Der vollelektrische PistenBully 100 E ist diesen Winter auf Herz und Nieren getestet worden. Die Entwickler von Kässbohrer arbeiten nun an der Optimierung.
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Pistengeräte

KÄSSBOHRER GELÄNDEFAHRZEUG AG

Alternative Antriebe bei der Pistenpräparierung

In Sachen umweltbewusster Pistenpräparierung treibt Kässbohrer die Technologien weiter voran. Vom dieselelektrisch angetriebenen Pistenbully 600 E+ über den rein elektrischen Pistenbully 100 E bis hin zum wasserstoffbetriebenen Pistenfahrzeug der Zukunft – Kässbohrer setzt bei der Entwicklung auf Nachhaltigkeit.

von: JD

Der Ruf nach umweltfreundlichen Konzepten in den Bergen werde immer lauter, ist Michael Kuhn, Leiter Entwicklung bei Kässbohrer in Laupheim, überzeugt. Nachhaltiges Handeln schütze nicht nur die Umwelt, es sorge auch für zufriedene Gäste und damit hohe Wirtschaftlichkeit, so Kuhn. Kässbohrer arbeitet daher laufend an der Entwicklung von nachhaltigen und effizienten Pistenfahrzeugen. Ein umweltschonendes Modell steht schon in zweiter Generation zur Verfügung, ein weiteres ist auf dem Weg zur Serienreife und zusätzlich wird an der Entwicklung einer wasserstoffbetriebenen Alternative mitgewirkt.

Pistenbully 600 E+ in zweiter Generation

Der dieselelektrisch angetriebene Pistenbully 600 E+ ist bereits seit 2012 im Einsatz. Die Nachfrage nach der inzwischen zweiten Generation dieses Fahrzeuges übersteigt laut Kässbohrer zurzeit sogar das Angebot. Besonders beliebt ist dieses grüne Pistenfahrzeug aufgrund seines verringerten CO2-Verbrauchs, seines leisen Betriebs und der starken Leistung. Dominik Kalbermatten, Pisten-Rettungschef bei der Saastal Bergbahnen AG, ist begeistert von dem Fahrzeug: „Unsere Pistenbully 600 E+ geben wir nicht mehr her!“

Pistenbully 100 E auf dem Weg zur Serienreife

Der rein elektrisch angetriebene Pistenbully 100 E erlebte auf der Interalpin 2019 seine Premiere und wird nun zur Serienreife hin weiterentwickelt. Im Winter 2020/21 wurde das Fahrzeug auf der Schwäbischen Alb im Allgäu (DE) und auf einer Teststrecke am Notschrei im Schwarzwald (DE) ausgiebig erprobt. Mithilfe der neuen Erkenntnisse dieser Testphase optimieren die Entwickler den Pistenbully 100 E weiter, damit diese Technologie zukünftig nicht nur serienreif, sondern auch bezahlbar ist. Nur so könne sie auch breit genutzt und dadurch ein positiver Effekt für die Natur erwirkt werden, erklärt Michael Kuhn.

Wasserstoff-Projekt HySnowGroomer

Seit 2019 ist Kässbohrer außerdem Entwicklungspartner des österreichischen Wasserstoffprojektes HySnowGroomer. Dabei geht es um die Entwicklung eines wasserstoffbetriebenen Pistenfahrzeugs mit entsprechender Infrastruktur. Das wird noch einige Zeit dauern. „Wenn Tankstellen auch in den Skigebieten verfügbar sein werden, dann stehen wir mit einer serienreifen und bezahlbaren Wasserstoffmaschine bereit“, verspricht Michael Kuhn, „parallel sind wir mit einigen multinationalen Herstellern in Kontakt, um unseren Kunden dann eine top aktuelle und hochwertige Antriebstechnologie anbieten zu können, die auch weltweit von unserem Service supportet werden kann.“

Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Die grüne Flotte von Kässbohrer freut sich auf Nachwuchs.
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Michael Kuhn, Leiter Entwicklung bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG: „Wir sind der richtige Partner für eine Zukunft mit sauberer und effizienter Pistenpräparierung und umweltbewusstem Skivergnügen.“
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Foto: Hiwu

Kurz vor den Semesterferien in Oberösterreich verzeichnete das Skigebiet die einmillionste Seilbahnfahrt in dieser Saison und die 100.000er-Marke des…

Weiterlesen
Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Seilbahnbranche ist vor Problemen am Arbeitsmarkt nicht gefeit. In der Schweiz wird deshalb die Kampagne "Alpine Tech Heroes" lanciert, um…

Weiterlesen