New ropeways

Bündner Bergbahnen rüsten auf

Die erneuerte Pendelbahn „Davos – Ischalp“ auf das Jakobshorn und eine neue 4er-Sesselbahn „Zuoz – Albanas“ stellen wichtige Verbesserungen in den zwei Graubündner Skigebieten dar.

Rechtzeitig zum Start der Wintersaison 2014/15 konnte die neue Zubringerbahn „Davos-Ischalp“  ins Skigebiet Jakobshorn ihren Betrieb aufnehmen. Fassten die alten, seit 27 Jahren in Betrieb stehenden Pendelbahnkabinen 50 Personen, so können neu 100 Personen zusteigen.

Mit der Verdoppelung des Wagenfassungsraums ist das Jakobshorn, welches als eine der Schweizer Topdestinationen bekannt ist, noch schneller und bequemer erreichbar, denn das großzügige Platzangebot in den Kabinen und Stationen steigert den Gästekomfort massiv. Die neue Pendelbahn legt die Strecke von rund einem Kilometer nunmehr über eine statt bisher zwei Stützen zurück und wird im Winter- und Sommerbetrieb eingesetzt. Sie überwindet bei einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von 10,0 m/s einen Höhenunterschied von knapp 400 m. 

Unter teilweise schwierigen Wetterverhältnissen hat Garaventa im vergangenen Jahr während acht Monaten den Neubau der Pendelbahn realisiert. Nach Abbruch der alten Anlage in Rekordzeit wurden nebst den seilbahn- und elektronischen Anlagen sowohl die Tal- als auch die Bergstation neu errichtet. Die neuen Stationen weisen ein ­eigenständiges und modernes Erscheinungsbild mit einem hohen Wiedererkennungswert auf. An der Talstation ist ein homogenes Architekturensemble, bestehend aus Verwaltungsgebäude, Talstation-Neubau und Anschluss an einen bestehenden Erweiterungsbau entstanden. Die neuen CWA-Kabinen überzeugen durch ihr modernes Design und bilden mit der Tal- und der Bergstation eine futuristisch anmutende Einheit. Die neue Pendelbahn hat seit der Eröffnung die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt. 

4er-Sesselbahn „Zuoz – Albanas“

Das Prädikat „klein, aber fein“ darf das Wintersportgebiet in Zuoz für sich in Anspruch nehmen. Seit Weihnachten 2014 hat die Oberengadiner Gemeinde in Sachen Transportanlagen für ihre Wintertouristen gleichsam einen Quantensprung gemacht. Der alte, seit 61 Jahren im Einsatz stehende Albanas-Bügellift hat seinen Dienst getan und musste einer neuen, den heutigen Anforderungen der Wintersportler entsprechenden 4er-Sesselbahn Platz machen.

Garaventa war für die komplette Lieferung der elektromechanischen Seilbahnausrüstung verantwortlich. Der sonnige Südhang des Albanas zählt zu den schönsten Skihängen im Oberengadin und ist ein beliebtes Familienskigebiet. Dank der neuen Sesselbahnanlage ist nun eine komfortable Fahrt zum Ausgangspunkt herrlicher Abfahrten möglich.

Die 46 Sessel weisen eine Schließbügelverriegelung und mittig platzierte Fußraster auf. Die Ausstattung der Sessel mit Wetterschutzhauben ist heutzutage fast schon eine Selbstverständlichkeit. Nach knapp sieben Minuten Fahrzeit ist die Bergstation erreicht, die gegenüber dem Endpunkt des Bügellifts etwas höher situiert worden ist. Die Eröffnung der neuen 4er-Sesselbahn war auch für den Förderverein Sessel- und Skilifte Zuoz ein besonderer Moment. Seit Jahren setzt sich dieser Verein für den Erhalt des Skigebiets von Zuoz ein, und dazu gehört auch die Erneuerung der bestehenden Anlagen durch zeitgemäße und moderne Zubringerbahnen. 

100er-Wagen vor der Talstation der neuen Pendelbahn „Davos – Ischalp"
Fotos: Garaventa
Spaß im Schnee vor der Bergstation der 4er-Sesselbahn „Zuoz – Albanas“
Fotos: Garaventa

Technische Daten: Pendelbahn „Davos – Ischalp“

  • 2-Wagen-Pendelbahn
  • Schräge Länge:1.035 m
  • Höhenunterschied:394 m
  • Stützenanzahl: 1
  • Stützenhöhe: 45 m
  • Tragseildurchmesser: 2 x 62 mm
  • Zugseildurchmesser: 37 mm
  • Wagenfassungsraum: 100 + 1 Pers.
  • Max. Fahrgeschwindigkeit: 10,0 m/s
  • Min. Fahrzeit: 3,0 min
  • Förderleistung: 1.220 P/h

Beteiligte Firmen:

  • Seilbahntechnik: Garaventa
  • Elektrotechnik: SISAG
  • Kabinen: CWA
  • Seile: Fatzer

Technische Ddaten: 4er-Sesselbahn „Zuoz – Albanas“

  • (kuppelbar, Wetterschutzhauben, Schließbügelverriegelung)
  • Schräge Länge1.953 m
  • Höhenunterschied590 m
  • Stützenanzahl13
  • Förderseildurchmesser41 mm
  • AntriebTal
  • Fahrzeuganzahl46
  • Fahrgeschwindigkeit5,0 m/s
  • Fahrzeit6,6 min
  • Förderleistung800 P/h

Beteiligte Firmen:

  • SeilbahntechnikGaraventa
  • ElektrotechnikDoppelmayr
  • FörderseilFatzer

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Der traditionelle Seilbahn- und Schlepplifthersteller Tatralift a.s. hat voriges Jahr einige interessante Projekte umgesetzt. Eine große…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen
LEITNER ropeways

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen