Snowmaking

Hochgurgl setzt auf Qualität

Seit diesem Winter ist das Skigebiet Hochgurgl im Tiroler Ötztal noch schneesicherer.

Im November wurde die neue Beschneiungsanlage eröffnet, bei der das Planungsbüro ILF als Generalplaner fungierte. Erstmals kam es dabei zu einer Zusammenarbeit zwischen ILF und TechnoAlpin, die über die reine Installation von Schneeerzeugern hinausging.

Die ILF zeichnete bei dem Projekt für die elektrische und hydraulische Planung sowie für die Bauleitung verantwortlich. TechnoAlpin wurde mit der Lieferung aller Komponenten für die Anlage beauftragt. Neben den Schneeerzeugern lieferten die snow experts also auch die Bauteile für den Anlagenbau. Pumpstation und Schneeerzeuger werden zudem über die neueste Version des TechnoAlpin-Leitsystems ATASSplus gesteuert. „Mit diesem Projekt konnten wir einmal mehr unsere technische Kompetenz und die hohe Qualität unsere Produkte und Komponenten unter Beweis stellen,“ freut sich TechnoAlpin Austria Geschäftsführer Martin Eppacher. „Die Zusammenarbeit mit der ILF war sehr konstruktiv. Im Bereich der Schneeerzeuger arbeiten wir bereits seit Jahren zusammen, nun kamen wir auch beim Anlagenbau zum Zug. Die Umsetzung ist sehr gut verlaufen und die Beschneiungsanlage konnte pünktlich in Betrieb genommen werden.“

Komplettlösung aus einer Hand

Auch in Hochgurgl war man mit der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen mehr als zufrieden. „Hauptgrund für die Wahl von TechnoAlpin waren für mich die Komplettlösungen aus einer Hand. Die ILF hat diesen Weg mitgetragen und TechnoAlpin erhielt den Zuschlag für die gesamte Beschneiungsanlage samt Leitsystem,“ berichtet der Geschäftsführer der Hochgurgler Lift GmbH & Co. KG Alban Scheiber. „Nach der Inbetriebnahme und der ersten Schneisaison können wir nun sagen, dass die Entscheidung goldrichtig war.“ Als erstes Skigebiet ohne Gletscher konnte Hochgurgl in die Wintersaison 2013/14 starten.

Damit dies möglich war, wurde der Maschinenpark um 20 Schneeerzeuger des Typs TF10 aufgestockt. Dank des erweiterten Maschinenparks können die Schneifenster nun besser genutzt und mehr Schnee bei optimalen Verhältnissen erzeugt werden. Die enorme Wurfweite und die integrierte Schwenkung sorgen dafür, dass der Schnee großflächig verteilt wird. Damit ist weniger Verschiebearbeit bei der Pistenpräparierung notwendig – ein weiterer positiver Aspekt in der Energiebilanz. Die TF10 überzeugte aber auch im Randtemperaturbereich mit großer Leistungsfähigkeit. Die Verantwortlichen in Hochgurgl entschieden sich für mobile Schneeerzeuger, die im Winter garagiert werden.

Für die ausreichende Wassermenge sorgt der Neubau der Rohrleitungen bei der Wasserfassung Gurgler Ache II. Ebenso wurden die Pumpstationen Untergurgl II und Hochgurgl II erweitert. Bei der Wasserfassung Gurgler Ache sowie bei den Pumpstationen Untergurgl II, Hochgurgl I und II und Wurmkogel werden auch sogenannte EMSR-Arbeiten (Elektrotechnik und die damit verbundenen Mess-, Steuer- und Regeltechniken) durchgeführt.

Intelligente Steuerungssoftware

Ein weiterer Grund für Alban Scheiber, TechnoAlpin den Zuschlag zu erteilen, war die intelligente Steuerungssoftware ATASSplus. Eine einfache Navigation, Übersichtskarten mit den aktuellen Temperaturwerten und neuartige Möglichkeiten der Statistik sind nur einige der Funktionen, mit denen ATASSplus neue Standards setzt. Damit kann die Beschneiung noch besser an die vorherrschenden Bedingungen angepasst werden. Das erhöht nicht nur die Schneequalität, sondern sorgt vor allem für einen noch effizienteren Einsatz der vorhandenen Ressourcen.

 

Die TF10 überzeugt durch hohe Wurfweite und Schwenkung. Dadurch wird der Schnee großflächig verteilt, was die Arbeiten mit dem Pistengerät reduziert. Foto: TechnoAlpin

Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Kässbohrer-Urgestein Valter Tura wird im April 2020 von Florian Profanter, Leiter der Pro Academy, abgelöst. Am 31. März endet somit seine 30-jährige…

Weiterlesen
Foto: MOUNT MEL

Die neue Situation benötigt Adaption aber auch kompetente und konsequente Vorbereitung bereits jetzt für die Zukunft!

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Nach intensiver Prüfung mehrerer Szenarien und in Abstimmung mit den wichtigsten Partnern und Ausstellern hat der Verwaltungsrat der Messe Bozen AG…

Weiterlesen
Fotocredit: C. Mantona

Die diesjährige National Convention & Tradeshow, die vom 4. bis 7. Mai auf Amelia Island, Florida (U.S.A.), abgehalten werden sollte, findet nicht…

Weiterlesen

Thomas Hunziker, Leiter Marketing und Verkauf sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Garaventa AG, übernimmt ab 6. April 2020 als CEO die Führung der…

Weiterlesen

Die Organisatoren von MOUNTAIN PLANET, eine der weltweit führenden Fachmessen für Bergplanung und Industrie, haben beschlossen, die Ausgabe 2020, die…

Weiterlesen

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

LEITNER ropeways realisiert Projekt am Drehort der Kinotrilogie „Herr der Ringe“

 

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

2018-China

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen