Die neue 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda der Generation D-Line der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe wurde vor kurzem in Betrieb genommen und ist mit zahlreichen Innovationen ausgestattet.
Foto: Remontées Mécaniques de Grimentz-Zinal SA
Seilbahnen Bahnen

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE

Neue 10er-Kabinenbahn in Grimentz-Zinal in Betrieb

Die neue 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda im Schweizer Skigebiet Grimentz-Zinal ersetzt eine 2020 stillgelegte Pendelbahn. Die D-Line der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe bringt auf derselben Strecke eine Erhöhung der Förderleistung von 700 auf 1.800 P/h mit sich, – Wartezeiten werden dadurch markant verkürzt.

von: DK

Mit dem Neubau der zwei Teilstrecken umfassenden 10er-Kabinenbahn durch die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe gelangen Gäste ohne Umsteigen von Zinal zum L’Espace Weisshorn und weiter mit einer Pendelbahn direkt nach Grimentz. Die neue Bahn der Seibahngeneration D-Line beinhaltet laut der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe 31 Innovationen, wovon 14 zum Patent angemeldet wurden.  „Die D-Line vereint langjährige Tradition und Know-how mit topmodernem Design und den neusten technischen Errungenschaften. Bei der Entwicklung wurde besonders auf Fahrkomfort, leisen Betrieb, ansprechendes Design und zeitsparende Wartung geachtet“, erklärt Garaventa-Verkaufsleiter Marcel Nussbaumer. Die neue Zinal-Sorebois-La Vouarda-Seilbahn ist mit 59 Omega V-Kabinen von CWA Constructions SA ausgestattet. Laut der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe zeichnen sich die Kabinen besonders durch den einfachen Zustieg, ergonomisch geformte Einzelsitze und ein spezielles Belüftungskonzept aus.

Integrierte Räumung

Da die Seilbahn schwer zugängliches Gelände überwindet, ist sie mit einer integrierten Räumung ausgestattet. Das System ermöglicht es, dass die Fahrgäste in den Seilbahnkabinen jederzeit sicher in die Stationen zurückgeführt werden können. Für die Räumung der kompletten Anlage steht, neben dem Notantrieb in der Zwischenstation, ein dritter Antrieb in der Talstation bereit. Darüber hinaus überwacht das digitale System RPD Nexo die Lage des Förderseils direkt an den Rollenbatterien: Das RPD Nexo erkennt einen Seilverlauf aus der Rille frühzeitig, reduziert automatisch die Fahrgeschwindigkeit und verringert dadurch die Gefahr einer Seilentgleisung. Das RPD Nexo-System ist universell einsetzbar, mit einem Sensor für alle Seilrollen-, Rollenbatterietypen und Seildurchmesser. Laut der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe liegen die Vorteile dieses Systems in seiner Wirtschaftlichkeit, der hohen Seilbahn-Verfügbarkeit und in der Sicherheit für Fahrgäste.

Zweirillige Antriebsscheibe

Die 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda weist eine schräge Länge von 2.733 m auf, überwindet einen Höhenunterschied von 1.024 m und hat eine Förderleistung von bis zu 1.800 P/h. Mittels zweirilliger Antriebsscheibe werden beide Teilstrecken ab der geknickten Mittelstation angetrieben. Sie ist an die bestehende Bausubstanz angebunden. Die Garagierung aller 59 Kabinen erfolgt unterirdisch in der Talstation.

Technische Daten

10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda

Schräge Länge2.733 m
Höhenunterschied1.024 m
Förderseildurchmesser56 mm
Fahrzeuganzahl59
Fahrgeschwindigkeit6 m/s
Förderleistung1.800 P/h

 


Foto: Pixabay

In Deutschland laufen derzeit mehrere Studien zum Einsatz von Seilbahnen im städtischen Verkehr. Die Stadt Stuttgart hat eine Machbarkeitsstudie für…

Weiterlesen
Foto: Bene Oberhuber / Snow Space Salzburg

Zur vorgezogenen Wiederaufnahme der Bauarbeiten haben sich die Snow Space Salzburg Bergbahnen wegen des weiter bestehenden Lockdowns von Österreichs…

Weiterlesen
Foto: ProMedia/VITALPIN

Die alpine Interessensvereinigung Vitalpin ruft einen Preis zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie…

Weiterlesen
Foto: Caverion Corporation

Das auf Beschneiungsanlagen, Speicherteichüberwachung und Schaltschrankbau spezialisierte Tiroler Unternehmen Elektro Berchtold ist nunmehr Teil der…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Elisabeth Laiminger

Im österreichischen Bundesland Tirol ist Skifahren, von einigen Ausnahmen abgesehen, seit kurzem nur mit einem gültigen negativen Corona-Test erlaubt,…

Weiterlesen
Foto: Loser Bergbahnen - Bartholet Maschinenbau AG

Die Loser Panoramabahn in der Steiermark ersetzt ab Dezember 2022 die 6er-Sesselbahn Loser-Jet und einen Doppelsessellift, dessen Konzession 2022…

Weiterlesen
Foto: Saalbach.com/Daniel Roos

Die Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm haben im Sommer 2020 ein zweijähriges Projekt zur Verbesserung der Schneesicherheit im Skiraum zwischen Rosswald…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Für die Schweizer Skigebiete verläuft die Wintersaison 2020/21 schwierig, wenn auch deutlich besser als in anderen europäischen Ländern. Mit Stichtag…

Weiterlesen
Foto: Wyssen Avalanche Control AG

Mit Christian Wyssen als CEO, Andreas Egger als CTO und Walter Steinkogler als COO hat die Wyssen Avalanche Control AG ihre Geschäftsleitung nun…

Weiterlesen
Foto: Grischconsulta

Das für diesen März geplante 30. TFA - Tourismusforum Alpenregionen wird nun vom 20. bis 22. September 2021 in Andermatt im Schweizer Kanton Uri…

Weiterlesen
Foto: Melzer & Hopfner

Daniel Mangold und Johannes Thißen übernehmen das Ruder beim Vorarlberger Seilbahn- und Skigebietsplaner Melzer & Hopfner. Willi Melzer und Edi…

Weiterlesen
Foto: Bartholet

Der Schweizer Seilbahnhersteller Bartholet hat mit „Ropetaxi“ eine Lösung entwickelt, bei der Seilbahnkabinen auf Wunsch der Gäste und auf Knopfdruck…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung / Andreas Jakwerth

Um den erwarteten Andrang während der Semesterferien und den verschärften Covid-19 Maßnahmen gerecht zu werden, haben die niederösterreichischen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe errichtet für die bekannte Blumen- und Gartenausstellung im niederländischen Almere eine 850 m lange Seilbahn. Sie…

Weiterlesen
Foto: HTI Gruppe

Vom 7. bis 21. Februar 2021 finden in Cortina d’Ampezzo die Alpinen Skiweltmeisterschaften statt. Die Stiftung Cortina 2021 hat mit den zur…

Weiterlesen