Die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen (Kärnten), zählen ab nun zu den „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“.
Foto: Bad Kleinkricher Bergbahnen
Sommer am Berg Bahnen

58 SOMMER-BERGBAHNEN

Mit der absoluten Rekordanzahl von 58 Mitgliedern starten die „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ in ihr 15tes Bestandsjahr.

Mehr österreichische Seilbahnunternehmen als je zuvor setzen auf zertifizierte Erlebnis-Qualität oben am Berg. Die Bergbahnen schaffen damit zentrale Attraktionen, die wesentliche Anziehungspunkte des alpinen Sommertourismus Österreichs sind.

Sieben neue „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“

Mit zusätzlichen sieben „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ im Jahr 2016 erreicht die in ganz Österreich (ausgenommen Wien und Burgenland) vertretene Gruppe mit insgesamt 58 Seilbahnunternehmen einen neuen Mitglieder-Rekord.

Innovationskraft am Berg ist gefragt – viele Neuigkeiten 2016

Um den Besuchern die einmaligen Besonderheiten des Bergsommers nahe zu bringen, sind Jahr für Jahr alpine Innovationen gefragt. So schaffen die „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ laufend neue Attraktionen, die zusätzliche Anziehungspunkte sind. Herausragende Neuigkeiten sind: Das „Gipfelbad anno dazumal“ für Badegenuss am Gipfel, auf der Riesneralm in der Steiermark. Die „Karren-Kante“, ein imposanter Aussichtssteg am Karren oberhalb von Dornbirn in Vorarlberg. Ein neuer Flow-Trail und eine neue Bike-Strecke im Bikepark Leogang. Das Schneekristall-Museum auf der Zugspitze. Der Kunstweg am Fisser Schönjoch in der Region Serfaus-Fiss-Ladis. Der Wasser-Erlebnisweg „Goldader Waldalm“ in Rauris. Und die 28 m lange  „Dino-Rutsche“ auf der Steinplatte in Waidring.

Kunst & Kultur als zusätzlicher Schwerpunkt

Mit der seit dem Vorjahr neuen Spezialisierungsmöglichkeit auf Kunst & Kultur öffnen die Sommer-Bergbahnen ihre Berge für zusätzliche attraktive Themen-Schwerpunkte. Die ersten beiden als Kunst- & Kultur-Berge zertifizierten Sommer-Bergbahnen sind die Schmittenhöhe (Zell am See, Salzburg) und die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen (Kärnten).

Säulen des alpinen  Sommertourismus

„Bergerlebnisse mit Qualitätsgarantie zusätzlich zur Transportleistung in den Mittelpunkt des Tuns zu stellen, ist seit 2001 der zentrale Erfolgsfaktor der ‚Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen‘“, betont Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich. Seit 15 Jahren setzt die Seilbahnwirtschaft im Sommer auf zertifizierte Erlebnis-Qualität. Jahr für Jahr werden so mehr Gäste hinauf in luftig-alpine Höhen gebracht, um „oben“ den Bergsommer in seiner herausragenden Schönheit zu erleben. „Dass wir bereits 2001 begonnen haben, den Sommer am Berg attraktiv zu gestalten, zeugt von dem enormen Weitblick, mit dem unsere Branche agiert“, freut sich Hörl. „Die Seilbahnwirtschaft ermöglicht es Gästen wie Einheimischen den ganzen Sommer über, bequem, schnell und umweltfreundlich direkt in die prachtvolle Bergwelt zu gelangen“, so der Seilbahnexperte.


Foto: Riesneralm

Das Skigebiet Riesneralm hat ein innovatives Wasserkraftwerk an der Talstation in Betrieb genommen, das ökologischen und nachhaltigen Ansprüchen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Die Kunden von Kässbohrer können sich neben höchster Effizienz und Wirtschaftlichkeit auch auf eine optimale Qualität ihrer Fahrzeuge verlassen.

Weiterlesen
Foto: CWA/Doppelmayr Seilbahnen

Der Schweizer Kabinenhersteller CWA Constructions SA/Corp. gewinnt mit seiner neuen 3S-Kabine Atria den „Red Dot Award: Product Design 2020“.

Weiterlesen
Foto: HIWU

Am 18. Juni wurde der erste der beiden neuen Carvatech-Wagen der Standseilbahn auf die Wurzeralm geliefert. In modernem Look und am letzten Stand der…

Weiterlesen
Foto: Prinoth AG

Mit 12. Juni 2020 übernimmt Klaus Tonhäuser die Funktion als Präsident der Firmengruppe Prinoth und folgt somit auf Werner Amort, der seit 2004 das…

Weiterlesen
Foto: Klenkhart

Bereits 2007 zeichnete das Tiroler Ingenieurbüro aus Absam für den ersten Masterplan für den Ausbau des rumänischen Skigebietes Poiana Braşov…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Der neue PistenBully 600 E+ setzt Maßstäbe für einen nachhaltigen Pistenbetrieb. Durch seinen diesel-elektrischen Antrieb verbindet der grüne…

Weiterlesen
Foto: Immoos GmbH

Bergungsspezialist Immoos hat die Corona-Krise in den vergangenen Wochen mit Kurzarbeit überbrückt und die Zeit genutzt, um ältere Angelegenheiten…

Weiterlesen
Foto: conos gmbh

Von allen Branchen ist der Tourismus weltweit am stärksten von der „Corona-Krise“ betroffen –, und in vielen Ski- und Bergdestinationen fragt man…

Weiterlesen
Foto: Bartholet Maschinenbau AG

In Walenstadt in der Schweiz entsteht ein spezielles Gastroerlebnis: Seilbahnbauer Bartholet und La Culina, ein Catering-Unternehmen aus Bad Ragaz,…

Weiterlesen
Foto: Violetta/pixabay.com

Seit seiner Gründung im Jahr 1969 hat sich das Schweizer Familienunternehmen zu einem führenden Komplettanbieter für Kassen-, Zutrittskontroll- und…

Weiterlesen
Foto: grischconsulta

Roland Zegg wird sich bei der Generalversammlung der Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) im August/Herbst 2020 nicht mehr zur Wiederwahl als…

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreich, zeigt sich zufrieden mit den neuen Bestimmungen der Lockerungsverordnung für die…

Weiterlesen
Foto: Axess AG

Die Axess AG bietet ein neues Modul für alle Zutrittskontrollsysteme an: Dabei misst ein Sensor die Körpertemperatur und eine Kamera erkennt, ob eine…

Weiterlesen
Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG/Marco Zemp

Nach dem fast dreimonatigen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Bergbahnen in der Schweiz aufatmen: Der Schweizer Bundesrat hat am 27.…

Weiterlesen