New ropeways

Ein visionäres Projekt

Am Kronplatz (Italien) geht es direkt von der Eisenbahn in die Seilbahn von Leitner.

Eine außergewöhnliche Mobilitätslösung tritt ab Dezember 2011 am Kronplatz in Kraft. Dann nämlich können Skitouristen direkt vom Bahnsteig der Eisenbahn auf die Seilbahn umsteigen.

Der Kronplatz zählt mit 112 Pisten-km und einer Gesamtförderleistung von 65.000 P/h zu den größten Skigebieten in den Alpen. Die Anreise der Touristen erfolgt fast ausschließlich mit dem Auto, was an den An- und Abreisetagen häufig zu Verkehrsüberlastungen führt. Um das sensible Tal nicht noch mehr mit Privatverkehr zu belasten, entwickelte die Betreibergesellschaft Kronplatz AG die Idee einer direkten Eisenbahnanbindung. Diese sollte nicht nur der An- und Abreise dienen, sondern zugleich die verschiedenen Skigebiete des Tales vernetzen.

Visionen
Die ersten Ideen einer Eisenbahnanbindung stammen aus dem Jahre 1993. Die Zeit war damals aber noch nicht reif für so ein visionäres Projekt. Heute, in Zeiten von Klimawandel und steigenden Treibstoffpreisen, scheint die Eisenbahnanbindung die auf weite Sicht sinnvollste Lösung zu sein. Der Projektaufwand war enorm, da nicht nur der Bahnhof völlig neu gebaut, sondern neben der Seilbahn auch eine neue, 7 km lange Skipiste errichtet werden musste. Für diese waren strengste Umweltauflagen einzuhalten. Eine letzte Herausforderung für das Projekt bestand in einer Volksabstimmung, deren positiver Ausgang die Zuganbindung des Skigebietes schließlich ermöglichte.

Effizienz und Komfort
Technisch gesehen erfolgt die Anbindung des Bahnhofs an den Gipfel in zwei Teilstrecken. Die zweite Teilstrecke, die Gipfelbahn, wurde bereits im Vorjahr eröffnet. Es ist eine moderne Umlaufbahn mit 10er-Kabinen von Sigma, beheizten Ledersitzen und verlängerten Stationen. Dieselben Eigenschaften weist nun auch die neue Seilbahn auf, die als erste Teilstrecke der Gesamtstrecke den Bahnhof mit der Talstation der Gipfelbahn verbindet.

Verknüpfungspunkte
Für Leitner ist diese Verbindung ein wichtiges Anliegen, befasst sich die gesamte Unternehmensgruppe doch auch mit Mobilitätslösungen im Bereich öffentlicher Verkehr. Kombinierte Zug- und Seilbahnstationen kennt die Gruppe Leitner etwa aus Lateinamerika, wo in Manizales, Medellìn und Rio de Janeiro innerstädtische Seilbahnen direkt mit der U-Bahn verknüpft sind.

TECHNISCHE DATEN
10er-Kabinenbahn am Kronplatz

Seehöhe Talstation 935 m

Seehöhe Bergstation 1.736 m

Schräge Länge 4.340 m

Höhenunterschied 801 m

Stützenanzahl 24

Förderseildurchmesser 58 mm

Antriebsleistung Hauptantrieb 1.340 kW

Fahrgeschwindigkeit 6,0 m/s

Fahrzeuganzahl 145

Förderleistung 3.200 P/h

 

Die zweite Teilstrecke, die Gipfelbahn, wurde bereits im Vorjahr eröffnet. Foto: Leitner

Foto: Bereitgestellt

Die ISR war mit ihrer russischsprachigen Ausgabe auf der Ski Build Expo 2020 vertreten, einem Teilbereich des Moscow Ski & Board Salons, der im Rahmen…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskogler

Insgesamt rechnet die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG für Hinterstoder, die Wurzeralmbahnen und den Erlebnisberg Wurbauerkogel bis zum Ende der…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Am 1. und 2. Oktober 2020 findet der Kinder- und Familienmarketing-Kongress „Familien begeistern“ im Jufa-Seminarhotel Wien City sowie online statt.

Weiterlesen
Foto: Außenwirtschaftscenter Peking

Vom 5. bis 9. September ging die World Winter Sports (Beijing) Expo 2020 über die Bühne. Mit ihren chinesischen Heften am Stand des österreichischen…

Weiterlesen
Foto: SBS

Mit einer Diplomfeier in Disentis/Graubünden am 4. September 2020 haben 38 Lehrlinge ihre berufliche Grundausbildung abgeschlossen.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die zukünftigen Seilbahnexperten absolvieren ihre Berufsausbildung in den Bereichen Stahlbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Zerspanungstechnik und…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin/Jochum

Die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin erwartet für das Gesamtjahr 2020 drastische Umsatzrückgänge bei den Nächtigungen und fordert…

Weiterlesen
Foto: feratel/shutterstock; Hakinmhan

Mit dem „Gastro-Pass“ hat Feratel ein flexibles Registrierungssystem für Tourismusdestinationen entwickelt, welche die Corona-bedingte…

Weiterlesen
Foto: Österreichischer Skischulverband

Der Österreichische Skischulverband hat zusammen mit der Medizinischen Universität Innsbruck umfassende Handlungsempfehlungen zum Gesundheitsschutz…

Weiterlesen
Foto: Cha gia Jose, 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

Österreichs Seilbahnwirtschaft arbeitet derzeit an einem Leitfaden für den Winterbetrieb. Ziel ist es, größtmöglichen Schutz für Mitarbeiter und Gäste…

Weiterlesen
Foto: Marion Halft, CC BY-SA 4.0

Die Talstation der Seilbahn in Rüdesheim am Rhein, Deutschland, wird in drei Stufen bis zum Frühjahr 2023 komplett umgebaut. Das Investitionsvolumen…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Im Tiroler Paznaun haben die Entscheidungsträger ein vielschichtiges Maßnahmenpaket für die Wintersaison 2020/21 erarbeitet, um die Gesundheit und…

Weiterlesen
Foto: MCI/Unterlechner

Das im Auftrag der Tiroler Landesregierung vom Management Center Innsbruck durchgeführte Projekt soll Situationen mit hoher Ansteckungsgefahr…

Weiterlesen
Foto: Hauser Kaibling

Der Fachverband der Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich hat dem steirischen Erlebnisberg in der Kategorie Familie das Gütesiegel „Beste…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Garaventa hat die Merkurbahn in Baden-Baden mit neuen Wagen ausgestattet und die Maschinen- und Elektrotechnik komplett erneuert.

Weiterlesen