Die neue Kumme-10er-Kabinenbahn in Zermatt wird nur von einem einzigen Mitarbeiter von der Mittelstation aus betrieben. Tal- und Bergstation sind nicht besetzt.
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH
Seilbahnen Technik

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE

Neue Kumme-Seilbahn in Zermatt mit autonomem Fahrgastbetrieb

Mit der Eröffnung der neuen 10er-Kabinenbahn Kumme im Dezember 2020 in Zermatt hat die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe ihre erste Seilbahn mit „Autonomous Ropeway Operation“ („AURO“) in der Schweiz gestartet. Sie wird von nur einer Person betrieben.

von: DK

Bei der neuen Kummebahn handelt es sich um eine kuppelbare Seilbahn der D-Line. Das Besondere daran ist, dass die Tal- und die Bergstation jeweils unbesetzt sind. Lediglich ein Seilbahnmitarbeiter der Zermatt Bergbahnen AG hat vom sogenannten Ropeway Operation Center (ROC) in der Mittelstation mithilfe von Kameras die gesamte Anlage im Blick. Die meisten Fehlerbehebungen können von hier aus durchgeführt werden. Bei Bedarf ist ein anderer Seilbahnmitarbeiter, der als Springer fungiert und verschiedenste Tätigkeiten im Skigebiet ausführt, schnell zur Stelle, heißt es von Seiten der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe.

Direkte Kommunikation mit Seilbahnmitarbeiter

Hinweisbanner über den Bahnsteigen in den Stationen weisen unter anderem auf den autonomen Betrieb hin. Bei den Bahnsteigbegrenzungen sind jeweils Nothalttaster und die Gegensprecheinrichtung für Fahrgäste angebracht, – für die direkte Kommunikation mit dem Seilbahnmitarbeiter im ROC, sollte das erforderlich sein. Der Einstieg in die Kabinen ist barrierefrei. So ist etwa die Trittbrettgeometrie der 56 Omega V-Kabinen ans Bahnsteigniveau angepasst.

Zukunft der seilgezogenen Mobilität

Überwacht wird insbesondere der Einstieg mit Kameras und Sensoren: Sollte beispielsweise ein Fahrgast mit seinem Skischuh in der Kabinentüre hängen bleiben, reagiert das System sofort und die Bahn schaltet automatisch ab. Wieder eingeschaltet wird die Anlage von einem Seilbahnmitarbeiter. Zum Einsteigen werden die Skier mit in die geräumige Kabine genommen und in dem im Boden eingelassenen Twistin-Skiköchersystem verstaut. Für die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe ist AURO „wegweisend für die Zukunft der seilgezogenen Mobilität“, sowohl in Tourismusgebieten als auch beim Einsatz in Städten.

Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH
Die neue Kumme-10er-Kabinenbahn ist seit Dezember 2020 in Betrieb.
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Technische Details

10er-Kabinenbahn Kumme

Schräge Länge:3.192 m
Höhenunterschied:965 m
Fahrzeuganzahl:56 Kabinen für je 10 Personen
Fahrgeschwindigkeit:6 m/s
Fahrzeit:5,8 min
Förderleistung:1.500 P/h

 


Foto: Stanserhorn-Bahn-Aktiengesellschaft

Die Cabrio-Bahn auf das Stanserhorn ist seit ihrer Eröffnung 2012 eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region um den Vierwaldstättersee (CH).…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der Seilbahnhersteller Leitner ersetzte die Pilgerbahn im spanischen Katalonien durch eine neue Anlage. Sie ermöglicht einen bequemen und schnellen…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin/Oss

Der Wirtschaftsmotor „Tourismus“ ist für den alpinen Raum von extremer Bedeutung. Dies zeigt eine von der Interessensgemeinschaft Vitalpin in Auftrag…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

In Deutschland laufen derzeit mehrere Studien zum Einsatz von Seilbahnen im städtischen Verkehr. Die Stadt Stuttgart hat eine Machbarkeitsstudie für…

Weiterlesen
Foto: Bene Oberhuber / Snow Space Salzburg

Zur vorgezogenen Wiederaufnahme der Bauarbeiten haben sich die Snow Space Salzburg Bergbahnen wegen des weiter bestehenden Lockdowns von Österreichs…

Weiterlesen
Foto: ProMedia/VITALPIN

Die alpine Interessensvereinigung Vitalpin ruft einen Preis zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie…

Weiterlesen
Foto: Caverion Corporation

Das auf Beschneiungsanlagen, Speicherteichüberwachung und Schaltschrankbau spezialisierte Tiroler Unternehmen Elektro Berchtold ist nunmehr Teil der…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Elisabeth Laiminger

Im österreichischen Bundesland Tirol ist Skifahren, von einigen Ausnahmen abgesehen, seit kurzem nur mit einem gültigen negativen Corona-Test erlaubt,…

Weiterlesen
Foto: Loser Bergbahnen - Bartholet Maschinenbau AG

Die Loser Panoramabahn in der Steiermark ersetzt ab Dezember 2022 die 6er-Sesselbahn Loser-Jet und einen Doppelsessellift, dessen Konzession 2022…

Weiterlesen
Foto: Saalbach.com/Daniel Roos

Die Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm haben im Sommer 2020 ein zweijähriges Projekt zur Verbesserung der Schneesicherheit im Skiraum zwischen Rosswald…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Für die Schweizer Skigebiete verläuft die Wintersaison 2020/21 schwierig, wenn auch deutlich besser als in anderen europäischen Ländern. Mit Stichtag…

Weiterlesen
Foto: Wyssen Avalanche Control AG

Mit Christian Wyssen als CEO, Andreas Egger als CTO und Walter Steinkogler als COO hat die Wyssen Avalanche Control AG ihre Geschäftsleitung nun…

Weiterlesen
Foto: Grischconsulta

Das für diesen März geplante 30. TFA - Tourismusforum Alpenregionen wird nun vom 20. bis 22. September 2021 in Andermatt im Schweizer Kanton Uri…

Weiterlesen
Foto: Melzer & Hopfner

Daniel Mangold und Johannes Thißen übernehmen das Ruder beim Vorarlberger Seilbahn- und Skigebietsplaner Melzer & Hopfner. Willi Melzer und Edi…

Weiterlesen
Foto: Bartholet

Der Schweizer Seilbahnhersteller Bartholet hat mit „Ropetaxi“ eine Lösung entwickelt, bei der Seilbahnkabinen auf Wunsch der Gäste und auf Knopfdruck…

Weiterlesen