Sommer am Berg

Die Fahrt wird zum Ziel

Anständig „Guten Tag“ sagen haben die meisten Bergbahnangestellten gelernt, denn inzwischen wissen sie, wem sie ihren Lohn verdanken. Viel mehr kommt den wenigsten Kabinenbegleitern und Begleiterinnen jedoch nicht über die Lippen. Sie schauen konzentriert aus der Kabine hinaus, um ja nicht mit dem Gast reden zu müssen.

Ich habe einen solchen wortkargen Bergler auf einer Bergfahrt einmal angesprochen und gefragt, was er denn so interessiert beobachte. „Einstehende Wildtiere“ – „Wo?“. Wildtiere, das hat mich elektrisiert! Nun schoss die Kabine förmlich an der Felswand vorbei und leider auch an den Wildtieren. Ich bat den Mann, die Fahrt zu stoppen. Er tat dies freundlicherweise und dann begann er zu erzählen: „Die Gämse hat ein Junges und noch vor einer halben Stunde fraß es auf der Wiese da drüben.“ Seine Augen leuchteten, wie er erzählte, und wir bedauerten beide, dass sich die Scheiben nicht öffnen ließen und der Blick nur durch die verkratzte Scheibe möglich war. Ich habe ihn darum gebeten, für einen Moment die Türe zu öffnen – wir alle machten intuitiv einen Schritt zurück und spürten endlich, wo wir sind: in gefährlicher Höhe. Das Klinische der Bergfahrt war weit weg geblasen.

Diese Fahrt ist mir in Erinnerung geblieben und hat meine Vorstellung von der Funktion der Bergbahnen radikal verändert. Jene Fahrt wurde für mich zum Erlebnis – die Reise zum Ziel!

Die Veränderung beginnt bereits im Tal. Die Talstation bietet sehr viele Möglichkeiten, die Wartezeit der Gäste zu nutzen. Hier bereits beginnt der dramaturgische Bogen. Hier beginnt die Geschichte. Das Transportmittel ist dabei mehr als nur eine enge Sardinenbüchse, die man so schnell wie möglich wieder verlassen will. Die Passagiere können zu einer fröhlichen Gruppe zusammenwachsen, sofern der „Pilot“ mit einfachen Mitteln die Situation nutzt, um ihnen von dem zu erzählen, wovon er viel versteht – von den Bergen. Im Sommer ist für einen solchen Spaß doch immer Zeit. So wird eine Bergfahrt zu einer Exkursion. Die Bergfahrt hat ganz großes theatralisches Potential, das leider nach wie vor vor sich hin schlummert. Sie könnte zu einem Teil des großen Ganzen werden – zu einem Teil der Positionierung. Die Inszenierung geht aber noch weiter: in der Bergstation, in den Aussichtshilfen, auf den Kinderspielplätzen und reicht bis auf den Mittagsteller. Die Fahrt zurück schließt den Bogen, das Erlebnis Berg, schließlich ab.

Fazit: Die schönsten Seilbahnfahrten sollte man auszeichnen, um damit das Bewusstsein zu schärfen, dass mit Fantasie viele überraschende Erlebnisse entwickelt werden können, die den Gast begeistern.

Otto Jolias Steiner

 

Otto Jolias Steiner, Steiner Sarnen AG für Kommunikation, Foto: beigestellt

Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen