Die neuen Anwendungen für die Software-Lösung Snow How sorgen für die perfekte Organisation rund um die Pistenpräparierung.
Foto: Prinoth
Advertorial Pistengeräte

PRINOTH

Jetzt durchstarten mit Snow How

Task Manager und Maintenance Overview, die beiden neuen Anwendungen der Snow How-Software des Pistenfahrzeugherstellers Prinoth, sparen Zeit und Geld.

Mit Snow How von Prinoth fällt es leicht, immer alles im Blick zu haben: Alle Pistenfahrzeuge werden mit ihrem aktuellen geographischen Standort und ihrem jeweiligen Status angezeigt. So ist der Nutzer auf dem neuesten Stand, was Wartungsprozesse und erledigte Arbeiten betrifft. Alles ist darauf ausgerichtet, durch die Anwendung Zeit und Arbeit zu sparen.

Skigebiete effizienter managen

Dank der neuen Snow How-Funktionen Task Manager und Maintenance Overview können Skigebiete nun noch effizienter gemanagt werden. Die beiden web-basierten Anwendungen sind so bedienerfreundlich wie die gesamte Snow How-Software und zeigen alle Daten in Echtzeit an. Sollte jedoch einmal die Internetverbindung im Skigebiet unterbrochen werden, bleibt trotzdem der Zugriff auf alle Funktionen zum letzten Stand der intakten Verbindung aufrecht.

Mehr als eine To-do-Liste

Die Task Manager-Funktion ist viel mehr als die digitale To-do-Liste eines gesamten Skigebiets: Mit dem Task Manager können Aufgaben einfach via Mausklick erstellt und Kollegen zugeordnet werden. Ganz egal, ob es nun die Pistenpräparierung, das Liftanlagensystem oder die Schneeerzeuger betrifft: Alle im Team haben eine klare Übersicht über die anstehenden Aufgaben und sind jederzeit über den Stand der Dinge informiert.

Das im Task Manager integrierte Projekte Tool bringt die Zeiterfassung dabei auf ein neues Level. Dank der übersichtlichen Nachverfolgung, wer wann und wie lange an einem Projekt gearbeitet hat, sind interne und externe Weiterverrechnungen ein Leichtes.

Übersichtliche Wartungsorganisation

Nie wieder mühselige Stundenaufzeichnungen mit fünf unterschiedlichen Dateien, Stift und Zettel: Mit der Maintenance Overview-Funktion macht sich die Pistenfahrzeugwartung fast von allein. Alle Live-Daten aus dem Flottenmanagement, wie z. B. Betriebsstunden von Fahrzeug oder Winde, sind in der Anwendung Maintenance Overview verlinkt. Ebenso werden die Wartungsintervalle für die Pistenfahrzeuge im Programm hinterlegt. Es errechnet dann mithilfe dieser Daten die anfallenden Wartungen und erstellt automatisch den Wartungsplan für jedes Fahrzeug. Es ist einfach ersichtlich, welche Wartungsleistung für welches Fahrzeug wann fällig ist, wann diese durchgeführt und was genau am Fahrzeug gearbeitet wurde. Natürlich werden auch die nächsten Schritte aufgelistet und eine Erinnerung ausgegeben, wenn ein Wartungseingriff fällig wird.

Mit all den manuellen Erfassungs-, Auftrags- und Dokumentationsschritten von Wartungsarbeiten kann man sich leicht verzetteln. Mithilfe von Snow How Maintenance Overview bedarf es nur eines simplen Mausklicks und jede gewünschte Information ist sofort ersichtlich, wie z. B. alle Tätigkeiten im Skigebiet samt Notizen, Zeitauflistung, angefügten Dokumenten usw. Sämtliche Daten sind dabei auf jedem Endgerät immer greifbar und auf einem zentralen Server gesichert.

Foto: Prinoth
Mithilfe der neuen Funktionen Task Manager und Maintenance Overview ist es ein Leichtes, den Überblick zu bewahren.
Foto: Prinoth
Foto: Prinoth
Auf dem Endgerät werden die Daten im Snow How-Programm in Echtzeit angezeigt.
Foto: Prinoth

Foto: Kärnten Werbung GmbH/Thomas Sobian

Das neue Service der Kärnten Werbung zeigt an, wie viele Sonnenstunden je Skigebiet seit Beginn des Winters aufgetreten sind.

Weiterlesen
Foto: Hiwu

Kurz vor den Semesterferien in Oberösterreich verzeichnete das Skigebiet die einmillionste Seilbahnfahrt in dieser Saison und die 100.000er-Marke des…

Weiterlesen
Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen