Das Bundesland Kärnten möchte mit einem engen Schulterschluss in die Wintersaison 2023/24 starten: Hansjörg Pflauder, Geschäftsführer der Kärntner Skipass Vertriebs- und Marketing GesmbH; Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See; Sebastian Schuschnig, Kärntner Tourismuslandesrat und Klaus Ehrenbrandtner, Geschäftsführer der Kärnten Werbung (v. li. n. re.)
Foto: Kärnten Werbung / HORST BERNHARD STUDIOHORST
Tourismus Organisationen

KÄRNTEN WERBUNG

Kärnten schärft sein Marken-Profil vor dem Winter 2023/24

Im österreichischen Bundesland Kärnten geht man in einer Allianz zwischen der Landesregierung, der Kärnten Werbung, den Kärntner Tourismusregionen, der Seilbahnwirtschaft und den Skischulen in die bevorstehende Wintersaison 2023/24.

von: DK

20 Mio. potenzielle Gäste planen laut der aktuellen Winterpotenzial-Analyse der Österreich Werbung und des Instituts NIT einen Winterurlaub in Österreich. Das sind um drei Mio. mehr als in der letztjährigen Befragung und auch über dem Niveau vor der Pandemie. Die Mehrheit der Befragten möchte laut Studie ihren Winterurlaub trotz der allgemeinen Preissteigerungen umsetzen. Gespart werden dürfte aber in Teilbereichen des Urlaubs, beispielsweise durch die Wahl von günstigeren Unterkünften oder einer kürzeren Urlaubsdauer, so ein weiteres Ergebnis der Studie.

Mit vereinten Kräften

Auch in Kärnten geht man grundsätzlich optimistisch in den Winter 2023/24. Das Marken-Profil für Winterurlaub in Kärnten wurde in den letzten Monaten geschärft und abgestimmt: Die Kärntner Bergbahnen, Skischulen und Tourismusregionen haben mit der Kärnten Werbung eine gemeinsame „Klammer“ für eine gut abgestimmte Bewerbung des Winterurlaubsangebotes in dem Bundesland erarbeitet. Ziel ist es, geballt mit gleichklingenden Botschaften und stimmigen Bildern auf den Märkten aufzutreten.

Naturnaher alpiner Winterurlaub

Basis für das Profil, mit dem sich Kärnten von Mitbewerbern abheben will, waren die Ergebnisse der Winter-Gästebefragungen der Österreich Werbung (T-Mona) der vergangenen fünf Jahre, die Analyse bestehender Botschaften über das Kärntner Winterangebot, die neuesten Trends und Entwicklungen sowie die Beobachtung des Mitbewerbs in und außerhalb Österreichs. Klaus Ehrenbrandtner, Geschäftsführer der Kärnten Werbung, erklärte dazu: „Wenn man das gemeinsam erarbeitete Profil in eine Überschrift verpacken will, dann lautet sie: Naturnaher alpiner Winterurlaub mit Panorama, von seiner sonnigsten und familiärsten Seite - mit Mehrwert. Darin finden sich alle Attribute, die in Kärnten besonders stark ausgeprägt und gut bewertet, bei Gästen nachgefragt und in anderen Destinationen weniger präsent sind“, so Ehrenbrandtner.

Klarer Fokus auf Ski Alpin

Drei Viertel aller Wintergäste in Kärnten geben als Hauptmotiv für die Urlaubsentscheidung den alpinen Wintersport an. In diesem Segment dominiert der erholungsorientierte und sportliche Skifahrer. Hansjörg Pflauder, Geschäftsführer der Kärntner Skipass Vertriebs- und Marketing GesmbH und Vorstand der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen, erklärte in diesem Zusammenhang: „Wir bedanken uns besonders bei der Kärnten Werbung für diese Initiativsetzung. Die Kärntner Seilbahnen sind überzeugt, dass die gemeinsam erarbeitete Winterpositionierung mit dem klaren Fokus auf Ski alpin für alle touristischen Leistungsträger zu einer nachhaltigen Wertschöpfungssteigerung führen wird“.

Ziel: Aushängeschild bei nachhaltigem Wintertourismus

Das Thema Nachhaltigkeit soll bei den Kärntner Seilbahnunternehmen aber auch in ökologischer Hinsicht einen wichtigen Stellenwert einnehmen: „Die Bereitschaft unter den Seilbahnbetrieben, weiter an der Umsetzung von nachhaltigen Maßnahmen zu arbeiten, ist groß. Wir wollen Kärnten zu einem Aushängeschild für nachhaltigen Wintertourismus machen“, so Pflauder, der zuversichtlich in die kommende Wintersaison blickt.


Foto: Hauser Kaibling

Am Hauser Kaibling in der Steiermark wurde der Spatenstich für eine neue leistungsstarke 8er-Sesselbahn gesetzt.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der Wolfurter Seilbahnhersteller Doppelmayr gewährt am 14. und 15. Juni 2024 exklusive Einblicke in die Lehrlingsausbildung.

Weiterlesen
Foto: Ingo Dejaco

Die digitale, flächendeckende und vom Tourismus selbst finanzierten Gästekarte in Südtirol ist ein europaweites Vorzeigeprojekt – auch im Sinne des…

Weiterlesen
Foto: DieFotografen

Österreichweit gibt es rund 200 Bergbahnen mit Sommerbetrieb. Diese verzeichnen jährlich rund 20 Mio. Ersteintritte im Sommer – Tendenz steigend.

Weiterlesen
Foto: Messe Essen GmbH/Fabien Holzer

Die Cable Car World in Essen (D) liefert bei ihrer zweiten Auflage wieder wertvollen Input zur Planung und Umsetzung von urbanen Mobilitätsprojekten…

Weiterlesen
Foto: Aberg - Hinterthal - Bergbahnen AG

Die Anlage wird einen jährlichen Energieertrag von rund 100.000 kWh erzielen. Diese Energiemenge deckt ca. ein Viertel des jährlichen Strombedarfs der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/schwarz-koenig.at

Im strauchelnden Skigebiet im Süden Niederösterreichs hegt das Land Millionenpläne. In Lackenhof soll eine moderne Seilbahn gebaut werden. 

Weiterlesen
Foto: nikolaus faistauer photography

Die Bilanz des erfolgreichen Geschäftsjahres 2022/23 und die Wahl von Felix Porsche in den Aufsichtsrat prägten die 96. Hauptversammlung der…

Weiterlesen
Foto: Koren

Die Qualitätsinitiative des Fachverbands Seilbahnen zählt bereits 79 Mitgliedsbetriebe mit 96 Themenbergen. Das Sommergeschäft wird immer wichtiger.

Weiterlesen
Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Winterferien und Skisport sind im Trend – die Schweizer Seilbahnen bilanzieren die vergangene Wintersaison trotz witterungsbedingter Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Bei der 45. Hauptversammlung der Gasteiner Bergbahnen im Kursaal Bad Hofgastein wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weißl…

Weiterlesen