Beschneiung

Intelligente Beschneiung – einfach und effizient

Die neue Steuerungssoftware ATASSplus-Version von TechnoAlpin setzt neue Maßstäbe.

Gleichmäßige Pisten vom Berg bis ins Tal, vom Herbst bis ins Frühjahr – darin liegt die Herausforderung der technischen Beschneiung. Weiters muss ein schonender Umgang mit Ressourcen gewährleistet sein. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat TechnoAlpin schon vor Jahren die Steuerungssoftware ATASSplus auf den Markt gebracht. In der hauseigenen Software-Abteilung wird laufend an der Weiterentwicklung der Software gearbeitet. In diesem Frühjahr kommt nun eine völlig neue Version von ATASSplus auf den Markt. Diese wird auf der Interalpin am TechnoAlpin-Stand präsentiert (Stand 109 in der neuen Messehalle).
Das neue ATASSplus ist einfach und schnell. Mit wenigen Mausklicks kann die gesamte Anlage gesteuert werden. Das System beinhaltet zahlreiche neue Features, die das Bedienen der Anlage erleichtern. Z.B. verfügt es über einen neuen Start-Stopp-Assistenten oder über Hilfestellungen bei Gerätefehlern. Grundlegende Änderungen gibt es bei der Oberfläche des Programms. Die Geräte werden in einer Kartenansicht gezeigt und können von dort aus bedient werden. Ein stufenloses Zoomen und Verschieben der Karten ist nun möglich. Geänderte Daten werden nahezu in Echtzeit aktualisiert, der Benutzer hat immer die aktuellen Daten im Überblick.

Alles auf einen Blick

Alle Geräte lassen sich über den Gerätemanager bedienen. Mehrere Geräte können gleichzeitig ausgewählt und bearbeitet werden. Neu sind zudem die vereinfachte Suche nach bestimmten Geräten und die Filtermöglichkeit. Damit kann auch bei großen Anlagen der Überblick gewahrt werden. Zudem ermöglicht ATASSplus die Auswertung aller Daten. Temperaturverläufe, Wasserverbrauch oder Betriebsstunden können damit einfach zusammengefasst und ausgewertet werden. ATASSplus macht es auch möglich, dass mehrere Benutzer gleichzeitig im System arbeiten. In den verschiedenen Stationen kann so jeder Mitarbeiter optimal reagieren – ohne Verzögerung. Von jedem Rechner aus kann autonom gearbeitet werden. Das spart wertvolle Zeit.
Das System verfügt über eine Kommunikationsfunktion, die in die Oberfläche eingebettet ist. Damit können Profile einfach und jederzeit individuell angepasst werden. Über diese Funktion versendet ATASSplus personalisierte Meldungen per SMS. Die Schneimannschaft kann so umgehend reagieren.

Intelligente Beschneiung dank ATASSplus

Nur mit vollautomatischen Anlagen ist es einfach und effizient möglich, die immer kürzer werdenden Temperaturfenster optimal zur Schneeerzeugung zu nutzen bzw. auf Veränderungen von relevanten Parametern innerhalb kürzester Zeit zu reagieren. Die Software ATASSplus sammelt Daten von Schneeerzeugern und Meteostationen und optimiert die Schneeproduktion entsprechend den herrschenden Bedingungen. Dadurch werden ein ausgeklügeltes Wasser- und Luftmanagement sowie eine kontinuierliche Energieüberwachung möglich. Betriebszustände und Ressourcenverbrauch können somit genauestens kontrolliert und ausgewertet werden, Betriebskosten werden optimiert, und über die gesamte Pistenlänge ist eine gleichbleibende Schneequalität garantiert. ATASSplus ist also weit mehr als ein reines Mittel zur automatischen Beschneiung. Die neueste Version ist ein intelligentes System, das ausgefeilte Technik mit einfacher Bedienung vereint.

Immer auf dem neuesten Stand

Die Softwareabteilung von TechnoAlpin arbeitet laufend an Verbesserungen von ATASSplus. Mit der neuen Version wurde ein großer Schritt gemacht – weitere Updates sind schon in Planung. Mit einem Updatevertrag können sich Kunden immer die aktuellste Version der Software sichern. Alle Weiterentwicklungen werden dann automatisch in ihr System eingespeist. Kunden, die bereits eine ATASSplus-Version installiert haben, erhalten bei Abschluss eines Updatevertrages automatisch das neue ATASSplus.

Durch die intelligente Software ATASSplus wird ein effizienter Einsatz von Ressourcen gewährleistet. Eine gleichmäßige Schneequalität vom Berg bis ins Tal garantiert reinstes Skivergnügen. Foto: TechnoAlpin

Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der österreichische Fernsehsender ORF 2 bringt am Sonntag, 12. Dezember 2021, um 18.25 Uhr im Rahmen der Sendereihe „Österreich-Bild“ eine…

Weiterlesen
Foto: NLK Burchhart

Die niederösterreichischen Skigebiete Ötscherlifte und Hochkar fusionieren, die Schröcksnadel-Gruppe verkauft ihre Anteile an beiden Skigebieten an…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Ein von der französischen Regierung am 18. November 2021 veröffentlichtes Protokoll für den Seilbahn-Betrieb in der Wintersaison 2021/22 sah…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Diese 25. Ausgabe der alpinen Fachmesse Mountain Planet wird unter dem Thema „Wandel und Innovationen gestalten die Bergwelt der Zukunft“ stehen. Vom…

Weiterlesen
FOTO: LEITNER

Bereits in den vergangenen Jahren entwickelten sich Seilbahnen zu einem fixen Bestandteil moderner urbaner Verkehrslösungen. Mit dem Prototyp von…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die von der Schröcksnadel-Gruppe im Jahr 2000 erworbenen Ötscherlifte Lackenhof im Bundesland Niederösterreich (AT) stellen noch vor Beginn der…

Weiterlesen
Foto: Borer Lift AG

Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel (CH) ist ein ehemaliges Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei Familien und Rodlern…

Weiterlesen
Foto: Axess

In Katalonien treibt die Eisenbahngesellschaft Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya die Digitalisierung ihrer Züge und Ski Resorts voran. In…

Weiterlesen
Foto: Verband Deutscher Seilbahnen

Anlässlich der Pressekonferenz zum Saisonauftakt am 25. November 2021 sprach sich der Verband Deutscher Seilbahnen (VDS) vehement gegen die…

Weiterlesen

Im Zusammenhang mit seinen beruflichen Tätigkeiten im Bereich der Seilbahntechnik – als Universitätsassistent, Amtssachverständiger, Lehrbeauftragter,…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Die für den 9. Dezember 2021 geplante Präsentation der länderübergreifenden Studie “Best Summer Resort of the Alps 2021” ist wegen des Lockdowns in…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Ganz Österreich tritt mit 22. November 2021 in einen „harten Lockdown“. Während die meisten Geschäfte, die Gastronomie und auch die Hotellerie…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahn AG, Marktl Photography

Mit der dynamischen Preisgestaltung möchte die Gasteiner Bergbahnen AG Besucherströme besser lenken. Ziel ist eine höhere Angebotsqualität durch eine…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Italiens Skigebiete rüsten sich für die kommende Wintersaison. Wie Leitner in einer Aussendung mitteilt, hat das Unternehmen zahlreiche…

Weiterlesen
Foto: BKZT

Der Tiroler Bauingenieur Andreas Brandner wurde am 23. Oktober 2021 zum neuen Präsidenten des European Council of Civil Engineers (ECCE), der…

Weiterlesen