Beschneiung

Intelligente Beschneiung – einfach und effizient

Die neue Steuerungssoftware ATASSplus-Version von TechnoAlpin setzt neue Maßstäbe.

Gleichmäßige Pisten vom Berg bis ins Tal, vom Herbst bis ins Frühjahr – darin liegt die Herausforderung der technischen Beschneiung. Weiters muss ein schonender Umgang mit Ressourcen gewährleistet sein. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat TechnoAlpin schon vor Jahren die Steuerungssoftware ATASSplus auf den Markt gebracht. In der hauseigenen Software-Abteilung wird laufend an der Weiterentwicklung der Software gearbeitet. In diesem Frühjahr kommt nun eine völlig neue Version von ATASSplus auf den Markt. Diese wird auf der Interalpin am TechnoAlpin-Stand präsentiert (Stand 109 in der neuen Messehalle).
Das neue ATASSplus ist einfach und schnell. Mit wenigen Mausklicks kann die gesamte Anlage gesteuert werden. Das System beinhaltet zahlreiche neue Features, die das Bedienen der Anlage erleichtern. Z.B. verfügt es über einen neuen Start-Stopp-Assistenten oder über Hilfestellungen bei Gerätefehlern. Grundlegende Änderungen gibt es bei der Oberfläche des Programms. Die Geräte werden in einer Kartenansicht gezeigt und können von dort aus bedient werden. Ein stufenloses Zoomen und Verschieben der Karten ist nun möglich. Geänderte Daten werden nahezu in Echtzeit aktualisiert, der Benutzer hat immer die aktuellen Daten im Überblick.

Alles auf einen Blick

Alle Geräte lassen sich über den Gerätemanager bedienen. Mehrere Geräte können gleichzeitig ausgewählt und bearbeitet werden. Neu sind zudem die vereinfachte Suche nach bestimmten Geräten und die Filtermöglichkeit. Damit kann auch bei großen Anlagen der Überblick gewahrt werden. Zudem ermöglicht ATASSplus die Auswertung aller Daten. Temperaturverläufe, Wasserverbrauch oder Betriebsstunden können damit einfach zusammengefasst und ausgewertet werden. ATASSplus macht es auch möglich, dass mehrere Benutzer gleichzeitig im System arbeiten. In den verschiedenen Stationen kann so jeder Mitarbeiter optimal reagieren – ohne Verzögerung. Von jedem Rechner aus kann autonom gearbeitet werden. Das spart wertvolle Zeit.
Das System verfügt über eine Kommunikationsfunktion, die in die Oberfläche eingebettet ist. Damit können Profile einfach und jederzeit individuell angepasst werden. Über diese Funktion versendet ATASSplus personalisierte Meldungen per SMS. Die Schneimannschaft kann so umgehend reagieren.

Intelligente Beschneiung dank ATASSplus

Nur mit vollautomatischen Anlagen ist es einfach und effizient möglich, die immer kürzer werdenden Temperaturfenster optimal zur Schneeerzeugung zu nutzen bzw. auf Veränderungen von relevanten Parametern innerhalb kürzester Zeit zu reagieren. Die Software ATASSplus sammelt Daten von Schneeerzeugern und Meteostationen und optimiert die Schneeproduktion entsprechend den herrschenden Bedingungen. Dadurch werden ein ausgeklügeltes Wasser- und Luftmanagement sowie eine kontinuierliche Energieüberwachung möglich. Betriebszustände und Ressourcenverbrauch können somit genauestens kontrolliert und ausgewertet werden, Betriebskosten werden optimiert, und über die gesamte Pistenlänge ist eine gleichbleibende Schneequalität garantiert. ATASSplus ist also weit mehr als ein reines Mittel zur automatischen Beschneiung. Die neueste Version ist ein intelligentes System, das ausgefeilte Technik mit einfacher Bedienung vereint.

Immer auf dem neuesten Stand

Die Softwareabteilung von TechnoAlpin arbeitet laufend an Verbesserungen von ATASSplus. Mit der neuen Version wurde ein großer Schritt gemacht – weitere Updates sind schon in Planung. Mit einem Updatevertrag können sich Kunden immer die aktuellste Version der Software sichern. Alle Weiterentwicklungen werden dann automatisch in ihr System eingespeist. Kunden, die bereits eine ATASSplus-Version installiert haben, erhalten bei Abschluss eines Updatevertrages automatisch das neue ATASSplus.

Durch die intelligente Software ATASSplus wird ein effizienter Einsatz von Ressourcen gewährleistet. Eine gleichmäßige Schneequalität vom Berg bis ins Tal garantiert reinstes Skivergnügen. Foto: TechnoAlpin

Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen