Pistengeräte

40 Pistengeräte für Sochi 2014

Sochi 2014 - Prinoth live dabei! Großauftrag über elf Pistenfahrzeuge 2011 exklusiv an Prinoth erteilt.

Nachdem die Olympischen Winterspiele 2014 an Sochi vergeben wurden, hat die russische Stadt am Schwarzen Meer ihre Pistenfahrzeugflotte stark aufgerüstet, um für die Olympischen Spiele bestens gerüstet zu sein. Man möchte glänzen. Mit Top-Athleten und perfekten Pisten. Prinoth ist bei diesem Großvorhaben an vorderster Front mit dabei. Herausragende PistenqualitätWenn alle Welt die Augen auf Sochi richtet und perfekte Pistenverhältnisse die Grundlage für die Spitzenleistungen der Athleten sind, ist herausragende Pistentechnologie gefragt. Vertraut wird dabei auf Prinoth, Pistentechnologie aus Südtirol. Über 40 Pistenfahrzeuge des innovativen Herstellers sind in der Region Krasnaya Polaya mittlerweile im Einsatz. Alleine 2011 wurde ein Großauftrag über elf Pistenfahrzeuge exklusiv an Prinoth erteilt. Eine Flotte, die sich sehen lässt. So zählt das Skigebiet Rosa Khutor 21 Fahrzeuge, während zehn weitere im Sport- und Freizeitzentrum Gornaya Karusel vertreten sind. Zudem sind Pistenfahrzeuge in Laura Gazprom und Alpika vorzufinden. Alpenländische Technologie in Russland, ein Erfolgsgarant.

Prinoth steht für Pistentechnologie auf höchstem Niveau. So schafft man es, die Pisten schneller und effizienter zu bearbeiten. Der Beast mit einer Arbeitsbreite von bis zu 7,1 m garantiert größte Flächenleistung. Zeit, die zählt. „Mit Prinoth schafft man es, die perfekte Piste einfacher und dauerhafter zu erreichen. Die Prinoth Powerfräse erreicht in Kombination mit der außergewöhnlichen Schubleistung unserer Fahrzeuge selbst bei hohen Präpariergeschwindigkeiten perfekte Präparierergebnisse“, erklärt Johannes Michelotti, Exportleiter und Verantwortlicher für das Russland-Geschäft bei Prinoth, die Vorteile.

In Russland tut sich viel. Die Bauarbeiten für die Erschließung zusätzlicher Skipisten laufen bereits auf Hochtouren. Man bereitet sich vor. Für die alpinen Bewerbe, die in Rosa Khutor ausgetragen werden, sollen zu den Olympischen Spielen in Summe ca. 30 Pistenkilometer zur Verfügung stehen. Pisten, die es zu präparieren gilt.

Die Feuerprobe für die Olympischen Winterspiele 2014 werden die Skipisten bereits 2012 erleben. Dann finden die ersten offiziellen Weltcuprennen in Russland statt. Und Prinoth wird mit seiner Pistentechnologie die weißen Olympiapisten am Schwarzen Meer präparieren und damit einen der Grundsteine für erfolgreiche Winterspiele 2014 legen. „Um das Ergebnis zu optimieren, schicken wir auch unsere Fahrer nach Russland. Dann ist nicht nur unsere Fahrzeugtechnologie, sondern auch unser Know-how rund ums Präparieren vor Ort“, betont Michelotti. Sochi 2014 – ein Großprojekt; Prinoth freut sich darauf!

Die Pistenfahrzeugflotte in Gornaya Karusel; Foto: Prinoth

Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen