New ropeways

Kuppelbare Sesselbahn für Skifahrer und Biker

Im Skigebiet Winterberg im Sauerland (Deutschland) ging eine besondere 6er-Sesselbahn in Betrieb. Sie befördert Skifahrer, Fußgänger und – mit einer ganz neuen Technik – Mountainbikes.

Im Skikarussell Winterberg gibt es 22 Seilbahnen, 11 davon sind Sesselbahnen. Ihre Gesamtförderleistung beträgt 37.000 P/h, ihre Gesamtlänge insgesamt 9 km. Das Skikarussell besteht im Wesentlichen aus zwei Kernzonen. Die größere befindet sich auf dem Bremberg, die andere gegenüber auf dem Höhenrücken „Kappe“. Die beiden Skiberge sind seit dem Winter 2012/13 durch die kuppelbare 6er-Sesselbahn „Schneewittchen“ von Doppelmayr verbunden. Seit es diese Verbindung gibt, ist die Zahl der Skifahrer auf der Kappe sprunghaft angestiegen. Das hatte zur Folge, dass der alte Doppelsessellift zu Stoßzeiten hoffnungslos überlaufen war. Daher kam es zum Entschluss, ihn durch eine deutlich leistungsfähigere 6er-Sesselbahn zu ersetzen. Im Zuge der Neuplanung wurde die Bergstation um 60 m nach oben verlegt, sodass man bequem zu den Pisten gelangt; früher musste man die Skier abschnallen und zu Fuß hinaufsteigen. Von der neuen Bahn kann man direkt in drei Pisten einfahren.

Im Sommer Downhill-Biker

Im Sommer werden die Sessel überwiegend von Downhill-Bikern genützt. Das Mountainbike-Transportsystem ist eine Weltneuheit. Die Bikes werden auf speziellen Bike-Holdern von den Fahrern selbst aufgehängt, ehe sie auf dem nachfolgenden Sessel Platz nehmen. In der Bergstation nehmen sie ihre Bikes selbst wieder ab.

Winterberg bekam eine neue kuppelbare 6er-Sesselbahn. Sie erschließt den Höhenrücken „Kappe“ im Winter für Skifahrer und im Sommer für Wanderer und vor allem Mountain-Biker. Der Bike-Park Kappe ist der größte Deutschlands und der drittgrößte Europas. Foto: Doppelmayr

Oops, an error occurred! Code: 20190922012537bff010ad