Bahnen

Kuppelbare Kombibahn in La Berra

Im schweizerischen Kanton Freiburg wird Bartholet im Jahr 2013 seine erste kuppelbare Kombibahn realisieren. Die Bahn in La Berra ist eine kombinierte Anlage aus Sessel- und Kabinenbahn und wird auf die Wintersaison 2013/2014 den Betrieb aufnehmen.

In La Berra wurde bereits vor längerer Zeit über eine Aufwertung des Angebots im Skigebiet diskutiert. Die Konzession für den bestehenden Doppelsessellift hat noch bis 2014 ihre Gültigkeit. Der Lift wurde 1976 gebaut und die auslaufende Betriebsbewilligung gab nun den Ausschlag, den Lift durch ein neues, leistungsfähiges System zu ersetzen. Der Wunsch der Betreibergesellschaft der Seilbahnen La Berra war eine Kombibahn zu realisieren und damit eine wichtige neue Etappe in der Entwicklung des Skigebietes einzuläuten. Die neue Anlage soll sowohl im Winter als auch im Sommer in Betrieb sein. Es soll ein Naherholungsgebiet für Jung und Alt geschaffen werden. Anlässlich der Aktionärsversammlung im Juni 2010 wurde einer Kapitalerhöhung zugestimmt, was den Weg frei machte zur Projektierung der neuen Bahn. Den Zuschlag für den Bau der Bahn bekam der Schweizer Seilbahnkonstrukteur Bartholet Maschinenbau AG Flums nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren.

Hohe Naturschutzauflagen

Eine Herausforderung in der ersten Projektphase stellte die Einhaltung der Naturschutzauflagen dar. Das Gebiet in La Berra ist bekannt für die Lebensräume von Birkhühnern, welche sich auf den Anhöhen befinden. Deshalb gab es für das Projekt auch einigen Auflagen, welche die Einhaltung der Ruhezonen für diese Tiere garantieren sollen. Umfangreiche Abklärungen, die auch Lärm- und Frequenzmessungen beinhalteten, fanden vorab statt. Danach erfolgte die Projektierung der neuen Bahn mit anschließender Plangenehmigung. Bei der Entwicklung der Stationen musste eine spezielle Dämmung vorgesehen werden, auch dies eine der Auflagen des Naturschutzes.

Technisches Konzept

Das Projekt der Kombibahn in La Berra sieht im Anfangsausbau die Kombination von vier 8er-Kabinen mit 70 4er-Sesseln vor. Im Endausbau ist eine Förderleistung von 1.500 P/h vorgesehen, für die zehn Kabinen und 77 Sessel erforderlich sind. Für die Garagierung der Seilbahnfahrzeuge ist eine Unterflur-Garage mit Rampenförderer geplant. Der Beginn der Bauarbeiten erfolgt im Frühling 2013.

Weitere Projekte

Nachdem Bartholet für die „Weisse Arena“ in Laax die Porsche-Sesselbahn konstruiert hat, stehen auch in diesem Bereich weitere Projekte an. Auf Anfrage bei BMF war zu hören, dass es etliche interessierte Kunden nach Laax gezogen hat, um diese Referenz-6er-Sesselbahn zu besichtigen und sich vor Ort ein Bild zu machen. Das moderne Design und die Weltneuheit des 45°-Abdrehens des Sessels vermochten offensichtlich zu überzeugen. Anlässlich der Interalpin in Innsbruck vom 10. bis 12. April 2013 wird Bartholet den neuen Porsche-Komfort-Sessel an seinem Stand in Halle B.1, Stand B145, zeigen.

Ein weiteres Großprojekt im Bereich Kabinenbahnen wird in Saas Fee vorbereitet. Dort wird BMF eine 10er-Kabinenbahnbahn in drei Teilstrecken bauen. BMF beweist damit weiterhin eine starke Präsenz am heimischen Seilbahn-Markt. BMF-Bahnanlagen sind zertifiziert nach den europäischen Seilbahnnormen des CEN und erfüllen somit die Anforderungen der EU-Richtlinie betreffend die Seilbahnen für den Personenverkehr.

TECHNISCHE DATEN

Kombibahn „La Berra“ Projekt (Klammerwerte: Endausbau)

Höhe Talstation 1.044 m
Höhe Bergstation 1.640 m
Schräge Länge 2.202 m
Höhenunterschied 596 m
Fahrzeuganzahl:
Kabinen 4 (10)
Sessel 70 (77)
Förderleistung 1.200 (1.500) P/h

Bergstation der Kombibahn „La Berra“ (Rendering). Foto: Bartholet

Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen