Economy

Editorial 1/2015

So lautet der Titel des erstklassigen Fachbeitrages von Roman Gric für diese Ausgabe.

Erstklassig ist der Beitrag vor allem auch wegen der unglaublich penibel recherchierten Details und der Fülle an Informationen, die in diesem „Hochkaräter“ stecken und mit dieser gedruckten Ausgabe der ISR für die Seilbahnwissenschaft verewigt wurden.

Natürlich muss man sich auch die Frage gefallen lassen, ob Beiträge über ein möglicherweise obsoletes Seilbahnsystem überhaupt noch von Interesse sind. Dem darf ich entgegensetzen, dass oft erst die Auseinandersetzung mit ebensolchen Fragen zu neuen Denkansätzen und innovativen Ideen führen können. Und ist es nicht die Aufgabe einer Fachzeitschrift, immer wieder neue Fragen aufzuwerfen und Denkanstöße zu geben? Wir sehen es jedenfalls als unsere Aufgabe an, als B2B-Medium auch einen Beitrag zur Weiterentwicklung im Seilbahnsektor sowie im Berg- und Skitourismus zu leisten und neuen Ansätzen eine Plattform zu geben.

Ein Garant für die technische Kompetenz der ISR ist seit mittlerweile 30 Jahren unser fachtechnischer Redakteur Prof. Josef Nejez, der neben seinem ISR-Jubiläum am 14. Februar auch seinen 70. Geburtstag feierte. Lesen Sie auf Seite 38 vom Lebensweg einer faszinierenden Persönlichkeit, deren vielfältige Talente sich nicht nur auf die Seilbahnwirtschaft beschränken.

Ein ISR-Jubiläum feiert auch unser Rumänien-Korrespondent Petre Popa jun., dessen Vater maßgeblich an den ersten erfolgreichen Seilbahn-Projekten in Rumänien beteiligt war (Seite 40).

Und erst ermöglicht haben diese Jubiläen Sie, liebe Leserinnen und Leser. Sie sind es auch, die letztendlich über Erfolg oder Misserfolg der Zeitschrift und ihren Nutzen für die Seilbahnbranche entscheiden. In diesem Sinne danke ich Ihnen für Ihre Treue und bitte Sie weiterhin um Ihr wertvolles Feedback zu den Inhalten der ISR.

Christian Amtmann

Mag. Christian Amtmann - Chefredakteur ISR; Foto: beigestellt

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen