Bahnen

Blauer Himmel dank blauer Hauben

Leitner mit zwei kuppelbaren Sesselbahnen weiter auf Expansionskurs in Osteuropa

Skifahrer in der hohen Tatra (Slovakei) und in Zakopane (Polen) genießen in diesem Winter nicht nur neue Sesselbahnen von Leitner mit High-Quality-Ausstattung. Sie erleben auch eine Innovation: die ersten Sesselbahnen mit blauen Hauben, die Leitner zusammen mit dem Sportartikelhersteller Scott realisiert hat. Zwei Bahnen, die den Erfolg von Leitner in Zentral- und Osteuropa unterstreichen. Mit einem neuen Produktionsstandort in der Slowakei stellt Leitner die Weichen für eine weitere Expansion in diesen Märkten.

Tatranská Lomnica
Durch eine neue Piste und eine neue hochmoderne Sesselbahn wird im slowakischen Skigebiet Tatranská Lomnica das Angebot für Wintersportler deutlich verbessert. Die Betreibergesellschaft Tatry Mountain Resort (TMR) setzt nicht nur auf Größe, sondern vor allem auch auf Qualität. Eine neue kuppelbare 8er-Sesselbahn von Leitner bringt Skifahrer in diesem Winter zu der familienfreundlichen Abfahrt Bukova Hora. Es ist die erste 8er-Sesselbahn in der Slowakei. Sie besitzt Komfortsessel sowie eine automatische Stationsgaragierung. Um mit TMR ab diesem Winter die Zahl der Wintersportler in Tatranská Lomnica zu steigern, hat man sich zudem zu einer ungewöhnlichen Maßnahme entschlossen. So verfügt die 680 m lange Sesselbahn, die einen Höhenunterschied von 132 m aufweist und pro Stunde bis zu 2.400 Personen transportieren kann, als weltweit erste Bahn über blaue Hauben. Dass die Wintersportler in dem slowakischen Skigebiet künftig immer blauen Himmel über sich haben, verdanken sie einer Kooperation von Leitner mit Scott. Diese ungewöhnlichen Aussichten sind Teil einer neuen Marketingstrategie, die auch in osteuropäischen Skigebieten geschätzt wird. Seilbahnen sind nicht mehr nur rein funktionale technische Einrichtungen. Sie gewinnen mit gezielten Maßnahmen und Innovationen einen besonderen Erlebniswert für die Fahrgäste und damit auch eine große Bedeutung bei der Vermarktung des Skigebiets.

Białka Tatrzańska
Auch in Polen wurde eine neue Bahn von Leitner in Betrieb genommen. In Białka Tatrzańska, dem wichtigsten Skigebiet in der Zakopane-Region, befördert die neue kuppelbare 6er-Sesselbahn Pasieka bis zu 3.000 Personen pro Stunde. Die 1.070 m lange Bahn überwindet dabei einen Höhenunterschied von 172 m. Auch hier legt man großen Wert auf Qualität und eine hochwertige Ausstattung. Neben Leitner-Komfortsesseln besitzt die neue Bahn eine Sitzheizung, Kidstop und den besonders wirtschaftlichen Direktantrieb, der die Energiekosten und den Instandhaltungsaufwand deutlich reduziert. Der Leitner-Direktantrieb ist bekanntlich das weltweit einzige Seilbahn-Antriebssystem, das kein Hauptgetriebe benötigt. Neben den technischen Vorzügen überzeugte die Auftraggeber auch in Pasieka die Möglichkeit, mit den neuen blauen Hauben für mehr Aufmerksamkeit und für ein neues, stimmungsvolles Fahrerlebnis zu sorgen.

Neuer Produktionsstandort
Auf die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Seilbahnen reagiert Leitner mit einem neuen Standort in Stará Ľubovňa in der nordwestlichen Slowakei. Seit Anfang 2011 werden hier auf 1.800 m2 Seilbahnkomponenten von rund 40 Mitarbeitern produziert. Daneben hat Leitner dort auch eine Verkaufs- und Serviceniederlassung. Für die existierenden und zukünftigen Kunden bietet dieser neue Standort überzeugende Vorteile. Dank der zentralen Lage und der kurzen Wege genießen die Betreiber von Leitner-Seilbahnen künftig noch besseren und schnelleren Service.

TECHNISCHE DATEN
Kuppelbare 8er-Sesselbahn in Tatranská Lomnica (SK)
(blaue Wetterschutzauben, Stationsgaragierung)
Schräge Länge 660 m
Höhenunterschied 132 m
Stützenanzahl 7
Sesselanzahl 27
Förderleistung 2.400 P/h

Kuppelbare 6er-Sesselbahn in Tatranská Lomnica (SK)
(blaue Wetterschutzhauben, Sitzheizung, Kidstop, Direktantrieb)
Schräge Länge 1.070 m
Höhenunterschied 172 m
Stützenanzahl 10
Sesselanzahl 66
Förderleistung 3.000 P/

Foto: Leitner ropeways

Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen