Zutrittskontrolle mit dem Smart Gate NG von Axess
Foto: Axess
Seilbahnen Zutritts- u. Infosysteme

Axess

Digitalisierte Skigebiete

In Katalonien treibt die Eisenbahngesellschaft Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya die Digitalisierung ihrer Züge und Ski Resorts voran. In den letzten zwei Jahren modernisierte Axess den Skibetrieb mit ganzheitlichen Resort-Lösungen.

Schon vor über einem Jahrzehnt begann Axess damit, das Haupt-Skigebiet der Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya(FGC), La Molina, mit Smart Gates aus­zustatten. 2019 wurde die Kooperation ausgeweitet und auch alle anderen sieben Resorts mit Smart Gates, Pick up Boxen und Ticket Kiosks ausgerüstet. Der größte Schritt zur kompletten Digitalisierung wurde 2020 beschlossen, während die Corona-Krise exakte Zutrittskontrollen und die Überwachung der Skigäste forderte. Die FGC nutzte die Gelegenheit, um die Verwaltung der Resorts auf neue, digitale Beine zu stellen.

Eigene Resort Lösung

Dank einer gut funktionierenden Partnerschaft wurde die Kooperation mit Axess weiter intensiviert. Der Wunsch von FGC: Ein System, das Ski-Ticketing, Equipment-Verleih, B2C- und B2B-online-Verkaufskanäle sowie eine Integration mit der FGC-eigenen ERP-Software verknüpfen sollte. Nach nur wenigen Monaten wurde der Skibetrieb aufgenommen und die Saison 2020/21 mit der neuen Axess-Lösung gestartet.

B2C-Service

Die große Anzahl an Resorts und die teilweise direkt verbundenen Zuglinien der FGC machten das Projekt zu einer besonderen Herausforderung für die „IT-Architekten” des Projekts. So sollte das Axess-System etwa auch Zugtickets für den Nuria Touristenzug verkaufen, der in das Vall de Nuria Ski Resort integriert und der einzige Weg dorthin ist. Zudem sollte es für Gäste die Möglichkeit geben, die Zugtickets ohne menschliche Interaktion unkompliziert zu ändern, etwa um einen neuen Sitzplatz in einem anderen Zug zu buchen. Unter dem Motto „Zero Salesdesk”, will FGC in der kommenden Saison die klassischen Verkaufsstellen sogar auf das absolute Minimum reduzieren und dafür die Anzahl an Ticket Kiosks und Pick up Boxen erhöhen, um Schlangen und Begegnungen an den Kassen weitestgehend zu eliminieren.

Komplexes B2B-System

Ein weiterer Meilenstein in der Digitalisierung ist das B2B-System im Hintergrund. Auf der Plattform, die Axess für die FGC entwickelt hat, können Reisebüros, Hotels und andere Anbieter von Gruppentickets mehrere Tickets für jeden beliebigen Urlaubsort reservieren und kaufen. Die Abholung der Tickets erfolgt dann an den Pick up Boxen.

Ebenfalls erwähnenswert ist die digitale Verbindung des Skigebiets La Molina mit dem benachbarten, privaten Skigebiet Masella, das auch auf Axess-Technologie setzt. Die beiden Resorts bieten ab sofort ein Produkt namens ALP2500 an, mit dem Skifahrer nun eine einfache Möglichkeit haben, den ganzen Tag zwischen zwei verbundenen Skigebieten zu wechseln, während die Manager der Skigebiete eine faire Möglichkeit haben, die Einnahmen auf Grundlage der Verkäufe und Bewegungen der Alp2500-Skifahrer untereinander aufzuteilen.


Foto: saalbach.com

Bei den Hinterglemmer Bergbahnen im Salzburger Land standen kürzlich zahlreiche Mitarbeiterehrungen auf dem Programm: 23 Kolleginnen und Kollegen…

Weiterlesen
Foto: Energie Steiermark / Edi Aldrian

Angesichts der Energie-Knappheit versuchen immer mehr Seilbahnunternehmen, ihre Energie aus eigenen Quellen zu decken. So wurden auf dem Dach der…

Weiterlesen
Foto: Klaus Maislinger

Die Wirtschaftskanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte wurde als eine der ersten Tiroler Anwaltskanzleien für den prestigeträchtigen JUVE-Award nominiert.…

Weiterlesen
Foto: Roman Gric

ISR REPORTAGE In Pontresina (Graubünden) erschließt eine fixe Doppelsesselbahn die Alp Languard. Diese Bahn mit ihrer horizontalen 32,5º-Ablenkung ist…

Weiterlesen
Alle Fotos: Fatzer AG

FATZER AG Dieses Jahr feiert Fatzer die zehnjährige Erfolgsgeschichte von TRUsplice. Der Name wurde aus dem englischen „True“ und „Splice“ abgeleitet,…

Weiterlesen

Sie zählen zu den am meisten unterschätzten Kundengruppen: Teenager zwischen zehn und 14 Jahren. Das Institut für Jugendkulturforschung und die…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon / Stefan Kothner

SILVRETTA MONTAFON ISR-Interview mit Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon Holding: Über die Vorteile von integrierten…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Mit einem großen Fest hat der Südtiroler Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth vergangenen Freitag, den 23. September 2022, am Firmensitz in Sterzing…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In der kolumbianischen 400.000-Einwohner-Stadt Manizales sind bereits zwei von Leitner errichtete urbane Seilbahnen im Einsatz. Am ersten September…

Weiterlesen
Foto: Franz Oss

Unter dem Titel „Megawandel – Stresstest für die neue Welt der Wirtschaft“ lud die Tiroler Adler Runde bereits zur sechsten Ausgabe ihres…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Vorfeld der Wintersaison 2022/23 und der schwierigen Lage am Energiemarkt machen die Seilbahnverbände Österreichs und der Schweiz auf die…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Wegen eines Brands in der Lagerhalle der Pumpstation Franzlalm muss der für Samstag, den 17. September 2022, in der Skiregion Dachstein West geplante…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Am ersten September 2022 hatten 24 Burschen und 4 Mädchen ihren ersten Lehrtag bei Doppelmayr in Wolfurt (A). Zehn von ihnen werden zu…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Am Samstag, dem 17. September 2022, bietet die Skiregion Dachstein West mit einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 1. bis 5. September 2022 fand in Peking planmäßig die World Winter Sports (Beijing) Expo 2022 statt. Die ISR war auf der Messe mit ihren…

Weiterlesen