen Markt. Johnson Controls Neige präsentiert sich auf der Interalpin am Stand 410.

Die MRA6 besticht durch ihre Mobilität. Foto: Johnson Controls

Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der österreichische Fernsehsender ORF 2 bringt am Sonntag, 12. Dezember 2021, um 18.25 Uhr im Rahmen der Sendereihe „Österreich-Bild“ eine…

Weiterlesen
Foto: NLK Burchhart

Die niederösterreichischen Skigebiete Ötscherlifte und Hochkar fusionieren, die Schröcksnadel-Gruppe verkauft ihre Anteile an beiden Skigebieten an…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Ein von der französischen Regierung am 18. November 2021 veröffentlichtes Protokoll für den Seilbahn-Betrieb in der Wintersaison 2021/22 sah…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Diese 25. Ausgabe der alpinen Fachmesse Mountain Planet wird unter dem Thema „Wandel und Innovationen gestalten die Bergwelt der Zukunft“ stehen. Vom…

Weiterlesen
FOTO: LEITNER

Bereits in den vergangenen Jahren entwickelten sich Seilbahnen zu einem fixen Bestandteil moderner urbaner Verkehrslösungen. Mit dem Prototyp von…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die von der Schröcksnadel-Gruppe im Jahr 2000 erworbenen Ötscherlifte Lackenhof im Bundesland Niederösterreich (AT) stellen noch vor Beginn der…

Weiterlesen
Foto: Borer Lift AG

Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel (CH) ist ein ehemaliges Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei Familien und Rodlern…

Weiterlesen
Foto: Axess

In Katalonien treibt die Eisenbahngesellschaft Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya die Digitalisierung ihrer Züge und Ski Resorts voran. In…

Weiterlesen
Foto: Verband Deutscher Seilbahnen

Anlässlich der Pressekonferenz zum Saisonauftakt am 25. November 2021 sprach sich der Verband Deutscher Seilbahnen (VDS) vehement gegen die…

Weiterlesen

Im Zusammenhang mit seinen beruflichen Tätigkeiten im Bereich der Seilbahntechnik – als Universitätsassistent, Amtssachverständiger, Lehrbeauftragter,…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Die für den 9. Dezember 2021 geplante Präsentation der länderübergreifenden Studie “Best Summer Resort of the Alps 2021” ist wegen des Lockdowns in…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Ganz Österreich tritt mit 22. November 2021 in einen „harten Lockdown“. Während die meisten Geschäfte, die Gastronomie und auch die Hotellerie…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahn AG, Marktl Photography

Mit der dynamischen Preisgestaltung möchte die Gasteiner Bergbahnen AG Besucherströme besser lenken. Ziel ist eine höhere Angebotsqualität durch eine…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Italiens Skigebiete rüsten sich für die kommende Wintersaison. Wie Leitner in einer Aussendung mitteilt, hat das Unternehmen zahlreiche…

Weiterlesen
Foto: BKZT

Der Tiroler Bauingenieur Andreas Brandner wurde am 23. Oktober 2021 zum neuen Präsidenten des European Council of Civil Engineers (ECCE), der…

Weiterlesen