Bergstation der neuen Giggijochbahn
Bahnen

Doppelmayr

D-Line-Weltrekord in Sölden

Mit einer Förderleistung von 4.500 P/h&R ist die neue, als D-Line ausgeführte 10er-Kabinenbahn „Giggijochbahn“ derzeit die leistungsstärkste Einseilumlaufbahn weltweit.

Seit der Wintersaison 2016/2017 freuen sich die Gäste im Skigebiet Sölden über noch mehr Komfort. Die neue Giggijochbahn ist als D-Line ausgeführt, ein Paradestück der neuen Seilbahngeneration von Doppelmayr. Sie verspricht First Class auf ganzer Linie und ist mit neuen Möglichkeiten und einzigartigen Eigenschaften ein Highlight: Die richtungsweisende neue Anlage, die Doppelmayr gemeinsam mit den Bergbahnen Sölden realisiert hat, befördert bis zu 4.500 Personen pro Stunde und Richtung. Dazu sagt Jakob „Jack“ Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden: „Mit der Gaislachkogl- und jetzt der neuen Giggijochbahn stehen die beiden leistungsstärksten Zubringerbahnen, die es aktuell am Markt gibt, in unserem Skigebiet.“ 

Die hohe Förderleistung in Kombination mit dem ausgeklügelten Zutrittssystem wirkt sich positiv auf die Wartezeit aus; die Gäste können stressfrei und schnell in ihr Skivergnügen starten. Insgesamt 134 Kabinen mit Platz für je zehn Personen bringen die Wintersportler von der Talstation in Sölden auf das Giggijoch. Während der Fahrt erleben sie den Komfort und die besondere Laufruhe der D-Line – ein Fahr- und Raumgefühl wie nie zuvor. 

Die Talstation ist eine architektonische Sehenswürdigkeit und  ein Wahrzeichen in Sölden. Auf beengter Fläche entstand ein turmartiger Gebäudekern, in dem auch die Seilbahntechnik untergebracht ist. Ein besonderer Hingucker ist das bildperforierte Band mit dem Bergpanorama der Ötztaler Alpen, hinter dem sich der Einstiegsbereich in die Kabinen verbirgt. Die erhöhte Ebene erreichen die Gäste bequem per Rolltreppe. 

Die Vorgängerseilbahn der Giggijochbahn war zwischen 1998 und 2016 insgesamt rund 37.000 Stunden in Betrieb. Auch in Zukunft wird sie viele Skifahrer und Snowboarder auf die Piste bringen: Sie kommt in Hochötz wieder zum Einsatz und ersetzt dort die Ochsengartenbahn.  

Bergstation der neuen Giggijochbahn

Fotos: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Technische Daten: 10er-Kabinenbahn „Giggijochbahn“ (Type D7-Line)

Auftraggeber Bergbahnen Sölden
Lage Sölden, Tirol (A)
Schräge Länge 2.648 m
Höhenunterschied 921 m
Fahrzeuganzahl 134
Kabinenfassungsraum 10 Pers.
Fahrgeschwindigkeit 6,5 m/s
Fahrzeit 8,9 min
Förderleistung 4.500 P/h

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Der traditionelle Seilbahn- und Schlepplifthersteller Tatralift a.s. hat voriges Jahr einige interessante Projekte umgesetzt. Eine große…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen
LEITNER ropeways

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen