Cabins

Las Vegas von oben

Innovatives Design und Spitzentechnologie vom Kabinen-Spezialisten Sigma aus der Leitner-Gruppe

Das Spielerparadies in der Wüste Nevadas setzt als neueste Attraktion auf ein Riesenrad. In 28 extragroßen Kabinen, welche die Südtiroler Gruppe liefern wird, sollen ab 2013 Millionen Besucher in 168 m Höhe ein atemberaubendes Panorama und natürlich ein besonderes Unterhaltungsangebot genießen. Der „High Roller“, so die Bezeichnung der Projektbetreiber Ceasars Entertainment, wird der zentrale Anziehungspunkt eines neuen Entertainment-Distrikts von Las Vegas, den seine Erfinder auf den Namen „Linq“ getauft haben. Neue Restaurants, Shops und Clubs mit einem Wert von insgesamt 550 Mio. USD werden im „Linq“ entstehen und 1.500 Menschen werden zukünftig dort Arbeit finden. Das Riesenrad soll nach dem Vorbild des „London Eye“ nicht nur eine bewegliche Aussichtsplattform sein. So bietet jede Kabine Platz für bis zu 40 Personen, die hier einen Geburtstag feiern oder eine Hochzeitsparty in luftiger Höhe genießen können. Jede Kabine verfügt über ein eigenes Entertainmentangebot, einen 360°-Monitor-Ring, auf dem die wichtigsten Infos zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt oder eben die lustigsten Fotos der Hochzeitsgäste gezeigt werden können, je nach Bedarf und Nachfrage. Eine Klimaanlage und weitere technische Raffinessen sind ebenfalls an Bord. Das neue Vergnügungs- und Einkaufsviertel wird zwischen den bekannten und zentral gelegenen Hotel Casinos Caesars Palace, Flamingo und Harrah’s entstehen.

Kabinen von Sigma
Für den Kabinen-Spezialisten Sigma der Südtiroler Firmengruppe ist der Auftrag aus Las Vegas eine besondere Herausforderung. Das Design und der Anspruch an Spitzentechnologie stellen die Ingenieure und Designer vor große Aufgaben. Die 28 Kabinen werden wie ein kugelförmiges, größtenteils durchsichtiges „Spaceshuttle der Zukunft“ am äußeren Rand des Riesenrades montiert. Die runden, kugelförmigen Miniwohnungen bestehen zum größten Teil aus Glas. Jede Kabine bewegt sich ganz langsam mit der Drehung des Rades mit. So sind eine ruhige Fahrt und ein atemberaubender Panoramablick garantiert.

„Wir sind stolz, diesen wichtigen Auftrag übernehmen zu dürfen, der das Gesicht von Las Vegas verändern wird“, erklärt Anton Seeber, Vorstandsvorsitzender der Leitner-Poma of America, welche den amerikanischen Auftrag von 45 Mio. USD umsetzen wird. „Es wird wieder eine besondere Herausforderung für unsere Gruppe werden: wir müssen unser Kabinen-Know-how, unsere Erfahrungen in moderner Unterhaltungselektronik und die gewonnen Erkenntnisse bei der Projektierung und Bau des London Eye effektiv nutzen, um den Anforderungen des „High Roller“-Projektes gerecht zu werden“, so Seeber. Das Londoner Riesenrad, das im Jahr 2000 zum Jahrtausendwechsel in der englischen Metropole in Betrieb genommen wurde, setzt ebenfalls auf die Kabinen von Sigma aus dem Hause Leitner. Doch die Zeit ist knapp. Bereits in den nächsten Wochen soll aus den Zeichnungen und Entwürfen der Designer und Ingenieure Realität werden. Ein erster Prototyp wird Anfang 2012 in Las Vegas präsentiert.

 

Foto: Sigma

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

ISR NSAA 2019 English

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen