New ropeways

Erfolg an beiden Seiten der Hohen Tatra

Sesselbahnen mit blauen Wetterschutzhauben haben die Attraktivität der namhaften Skiebiete Tatranská Lomnica (Slowakei) und Białka Tatrzańska (Polen) wesentlich erhöht.

Tatranská Lomnica

Über die intensive Entwicklung des Gebietes Tatranská Lomnica unter der majestätischen Kulisse des mit einer Pendelbahn erschlossenen zweithöchsten Gipfels der Slowakei Lomnický štít (Lomnitzer Spitze) haben wir bereits in der ISR 3/2011, S. 17-18, berichtet. Der hohe Standard der Seilförderanlagen (zwei Kabinenbahnen, eine Pendelbahn, je eine Doppel-, eine 4er- und eine 6er-Sesselbahn, ein Kinder-Schlepplift und zwei Förderbänder) wurde vor der Saison 2011/2012 um die 8er-Sesselbahn „Tatranská Lomnica – Buková hora“ ergänzt (siehe ISR 1/2012, S. 17). Diese 683 m lange Bahn mit 134 m Höhenunterschied erschließt direkt vom Parkplatz aus eine neue familienfreundliche Piste mit blauen und roten Varianten und gehört weltweit zu den ersten Sesselbahnen mit blauen Wetterschutzhauben.

„Wir haben natürlich für diese kurze Trasse auch eine fixe 4er-Sesselbahn überlegt, die die gewünschte Förderleistung von 2.400 P/h sicher erbringen könnte. Den Vorteil einer modernen kuppelbaren Anlage mit den Komfortsesseln wissen vor allem die Skianfänger zu schätzen, und für die Sicherheit der kleinen Kinder haben wir die Sessel mit dem Kidstop-System ausgerüstet. Einer der Gründe, warum wir uns für die 8er-Sesselbahn mit blauen Hauben entschieden haben, war neben der Attraktivität dieser in der Slowakei einmaligen Seilbahn der Vorteil, dass wir auch bei dieser Förderleistung alle 27 Sessel im Stationsumlauf der Talstation abstellen können. Die ersten zwei Saisonen haben gezeigt, dass unsere Überlegungen richtig waren“, teilte der Technische Direktor der Skigebiete und Vorstandsmitglied von Tatry Mountains Resort, a. s., Dipl.-Ing. Dušan Slavkovský, der ISR mit.

Białka Tatrzańska

Den Namen des heute zu den größten und bekanntesten Skigebieten Polens gehörenden Skigebietes hat vor 13 Jahren noch kaum jemand gekannt. Im Jahr 2000 haben sich einige unternehmungsfreudige Anrainer zusammengetan, eine Art von Ges. m. b. H. gegründet und eine günstig in Italien gekaufte gebrauchte 3er-Sesselbahn an den Hängen von Kotelnica Białczańska errichtet. Allmählich wurden weitere Sesselbahnen gebaut, ausschließlich schon neue Anlagen. Heutzutage verfügt Białka Tatrzańska über sieben Sesselbahnen und elf Schlepplifte (überwiegend Übungslifte) und 12 km Pisten, etwa 10 km davon mit Beschneiung.

Die vor der Wintersaison 2011/2012 eröffnete 6er-Sesselbahn „Pasieka Express“ hat im Gebiet die Hänge des benachbarten Berges Jankulakowski Wierch erschlossen (siehe ISR 1/2012, S. 17). Diese 1.070 m lange modernste Bahn in Białka mit blauen Schutzhauben überwindet einen Höhenunterschied von 172 m und wurde mit beheizten Leitner-Komfortsesseln mit Kidstop ausgerüstet. In der Bergstation befindet sich der wirtschaftliche 300 kW starke Direktantrieb und der Unterflurbahnhof für alle 66 Sessel.

„In unserem Gebiet haben wir dank der beleuchteten Pisten einen ununterbrochenen Betrieb von 13 Stunden täglich. Die neue Bahn fand von Anfang an enormes Interesse und am 30. Dezember 2012 wurden an dieser Anlage 30.191 Fahrgäste registriert, eine rekordverdächtige Anzahl für eine 6er-Sesselbahn mit einer Förderleistung von 3.000 P/h. Diese heute als Beschäftigungsanlage betriebene Bahn wird künftig auch gemeinsam mit zwei weiteren Sersselbahnen die Verbindung zu dem zur Białka Tatrzańska gehörenden Skigebiet Kaniówka herstellen“, teilte der technische Direktor von Białka Tatrzańska, Piotr Czaja, der ISR mit.

Roman Gric

Die 8er-Sessel mit Komfortpolsterung sorgen für eine bequeme Fahrt und dank der blauen Wetterschutzhauben garantiert auch für blauen Himmel. (Foto: Roman Gric)

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

ISR NSAA 2019 English

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen

2018-China

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen