Zaugg-Schneeräumanlagen für die Bahn
Pistengeräte

Bahnbrechend in jedem Schnee

Spezialist für die Entwicklung und Herstellung technisch hochstehender Geräte für die Schneeräumung auf Straße und Schiene und spezialisierter Geräte für die Bearbeitung von Schneepisten

Die Jungfraubahn bestellte 2011 bei Stadler Bussnang und Zaugg Eggiwil eine aus-schließlich für den Schneeräum­einsatz konzipierte Lokomotive. Neben der klassischen Schneeräumung nach starkem Schneefall wird das Fahrzeug auch als Vorläufer von planmäßigen Zügen eingesetzt, um die Strecke bei starkem Wind von Flugschnee zu befreien.

Im Stationsbereich können die Weichen mit einem Gebläse von Schnee geräumt werden, während auf der Strecke ein Spurpflug für die Reinigung zwischen den Schienen sorgt. Pro Führerstand sind zwei Arbeitsplätze für den Lokführer und den Maschinisten vorhanden. Die Lok verfügt für die betriebliche Flexibilität über eine Funkfernsteuerung. Die Schneefrässchleuderlok operiert zwischen der Kleinen Scheidegg und dem Tunneleingang zum Jungfraujoch.

Zaugg-Schneeräuman­lagen für die Bahn

Die Zaugg-Schneeräumanlagen für den schienengebundenen Verkehr sind in den meisten Fällen nicht selbstfahrend, sondern werden je nach Bedarf von einem Schienentraktor, einer Lokomotive oder ­einem Triebwagen geschoben.

Die mit einer Zaugg-Schneefrässchleuder bestückten Räumeinrichtungen basieren normalerweise auf einem bestehenden oder neuen Eisenbahnwagen-Fahrgestell, auf dem alle notwendigen Elemente an- und aufgebaut sind. Dazu gehört je nach Bedarf eine geschlossene Kabine, die mit zwei komfortablen Arbeitsplätzen mit Steuersitzen für den Bediener der Schneefrässchleuder und den Lokomotivführer ausgerüstet ist, und Platz für drei weitere Begleitpersonen bietet.

Die das Räumfahrzeug schiebende Lokomotive wird mittels Fernbedienung über Kabel vom anwesenden Lokomotivfüh-rer ferngesteuert. Die Führerkabine ist mit allen notwendigen Instrumenten und Gerätschaften eingerichtet, um die anspruchsvollen Räumarbeiten Tag und Nacht und bei jeder Witterung durchführen zu können.

Das Zaugg-Schneefräsfahrzeug besteht an der Front aus zwei selbstständigen Aggregaten, welche je mit einem Auswurfkamin für den gezielten Schneeauswurf bestückt sind. Man sieht auf den Bildern, dass die zwei Fräsen mit einem scharnierartigen Keil verbunden sind. Beim ersten Fräsdurchgang sind die beiden Fräsen zusammengeschoben. Beim zweiten Durchgang sind sie auf beiden Seiten soweit wie nötig nach außen verschoben.

Zaugg-Keilschneepflug für schienengebundene Fahrzeuge

Einerseits werden Wechselspitz- oder Keilschneepflüge von Zaugg direkt an Schienentraktoren, Lokomotiven oder Triebwagen angebaut. Dabei wird der Anbau meistens mit einem Wechselsystem realisiert, damit das Schneeräumgerät bei Nicht-Gebrauch entfernt werden kann.

Andererseits kann dieser Schneepflug kundenspezifisch – zusammen mit der dabei nötigen von ­einem Dieselmotor angetriebenen Hydraulikanlage (inklusive Not­aus­hebevorrichtung) – direkt auf ein bestehendes oder neues Eisenbahnwagen-Fahrgestell aufgebaut werden. Im Normalfall erfolgt die Steuerung per Funk aus dem Führerstand des die Räumvorrichtung schiebenden Triebfahrzeugs.

Für die Räumung des Restschnees zwischen den Gleisen gibt es einen Spurpflug, den man unter dem Räumfahrzeug montiert und mit dem wahlweise nach rechts oder links gefördert wird. 

Elektrische Schneefrässchleuderlok für die Jungfraubahn
Elektrische Schneefrässchleuderlok für die Jungfraubahn
Zaugg-Keilschneepflug für schienengebundene Fahrzeuge

Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen