Die Gasteiner Bergbahnen möchten durch eine intelligente Besucherlenkung die Angebotsqualiltät deutlich erhöhen.
Foto: Gasteiner Bergbahn AG, Marktl Photography
Seilbahnen Zutritts- u. Infosysteme

GASTEINER BERGBAHNEN AG

Gasteiner Bergbahnen setzen auf „Dynamic Pricing“

Mit der dynamischen Preisgestaltung möchte die Gasteiner Bergbahnen AG Besucherströme besser lenken. Ziel ist eine höhere Angebotsqualität durch eine gleichmäßigere Auslastung des Skigebiets.

von: DK

Die Gasteiner Bergbahnen möchten mit der Einführung eines Dynamic Pricing Modells ein neues Kapitel des Wintersporttourismus im Salzburger Land (AT) aufschlagen. Die dynamische Preisgestaltung hat das Ziel, die Angebotsqualität durch eine intelligente Besucherlenkung spürbar zu erhöhen. Der Andrang zu den beliebtesten Zeiten würde so reduziert und die Attraktivität der Angebote zu Randzeiten deutlich erhöht werden. „Wir wollen den Tourismus intelligenter gestalten – mit Vorteilen für alle Seiten. Dafür sind spürbare Veränderungen notwendig, weshalb wir nun den ersten Schritt im Bereich Dynamic Pricing gehen“, fast Franz Schafflinger, Vorstand der Gasteiner Bergbahnen AG, die Bestrebungen auf einer Pressekonferenz am 17. November 2021 in Salzburg zusammen.

Start mit Tageskarten: Bis zu 20 % Frühbucher-Rabatte 

Im ersten Schritt setzen die Gasteiner Bergbahnen auf ein dynamisches Preismodell bei den Tageskarten-Käufern, die rund 20 % der Besucher ausmachen. Dabei gibt es Ganztageskarten, 3-Stunden-Karten und Tageskarten ab 12 Uhr. Für Interessierte wird es im Online-Shop einen deutlich spürbaren Frühbucher-Rabatt geben, der kontinuierlich in Richtung des Gültigkeitstages abnimmt. Der Tageskartenpreis bewegt sich so in einer Bandbreite von 47,50 EUR bis maximal 63,50 EUR, wenn man keines der Frühbucherangebote bis zum Tag vor der Nutzung in Anspruch nimmt.          

Systemwechsel mit Geld-zurück-Garantie   

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich um zwei Euro pro Tageskarte, eine Geld‐zurück‐Garantie bis zum Gültigkeitstag zu sichern. „Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem ersten Schritt ins Dynamic Pricing unseren Systemwandel sinnvoll einleiten. Wer früh bucht, spart. Und so ehrlich müssen wir sein: Wer sich die besten Tage und die beliebtesten Zeiten sucht, sich aber gleichzeitig nicht vorab festlegen möchte, muss auch entsprechend für die gewünschte Flexibilität und Qualität bezahlen,“ so der Gasteiner Bergbahnen-Vorstand Wolfgang Egger. In der weiteren Folge sind nach Evaluierung der ersten Saison mit Dynamic Pricing ein weiterer Ausbau des Systems geplant, beispielsweise über die Preisdifferenzierung in einzelnen Zeitslots. Bei der technischen Umsetzung wurde auf die Erfahrung von Skidata gesetzt. „Die eCommerce Lösung der Gasteiner Bergbahnen ermöglicht die Digitalisierung des Ticketverkaufs. Dadurch werden aus anonymen Gästen registrierte Kunden, die von Marketingaktionen profitieren. Die Erfahrung aus Skandinavien zeigt, dass im Durchschnitt 50% der Kunden ihren Skipass online kaufen“, erläutert Franz Holzer, General Manager Austria bei Skidata.

Besucherlenkung bei Pistentourengehern          

 „Für die Pistentourengeher bieten wir neue Angebote, um den steigenden Herausforderungen zu entsprechen. Für uns steht fest: Wer sich für die Nutzung der Infrastruktur wie Parkplätze, präparierte Pisten und Mautstraßen entscheidet, sollte auch einen Teil der Kosten dafür übernehmen“, erklärt Benjamin Rogl, Leiter Verwaltung und Controlling bei der Gasteiner Bergbahnen AG. Mit neuen, einheitlich geltenden Regeln sowie verbindlichen Angeboten und Preisen werde ein Rahmen geschaffen, der die Besucherstromlenkung auch in diesem Bereich berücksichtige.


Foto: saalbach.com

Bei den Hinterglemmer Bergbahnen im Salzburger Land standen kürzlich zahlreiche Mitarbeiterehrungen auf dem Programm: 23 Kolleginnen und Kollegen…

Weiterlesen
Foto: Energie Steiermark / Edi Aldrian

Angesichts der Energie-Knappheit versuchen immer mehr Seilbahnunternehmen, ihre Energie aus eigenen Quellen zu decken. So wurden auf dem Dach der…

Weiterlesen
Foto: Klaus Maislinger

Die Wirtschaftskanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte wurde als eine der ersten Tiroler Anwaltskanzleien für den prestigeträchtigen JUVE-Award nominiert.…

Weiterlesen
Foto: Roman Gric

ISR REPORTAGE In Pontresina (Graubünden) erschließt eine fixe Doppelsesselbahn die Alp Languard. Diese Bahn mit ihrer horizontalen 32,5º-Ablenkung ist…

Weiterlesen
Alle Fotos: Fatzer AG

FATZER AG Dieses Jahr feiert Fatzer die zehnjährige Erfolgsgeschichte von TRUsplice. Der Name wurde aus dem englischen „True“ und „Splice“ abgeleitet,…

Weiterlesen

Sie zählen zu den am meisten unterschätzten Kundengruppen: Teenager zwischen zehn und 14 Jahren. Das Institut für Jugendkulturforschung und die…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon / Stefan Kothner

SILVRETTA MONTAFON ISR-Interview mit Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon Holding: Über die Vorteile von integrierten…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Mit einem großen Fest hat der Südtiroler Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth vergangenen Freitag, den 23. September 2022, am Firmensitz in Sterzing…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In der kolumbianischen 400.000-Einwohner-Stadt Manizales sind bereits zwei von Leitner errichtete urbane Seilbahnen im Einsatz. Am ersten September…

Weiterlesen
Foto: Franz Oss

Unter dem Titel „Megawandel – Stresstest für die neue Welt der Wirtschaft“ lud die Tiroler Adler Runde bereits zur sechsten Ausgabe ihres…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Vorfeld der Wintersaison 2022/23 und der schwierigen Lage am Energiemarkt machen die Seilbahnverbände Österreichs und der Schweiz auf die…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Wegen eines Brands in der Lagerhalle der Pumpstation Franzlalm muss der für Samstag, den 17. September 2022, in der Skiregion Dachstein West geplante…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Am ersten September 2022 hatten 24 Burschen und 4 Mädchen ihren ersten Lehrtag bei Doppelmayr in Wolfurt (A). Zehn von ihnen werden zu…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Am Samstag, dem 17. September 2022, bietet die Skiregion Dachstein West mit einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 1. bis 5. September 2022 fand in Peking planmäßig die World Winter Sports (Beijing) Expo 2022 statt. Die ISR war auf der Messe mit ihren…

Weiterlesen