Cabins

445 Kabinen für Bolivien

Drei Einseil-Umlaufbahnen von Doppelmayr mit insgesamt 445 10er-Kabinen von CWA verbinden die bolivianischen Großstädte La Paz und El Alto.

Auf einer Meereshöhe von 3.600 m bis 4.000 m werden die Bahnen mit einer Gesamtlänge von knapp 11 km und elf Stationen den Pendlerverkehr zwischen den beiden Großstädten erleichtern und insgesamt bis zu 9.000 Personen pro Stunde und Richtung transportieren. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Ende 2014 geplant. Es handelt sich bei diesen Anlagen um die ersten urbanen Seilbahnen in Bolivien. Auf einer Länge von bis zu 4 km pro Bahn und mit mehreren Zwischenstationen werden sie mit einer Förderleistung von je 3.000 P/h&R das überlastete Straßennetz deutlich entlasten und den Pendlerverkehr enorm erleichtern. Bei einer Nennfahrgeschwindigkeit von 5,0 m/s wird die Fahrzeit zwischen den beiden Städten bei 10 bis 16,5 Minuten liegen, während die gleiche Strecke mit dem Auto zurückgelegt auch bis zu einer Stunde und mehr dauern kann.

CWA-Kabinen – optimal für den öffentlichen Verkehr

Das größte Anwendungsgebiet finden CWA-Fahrzeuge nach wie vor im alpinen Bereich. Die Nachfragen für Anwendungen im öffentlichen Verkehr nehmen aber stetig zu, nicht zuletzt infolge erfolgreich realisierter Projekte in den letzten Jahren. Mehrere tausend CWA-Fahrzeuge verrichten zuverlässig ihren Dienst in urbanen Anwendungen und das weltweit.

Die 445 OMEGA-IV-10-LWI Kabinen werden 17 Stunden pro Tag zur Verfügung stehen. Fahrgäste nehmen auf bequemen Tropical-Sitzen Platz, welche aus edlen dunklen Holzleisten gefertigt sind. Klappfenster und Öffnungen in den Türen sorgen für ausreichend Frischluft in den Kabinen. Eine Funk-Gegensprecheinrichtung steht den Passagieren für den Notfall zur Verfügung und ermöglicht so eine direkte Kommunikation mit dem Betriebspersonal.

Die LED-Innenraumbeleuchtung der Kabinen garantiert auch für die ca. acht Stunden Nachtbetrieb eine angenehme Fahrt. Jede der drei Bahnen erhält eine eigene Farbgebung. Die drei Bahnen heißen „Linea Roja“, „Linea Amarilla“ und „Linea Verde“.

CWA konnte durch sein fundiertes Know-how im Bau von seil‐ und schienengebundenen Fahrzeugen, seine hohen Qualitätsstandards, seine oft bewiesene Umsetzungskompetenz und nicht zuletzt aufgrund seiner weltweiten Erfahrung für Anwendungsgebiete im Sommer, Winter und für Städte überzeugen.

Rendering einer der verschiedenen OMEGA-IV‐10-LWI-Kabinen. (Foto: CWA)

Foto: Riesneralm

Das Skigebiet Riesneralm hat ein innovatives Wasserkraftwerk an der Talstation in Betrieb genommen, das ökologischen und nachhaltigen Ansprüchen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Die Kunden von Kässbohrer können sich neben höchster Effizienz und Wirtschaftlichkeit auch auf eine optimale Qualität ihrer Fahrzeuge verlassen.

Weiterlesen
Foto: CWA/Doppelmayr Seilbahnen

Der Schweizer Kabinenhersteller CWA Constructions SA/Corp. gewinnt mit seiner neuen 3S-Kabine Atria den „Red Dot Award: Product Design 2020“.

Weiterlesen
Foto: HIWU

Am 18. Juni wurde der erste der beiden neuen Carvatech-Wagen der Standseilbahn auf die Wurzeralm geliefert. In modernem Look und am letzten Stand der…

Weiterlesen
Foto: Prinoth AG

Mit 12. Juni 2020 übernimmt Klaus Tonhäuser die Funktion als Präsident der Firmengruppe Prinoth und folgt somit auf Werner Amort, der seit 2004 das…

Weiterlesen
Foto: Klenkhart

Bereits 2007 zeichnete das Tiroler Ingenieurbüro aus Absam für den ersten Masterplan für den Ausbau des rumänischen Skigebietes Poiana Braşov…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Der neue PistenBully 600 E+ setzt Maßstäbe für einen nachhaltigen Pistenbetrieb. Durch seinen diesel-elektrischen Antrieb verbindet der grüne…

Weiterlesen
Foto: Immoos GmbH

Bergungsspezialist Immoos hat die Corona-Krise in den vergangenen Wochen mit Kurzarbeit überbrückt und die Zeit genutzt, um ältere Angelegenheiten…

Weiterlesen
Foto: conos gmbh

Von allen Branchen ist der Tourismus weltweit am stärksten von der „Corona-Krise“ betroffen –, und in vielen Ski- und Bergdestinationen fragt man…

Weiterlesen
Foto: Bartholet Maschinenbau AG

In Walenstadt in der Schweiz entsteht ein spezielles Gastroerlebnis: Seilbahnbauer Bartholet und La Culina, ein Catering-Unternehmen aus Bad Ragaz,…

Weiterlesen
Foto: Violetta/pixabay.com

Seit seiner Gründung im Jahr 1969 hat sich das Schweizer Familienunternehmen zu einem führenden Komplettanbieter für Kassen-, Zutrittskontroll- und…

Weiterlesen
Foto: grischconsulta

Roland Zegg wird sich bei der Generalversammlung der Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) im August/Herbst 2020 nicht mehr zur Wiederwahl als…

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreich, zeigt sich zufrieden mit den neuen Bestimmungen der Lockerungsverordnung für die…

Weiterlesen
Foto: Axess AG

Die Axess AG bietet ein neues Modul für alle Zutrittskontrollsysteme an: Dabei misst ein Sensor die Körpertemperatur und eine Kamera erkennt, ob eine…

Weiterlesen
Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG/Marco Zemp

Nach dem fast dreimonatigen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Bergbahnen in der Schweiz aufatmen: Der Schweizer Bundesrat hat am 27.…

Weiterlesen